Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 02.02.1984 - 8 U 71/83   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1984,3265
OLG Düsseldorf, 02.02.1984 - 8 U 71/83 (https://dejure.org/1984,3265)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 02.02.1984 - 8 U 71/83 (https://dejure.org/1984,3265)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 02. Februar 1984 - 8 U 71/83 (https://dejure.org/1984,3265)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,3265) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

Papierfundstellen

  • VersR 1985, 456
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • OLG Zweibrücken, 20.11.2001 - 5 U 20/01

    Rechtsnatur des zahnärztlichen Behandlungsvertrags, Honoraranspruch bei

    Der Schaden ist in der Weise zu ersetzen, dass der (Zahn-)Arzt keine Vergütung erlangt (vgl. zu alledem: OLG Köln, VersR 1987, 620; OLG Düsseldorf, VersR 1985, 456; OLG Saarbrücken, OLG-Report 2000, 401; BGH, NJW 1978, 814; OLG Frankfurt, VersR 1996, 1150; Rehborn, MDR 2001, 1148, 1153; Kramer, MDR 1998, 324 m. zahlr.
  • OLG Brandenburg, 08.11.2000 - 1 U 6/99

    Beweisrechtliche Auswirkungen von Dokumentationsmängeln bei der Arzt-Haftung

    Der Zahnarzt schuldet demnach allein die ordnungsgemäße zahnmedizinische Behandlung, nicht aber den Eintritt eines bestimmten Behandlungserfolgs; nur in Bezug auf die technische Ausführung einer Prothese findet Werkvertragsrecht Anwendung (s. dazu BGHZ 63, S. 306, 309 ff.; OLG Zweibrücken, NJW 1983, S. 2094 [OLG Zweibrücken 10.03.1983 - 4 U 76/82]; OLG Düsseldorf, VersR 1985, S. 456, 457; OLG Koblenz, NJW-RR 1994, S. 52, 53 [OLG Koblenz 07.01.1993 - 5 U 1289/92]; OLG Köln, MedizinR 1994, S. 198, 199; OLG Oldenburg, NJW-RR 1996, S. 1267 f. [OLG Oldenburg 05.09.1995 - 5 U 75/95]; Palandt/Putzo, BGB, 59. Aufl. 2000, vor § 611 Rdn. 18; Palandt/Sprau, a.a.O., vor § 631 Rdn. 22; Münch.Komm.-Müller-Glöge, BGB, Bd. 4, 3. Aufl. 1997, § 611 Rdn. 46; Münch.Komm.-Soergel, a.a.O., § 631 Rdn. 65 ff.; Laufs/Uhlenbruck, Handbuch des Arztrechts, 2. Aufl. 1999, § 39 Rdn. 17 ff. m.w.Nw.).
  • OLG Oldenburg, 05.09.1995 - 5 U 75/95

    Zahnarzt, Zahnprothese, Zahnersatz, Zahnprothetik, Fehler, Kontakt, okklusaler,

    Dem Vergütungsanspruch stand ein Schadensersatzanspruch des Klägers wegen positiver Vertragsverletzung (§§ 611, 276 BGB ) entgegen, dessen Geltendmachung bewirkt, daß die Vergütung des zur Dienstleistung Verpflichteten von vornherein begrenzt wird und im vorliegenden Fall gänzlich entfällt (Senat, Urteil vom 11.7. 1995, - 5 U 110/93 - vgl. auch OLG Düsseldorf, VersR 1985, 456 ; OLG Köln, VersR 1987, 820 ; OLG Köln MedR 1994, 198; Reiling in Anmerkung zu OLG Köln, a.a.O.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht