Weitere Entscheidung unten: OLG Schleswig, 14.11.1979

Rechtsprechung
   BGH, 30.01.1980 - IV ZR 73/78   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1980,3343
BGH, 30.01.1980 - IV ZR 73/78 (https://dejure.org/1980,3343)
BGH, Entscheidung vom 30.01.1980 - IV ZR 73/78 (https://dejure.org/1980,3343)
BGH, Entscheidung vom 30. Januar 1980 - IV ZR 73/78 (https://dejure.org/1980,3343)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1980,3343) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Auswirkungen falscher Angaben in einem Lebensversicherungsvertrag auf Rentenbasis - Verpflichtung zur Angabe gefahrerheblichen Umstände nach Abschluss eines Versicherungsvertrages - Anzeigepflicht bereits bei Antragstellung vorhandener, aber erst nachträglich bekannt ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Versicherungsnehmer - Anzeigeverpflichtung - Antragstellung

Papierfundstellen

  • MDR 1980, 477
  • VersR 1980, 667
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 21.03.1990 - IV ZR 39/89

    Zulässigkeit der Rückwärtsversicherung in der Lebensversicherung

    Das Berufungsgericht nimmt zutreffend an, daß der Kläger auch in der Zeit zwischen Antragstellung und Annahme des Versicherungsantrags zur Anzeige gefahrerheblicher Umstände verpflichtet blieb (vgl. RGZ 134, 148, 152; RG LZ 1916, 1246; RG JRPrV 1933, 5; BGH, Urteile vom 30. Januar 1980 - IV ZR 73/78 - VersR 1980, 667; vom 27. Juni 1984 IVa ZR 1/83 - VersR 1984, 884).
  • BGH, 27.06.1984 - IVa ZR 1/83

    Rechtsfolgen des Unterbleibens einer vorvertraglichen Anzeige

    Die zwischen Antragstellung und -annahme fortbestehende Obliegenheit zur Anzeige gefahrerheblicher Umstände (in st. Rechtsprechung anerkannt, vgl. zuletzt Urteil des früheren IV. Zivilsenats vom 30.01.1980 - IV ZR 73/78 - LM AVB f. Lebensvers. Nr. 3 = VersR 1980, 667) beurteilt sich im vorliegenden Fall ohne Anwendung des § 18 VVG allein nach § 16 WG, da nach Antragstellung ein Fragenkatalog nicht mehr zu beantworten war, sondern dem Antragsteller nur die unverzügliche schriftliche Anzeige von erst nachträglich eintretenden oder ihm erst nachträglich bekannt werdenden Gefahrumständen aufgegeben wurde (vgl. Prölss/Martin, VVG 23. Aufl. § 18 Anm. 2).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 14.11.1979 - 9 U 46/79   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1979,6654
OLG Schleswig, 14.11.1979 - 9 U 46/79 (https://dejure.org/1979,6654)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 14.11.1979 - 9 U 46/79 (https://dejure.org/1979,6654)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 14. November 1979 - 9 U 46/79 (https://dejure.org/1979,6654)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1979,6654) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • verkehrslexikon.de

    Nachtrunk führt in der Regel zur Leistungsfreiheit des Kfz-Versicherers

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • VersR 1980, 667
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht