Weitere Entscheidung unten: OLG Karlsruhe, 02.12.1987

Rechtsprechung
   OLG Köln, 29.07.1986 - 22 U 49/86   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1986,6891
OLG Köln, 29.07.1986 - 22 U 49/86 (https://dejure.org/1986,6891)
OLG Köln, Entscheidung vom 29.07.1986 - 22 U 49/86 (https://dejure.org/1986,6891)
OLG Köln, Entscheidung vom 29. Juli 1986 - 22 U 49/86 (https://dejure.org/1986,6891)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1986,6891) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • VersR 1988, 751
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 11.01.2005 - VI ZR 352/03

    Pflichten eines Kraftfahrers beim Linksabbiegen in der Dämmerung; Betriebsgefahr

    Bei Unfällen, die auf dem Verstoß eines Verkehrsteilnehmers gegen die Beleuchtungspflicht beruhen, wird daher vielfach dessen alleinige oder doch überwiegende Haftung bejaht (vgl. KG, DAR 1983, 82; OLG Hamm, Schaden-Praxis 1996, 339 f.; VersR 1999, 898, 900; PVR 2002, 19 f.; OLG Köln, VersR 1988, 751; OLG Stuttgart, Schaden-Praxis 1996, 272 f.).
  • OLG Nürnberg, 22.12.2006 - 5 U 1921/06

    Straßenverkehrsrecht: Haftungsverteilung zwischen einem auf einer

    Bei Unfällen, die auf dem Verstoß eines Verkehrsteilnehmers gegen die Beleuchtungspflicht beruht, wird daher vielfach dessen alleinige oder doch überwiegende Haftung bejaht (KG DAR 1983, 82; OLG Hamm Schaden-Praxis 1996, 339; VersR 1999, 898/900; OLG Köln VersR 1988, 751; OLG Stuttgart Schaden-Praxis 1996, 272).
  • OLG Saarbrücken, 04.02.2003 - 3 U 103/02

    Haftungsverteilung bei Kollision eines Linksabbiegers mit einem mit überhöhter

    Im Wege des Anscheinsbeweises wird zwar allgemein auf ein Verschulden des Linksabbiegers geschlossen, wenn er - wie hier - mit einem entgegenkommenden Kraftfahrzeug, das gegenüber dem Linksabbieger bevorrechtigt ist (§ 9 Abs. 3 Satz 1 StVO), in dessen Fahrbahn zusammenstößt (OLG Düsseldorf, VersR 1976, 1135 (re. Sp.); OLG Köln, VRS 73, 176 (179); OLG Stuttgart, VersR 1980, 363 (re. Sp. m. w. N.)).
  • LG Münster, 06.05.2008 - 4 O 195/07

    Anforderungen an ein "unabwendbares Ereignis" i.S.v. § 17 Abs. 3 S. 1

    Der Verursachungsbeitrag der Klägerin überwiegt, weil der Verstoß gegen die Beleuchtungspflicht zur überwiegenden Haftung führt (BGH, 11.01.2005-VI ZR 352/03; OLG Köln, 29.07.1986-22 U 49/86; LG Lüneburg, 30.12.2004-3 S 69/04).
  • LG Aachen, 18.09.2003 - 1 O 274/00

    Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld aufgrund eines Verkehrsunfalls;

    Dieses Verhalten stellte sich angesichts der Dunkelheit als besonders erhebliche Eigen- und Fremdgefährdung dar, bei der schon der Anschein für ihre Unfallursächlichkeit spricht (vgl. auch hierzu OLG Köln, VRS 73, S. 176, 178).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 02.12.1987 - 13 U 38/86   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,10737
OLG Karlsruhe, 02.12.1987 - 13 U 38/86 (https://dejure.org/1987,10737)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 02.12.1987 - 13 U 38/86 (https://dejure.org/1987,10737)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 02. Dezember 1987 - 13 U 38/86 (https://dejure.org/1987,10737)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,10737) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • VersR 1988, 751
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Saarbrücken, 23.12.2003 - 3 U 212/03

    Verkehrsunfallhaftung: Alleinverschulden des zur Vorbereitung eines Überholens

    Das Überholen beginnt spätestens mit dem Ausscheren nach links (vgl. OLG Düsseldorf, VRS 70, 292; OLG Karlsruhe, VRS 74, 166; OLG Koblenz, NZV 1993, 318; Hentschel, aaO., § 5 StVO, Rdnr. 22).
  • OLG Hamm, 20.05.1999 - 6 U 24/99

    Anspruchsbegrenzung bei Mitfahrt in einem mit unter erheblicher Überschreitung

    In der Rspr. ist bisher einhellig entschieden, daß die Überschreitung der Richtgeschwindigkeit allein einen Schuldvorwurf gegenüber dem Fahrer nicht begründet (BGH VersR 92, 714; OLG Hamm NZV 92, 30; OLG Köln VersR 91, 1188; OLG Karlsruhe VersR 88, 751; OLG Saarbrücken VM 87, 54; OLG Schleswig NZV 93, 152).
  • OLG Karlsruhe, 23.03.2001 - 10 U 231/00

    Möglichkeit einer Anwendung der Grundsätze des Anscheinsbeweises bei einer

    Aus den von der Klägerin zitierten Entscheidungen des Oberlandesgerichts Karlsruhe ( VRS 74, 166 ff = DAR 88, 163) und OLG Stuttgart ( VRS 77, 342 ff ) lässt sich zu ihren Gunsten nichts ableiten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht