Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 14.06.1984 - 12 U 894/83   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1984,5891
OLG Koblenz, 14.06.1984 - 12 U 894/83 (https://dejure.org/1984,5891)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 14.06.1984 - 12 U 894/83 (https://dejure.org/1984,5891)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 14. Juni 1984 - 12 U 894/83 (https://dejure.org/1984,5891)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,5891) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • VersR 1985, 879
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OLG Karlsruhe, 26.02.2001 - 3 Ss 15/00

    Gefährdung des Luftverkehrs ; Pflichtwidrigkeit des Luftfahrzeugführers ;

    Auf die in Fachkreisen bekanntermaßen ungenauen Treibstoffanzeigen darf sich ein Luftfahrzeugführer nicht verlassen, vielmehr hat er eine sog. Sichtprüfung des Tankinhalts vorzunehmen oder er hat volltanken zu lassen (OLG Koblenz VersR 1985, 879; LG Konstanz VersR 1988, 511; OLG Köln VersR 1989, 359; Giemulla/Schmid NZV 1990, 458 f).

    In einem solchen Fall darf der Luftfahrzeugführer den von ihm angestellten Treibstoffbedarfsberechnungen nicht vertrauen (vgl. auch LG Hamburg, Urteil vom 15.10.1992, 232 O 22/91; a.A: LG Stuttgart, Urteil vom 15.11.1999, 18 O 255/98), denn die Ursachen eines etwaigen Mehrverbrauchs können vielfältiger Natur sein (vgl. OLG Koblenz VersR 1985, 879 ff, 881; LG Konstanz VersR 1988, 511 f. siehe hierzu auch: Flugsicherheitsmitteilung des Luftfahrtbundesamtes vom 09.06.1982, Nr. 2/82).

  • OLG Frankfurt, 22.07.2005 - 24 U 152/04

    Regress der Luftkaskoversicherung nach Flugunfall: Grob fahrlässige Herbeiführung

    Für die Entscheidung maßgebend ist die Frage, ob dem Versicherungsnehmer der Klägerin ein Anspruch gegenüber dem Beklagten zustand; dies ist zu bejahen (vgl. OLG Koblenz, VersR 1985, 879; BGH, VersR 1985, 983; LG Konstanz, VersR 1988, 511, 512; KG, KGR Berlin 1996, 32, 33; OLG München, VersR 1997, 1270, 1271; OLG Bremen, juris KORE 701742001, Rn 28).

    Welche vorbereitenden Maßnahmen der Pilot treffen muss, ist im Einzelfall zu entscheiden (OLG Koblenz, VersR 1985, 879).

    a) Eine Sichtprüfung des Tankinhalts vor dem Abflug ist grundsätzlich durchzuführen (OLG Koblenz, VersR 1985, 879; LG Konstanz, VersR 1988, 511, 512; KG, KGR Berlin 1996, 32, 33; OLG Karlsruhe, NJW 2001, 1661).

  • OLG Brandenburg, 28.09.2006 - 12 U 82/05

    Grobe Fahrlässigkeit: Vorliegen eines Sorgfaltspflichtverstoßes in besonders

    Dabei hat er eine Sichtprüfung vorzunehmen oder er muss voll tanken lassen; ein schuldhafter Verstoß gegen diese Pflichten ist grob fahrlässig (vgl. OLG Koblenz VersR 1985, 879; LG Konstanz a.a.O.; OLG Köln VersR 1989, 359; KG a.a.O.; Brandenburgisches OLG, Urt. v. 27.11.2002 - 14 U 55/01).
  • OLG Düsseldorf, 14.01.2010 - 10 U 97/09

    Grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalls in der

    Ein schuldhafter Verstoß gegen diese Pflichten stellt sich als grob fahrlässig dar (vgl. OLG Brandenburg vom 28.09.2006 - 12 U 82/05 - OLG Koblenz VersR 1985, 879; OLG Köln VersR 1989, 359).
  • OLG Koblenz, 21.10.2013 - 12 U 141/13

    Luft-Kaskoversicherung: Regress des Versicherers eines Fliegervereins beim

    Entgegen der Auffassung des Landgerichts ist der Beklagte "Dritter" im Sinne dieser Vorschrift (so auch BGH Beschl. v. 04.06.1985 - VI ZR 175/84 - verneinend OLG Koblenz Urt. v. 14.06.1984 - 12 U 894/83 -, OLG Hamm Beschl. v. 09.11.2011 - 20 U 191/11 - u. LG Paderborn Urt. v. 02.08.2011 - 2 O 99/11 -).
  • LG Düsseldorf, 04.08.2010 - 6 O 357/08

    Anspruch eines gesetzlichen Unfallversicherers auf Erstattung der Aufwendungen

    Ein schuldhafter Verstoß gegen diese Pflichten stellt sich als grob fahrlässig dar (vgl. Oberlandesgericht Düsseldorf, vom 14.01.2010 - I -10 U 97/09; OLG Brandenburg vom 28.09.2006 - 12 U 82/05 - OLG Koblenz VersR 1985, 879; Oberlandesgericht Köln VersR 1989, 359).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht