Rechtsprechung
   OLG München, 27.11.1975 - 24 U 813/75   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1975,1492
OLG München, 27.11.1975 - 24 U 813/75 (https://dejure.org/1975,1492)
OLG München, Entscheidung vom 27.11.1975 - 24 U 813/75 (https://dejure.org/1975,1492)
OLG München, Entscheidung vom 27. November 1975 - 24 U 813/75 (https://dejure.org/1975,1492)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1975,1492) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Neuwagenbestellung; Wirtschaftlicher Totalschaden; Mietfahrzeug; Kostenerstattung; Normale Wiederbeschaffungsfrist; Gleichwertiges Ersatzfahrzeug; Gesamtumstände; Treu und Glauben; Interimsfahrzeug; Erstattungsfähige Aufwendung; Veräußerungsverlust; Eigenersparnis; ...

Papierfundstellen

  • VersR 1976, 1145
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OLG Celle, 24.10.2007 - 14 U 85/07

    Schadensersatz aus Verkehrsunfall: Ersatzfähigkeit von Mietfahrzeugkosten bei

    Der Unfallgeschädigte hat dabei aber lediglich die Pflicht, diejenigen Maßnahmen zu treffen, die nach allgemeiner Auffassung nach Treu und Glauben von einem ordentlichen Menschen getroffen werden müssen, um den Schaden von sich abzuwenden oder zu mindern, wobei für einen schuldhaften Verstoß gegen diese Obliegenheiten der Schädiger beweispflichtig ist (vgl. OLG München, VersR 1976, 1145 - jurisRn. 32 m. w. N.).
  • AG Bonn, 03.05.2016 - 104 C 101/15

    Dauer der Nutzungsausfall-Entschädigung

    Der Unfallgeschädigte hat dabei die Pflicht, diejenigen Maßnahmen zu treffen, die nach allgemeiner Auffassung nach Treu und Glauben von einem ordentlichen Menschen getroffen werden müssten, um den Schaden von sich abzuwenden oder zu mindern, wobei für einen schuldhaften Verstoß gegen diese Obliegenheiten der Schädiger beweispflichtig ist (OLG München, Urteil vom 27.11.1975 - 24 U 813/75; OLG Celle, Urteil vom 24.10.2007 - 14 U 85/07; LG Duisburg, Urteil vom 06.03.2015 - 2 O 205/12).

    Dieser normale Wiederbeschaffungszeitraum setzt sich zusammen aus dem Zeitraum bis zur Klärung, ob ein Totalschaden vorliegt, einer (kurzen) Überlegungsfrist sowie der angemessenen Zeit zur Beschaffung eines entsprechenden Fahrzeugs (OLG München, Urteil vom 27.11.1975 - 24 U 813/75; OLG Celle, Urteil vom 24.10.2007 - 14 U 85/07; LG Duisburg, Urteil vom 06.03.2015 - 2 O 205/12).

  • LG Duisburg, 06.03.2015 - 2 O 205/12

    Ermittlung des Restwerts eines Taxis im Rahmen der Geltendmachung von

    Der Unfallgeschädigte hat dabei die Pflicht, diejenigen Maßnahmen zu treffen, die nach allgemeiner Auffassung nach Treu und Glauben von einem ordentlichen Menschen getroffen werden müssten, um den Schaden von sich abzuwenden oder zu mindern, wobei für einen schuldhaften Verstoß gegen diese Obliegenheiten der Schädiger beweispflichtig ist (OLG München v. 27.11.1975, 24 U 813/75, Rn. 32 - zitiert nach juris).

    Dieser normale Wiederbeschaffungszeitraum setzt sich zusammen aus dem Zeitraum bis zur Klärung, ob ein Totalschaden vorliegt, einer (kurzen) Überlegungsfrist sowie der angemessenen Zeit zur Beschaffung eines entsprechenden Fahrzeugs (OLG München v. 27.11.1975, 24 U 813/75, Rn. 39 - zitiert nach juris).

  • OLG Köln, 05.02.1993 - 3 U 45/92

    Totalschaden; Restwert

    Von dem hiernach zu errechnenden Betrag von 2.835,32 DM muß sich der Kläger im Wege der Vorteilsausgleichung die ersparten Betriebskosten, die ihm bei der Benutzung seines eigenen Fahrzeuges entstanden wären, abziehen lassen (vgl. dazu BGH, DAR 1963, 270; OLG München, Versicherungsrecht 1976 1145, 1147).
  • OLG Schleswig, 13.12.1989 - 9 U 206/87

    Wagen ; Reparatur; Ersatzwagen-Beschaffung ; Unfall; Fremdverschulden ;

    Aus der einschlägigen Rechtsprechung (wiedergegeben insbesondere unter ES Kfz-Schaden D-1/34, ES Kfz-Schaden D-1/39, ES Kfz-Schaden D-1/41 zur Frage der Schadensgeringhaltungspflicht beim Mietwagenkosten-Ersatz) hier zwei Beispiele für eine vergleichbare Berechnung der relevanten Kosten: OLG Frankfurt/M. (Urteil - 3 U 193/64 - 12.2.1965, in DRsp I (123) 102 a-c = MDR 1965, 481 = ES Kfz-Schaden B-3/2; OLG München (Urteil - 24 U 813/75 - 27.11.1975, in DRsp I (123) 198 c-d = DAR 1976, 156 = VersR 1976, 1145 = ES Kfz-Schaden D-1/17).
  • AG Hannover, 04.08.2017 - 417 C 3296/17
    24 U 813/75, Rn 32 - zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht