Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 12.11.1981 - 18 U 190/78   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1981,3314
OLG Düsseldorf, 12.11.1981 - 18 U 190/78 (https://dejure.org/1981,3314)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 12.11.1981 - 18 U 190/78 (https://dejure.org/1981,3314)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 12. November 1981 - 18 U 190/78 (https://dejure.org/1981,3314)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1981,3314) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Gemeinde; Überschwemmung; Kanalisation; Amtshaftung; Abwasser; Entwässerungsgenossenschaft; Pumpwerk; Wasser

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • VersR 1982, 857



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Düsseldorf, 17.03.1994 - 18 U 173/93

    Haftung der Gemeinde für einen Rückstau aus dem Kanalsystem; Mitverschulden bei

    Es muß demnach ein Zusammenhang mit der Funktion der Anlage, nämlich dem Transport und der Abgabe des Wassers, bestehen und eben dies, nicht wie hier das Ausbleiben der Funktion, muß den Schaden verursacht haben (BGH NJW 1991, 2635 m.w.N.; BGH VersR 1992, 58 ; so auch schon der Senat, Urteil vom 12. November 1981 - 18 U 190/78 -, VersR 1982, 857 und Urteil vom 27. Februar 1992 - 18 U 154/91 ).

    Zu diesen Einrichtungen gehört deshalb nicht nur das Kanalsystem, sondern auch das Pumpwerk "Betriebspunkt Mehrhoog" (vgl. Senat, Urteil vom 12. November 1981 - 18 U 190/78 -, VersR 1982, 857).

  • OLG Dresden, 16.10.1998 - 6 U 1049/98

    Schadensersatz; Grundstück; Überschwemmung; Kanalisation; Haftpflicht

    Ebenfalls ist entgegen der Auffassung des Landgerichtes die Anwendung von § 2 Abs. 1 HPflG nicht deswegen ausgeschlossen, weil die Schäden ihren Grund darin haben, dass in der Anlage der Beklagten ein Rückstau entstanden war (so wohl OLG Düsseldorf, U. v. 12.11.1981, Az: 18 U 190/78, VersR 1982, 857; OLG Frankfurt/Main, U. v. 13.05.1985, Az: 1 U 164/84, VersR 1986, 1125; zum Streitstand: Filthaut, a. a. O., § 2 Rdnr. 27).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht