Rechtsprechung
   OLG Nürnberg, 21.04.1970 - 7 U 72/69   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1970,7208
OLG Nürnberg, 21.04.1970 - 7 U 72/69 (https://dejure.org/1970,7208)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 21.04.1970 - 7 U 72/69 (https://dejure.org/1970,7208)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 21. April 1970 - 7 U 72/69 (https://dejure.org/1970,7208)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1970,7208) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Pudel besteigt Zuchthündin: Ungewollter Begattungsakt begründet keine Tierhalterhaftung - Ungewollter Deckakt stellt keine spezifische Tiergefahr dar

Papierfundstellen

  • VersR 1970, 1059
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 06.07.1976 - VI ZR 177/75

    Tierhalterhaftung für Deckakte

    a) Allerdings wird in letzter Zeit in der Rechtsprechung der Instanzgerichte (OLG Düsseldorf VersR 1956, 226, 227; OLG Nürnberg VersR 1970, 1059, 1060; vgl. auch OLG München OLGZ 1071, 404, 405 und LG Kassel VersR 1965, 699, 700 [Deckakte] sowie LG Köln, MDR 1960, 924 [durch Kuhdung verursachter Verkehrsunfall]) und im neueren Schrifttum (vgl. Staudinger/Schäfer, BGB 11. Aufl., § 833 Rdnr. 29, 30), eine Tiergefahr verneint, wenn sich ein Tier seiner "natürlichen Veranlagung" entsprechend oder unter dem Zwang dieser Veranlagung bzw. "unter physiologischem Zwang" verhalten hat (vgl. auch OLG Karlsruhe VersR 1969, 808, 809 und OLG Oldenburg NJW 1976, 573).
  • OLG Hamm, 07.02.1990 - 13 U 62/88

    Zur Tierhalterhaftung wegen Deckens einer Rassehündin durch einen Mischlingsrüden

    a) Allerdings wird in letzter Zeit in der Rechtsprechung der Instanzgerichte (OLG Düsseldorf VersR 1956, 226, 227; OLG Nürnberg VersR 1970, 1059, 1060; vgl. auch OLG München OLGZ 1071, 404, 405 und LG Kassel VersR 1965, 699, 700 (Deckakte) sowie LG Köln, MDR 1960, 924 (durch Kuhdung verursachter Verkehrsunfall)) und im neueren Schrifttum (vgl. Staudinger/Schäfer, BGB 11. Aufl., § 833 Rdnr. 29, 30), eine Tiergefahr verneint, wenn sich ein Tier seiner "natürlichen Veranlagung" entsprechend oder unter dem Zwang dieser Veranlagung bzw. "unter physiologischem Zwang" verhalten hat (vgl. auch OLG Karlsruhe VersR 1969, 808, 809 und OLG Oldenburg NJW 1976, 573).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht