Weitere Entscheidung unten: OLG Köln, 29.01.1992

Rechtsprechung
   OLG München, 24.07.1990 - 5 U 5894/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1990,1943
OLG München, 24.07.1990 - 5 U 5894/89 (https://dejure.org/1990,1943)
OLG München, Entscheidung vom 24.07.1990 - 5 U 5894/89 (https://dejure.org/1990,1943)
OLG München, Entscheidung vom 24. Juli 1990 - 5 U 5894/89 (https://dejure.org/1990,1943)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,1943) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schadensersatz und Schmerzensgeld: Haftung für die Verursachung eines Verkehrsunfalls ohne Mitverschulden des Geschädigten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Schmerzensgeld; Beimessung; Verkehrsunfall; Verletzung eines Fußgängers; Geistige Behinderung; Mitverschulden

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 1991, 603
  • NZV 1991, 426
  • VersR 1992, 508
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BGH, 15.05.2007 - VI ZR 150/06

    Abänderung einer Schmerzensgeldrente wegen gestiegenen

    Bei einer Gesamtentschädigung aus Schmerzensgeldkapital und Schmerzensgeldrente muss der monatliche Rentenbetrag so bemessen werden, dass er kapitalisiert zusammen mit dem zuerkannten Kapitalbetrag einen Gesamtbetrag ergibt, der in seiner Größenordnung einem ausschließlich in Kapitalform zuerkannten Betrag zumindest annähernd entspricht (vgl. Senatsurteil vom 8. Juni 1976 - VI ZR 216/74 - aaO, S. 968 f., OLG Hamm, ZfS 2005, 122, 123; OLG München, VersR 1992, 508, m.w.N.).
  • OLG Hamm, 12.09.2003 - 9 U 50/99

    Zahlung von Schmerzensgeld bzw. Schadensersatz aus einem Verkehrsunfall;

    München VersR 1992, 508; OLG Düsseldorf VersR 1997, 65, jeweils m.w.N.).
  • KG, 29.07.2004 - 8 U 54/04

    Schmerzensgeldanspruch des unvermittelt vor eine einfahrende U-Bahn gestoßenen

    Die Heranziehung vergleichbarer Entscheidungen folgt vielmehr dem Gleichbehandlungsgebot (BGH VersR 1970, 281; OLG Frankfurt DAR 1994, 21; NJW-RR 1990, 990; OLG Hamm NJW-RR 1993, 537; OLG München VersR 1992, 508 und VersR 1989, 1203; VersR 1995, 1199) und ist im Interesse der Rechtssicherheit auch geboten.
  • OLG Stuttgart, 26.01.1995 - 14 U 62/93

    Arzthaftung für Diagnosefehler - Schmerzensgeld

    - OLG München vom 24.07.1990 - MDR 1991, 603 : DM 140.000,00 bei Stammhirnschädigung eines schon zuvor geistig leicht behinderten Mannes.
  • LG Stendal, 25.04.2008 - 22 S 124/07
    Dabei kommt jedoch dem Gedanken, dass vergleichbare Verletzungen annähernd gleiche Schmerzensgelder zur Folge haben sollten, maßgebliche Bedeutung zu ( OLG Frankfurt, DAR 1994, 21, 23; NJW-RR 1990, 990, 991; OLG Hamm, NJW-RR 1993, 537; OLG München, Versicherungsrecht 1992, 508 ).
  • OLG Düsseldorf, 22.05.1995 - 1 U 28/94

    Schadensersatz und Schmerzensgeld: Haftung für die Verursachung eines

    Sichtbar wird die Tendenz zu einer spürbar "großzügigeren" Schmerzensgeldbemessung bei schwerwiegenden Hirnschäden auch in dem Urteil des OLG München, DAR 1991, 301 i.V.m. der dort genannten Judikatur.
  • OLG Jena, 18.05.1994 - 4 W 5/94

    Behandlungsfehler bei der Geburtshilfe; Beendigung der Geburt durch

    OLG München v. 24.7.1990 MDR 1991, 603: 21-Jähriger; Imbezilität infolge Verkehrsunfall; DM 60.000,- und DM 400,- Rente monatlich (Rente wurde kapitalisiert).
  • OLG Köln, 24.01.1996 - 5 U 62/95
    Die Kapitalisierung hat der Senat auf der Grundlage der bei Geigel-Schlegelmilch, Der Haftpflichtprozeß, abgedruckten Tabelle (Seite 1451) vorgenommen (vgl. insoweit auch OLG München VersR 92, 508, 509 und BGH a.a.O.), wobei entsprechend den Festellungen des Sachverständigen von einer geschätzten mittleren Lebenserwartung des Klägers von 30 Jahren ausgegangen wird, so daß der Jahresbetrag der Rente mit dem Faktor 14, 9155 zu vervielfältigen ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 29.01.1992 - 27 U 106/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,3522
OLG Köln, 29.01.1992 - 27 U 106/91 (https://dejure.org/1992,3522)
OLG Köln, Entscheidung vom 29.01.1992 - 27 U 106/91 (https://dejure.org/1992,3522)
OLG Köln, Entscheidung vom 29. Januar 1992 - 27 U 106/91 (https://dejure.org/1992,3522)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,3522) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Schmerzensgeld; Zahnarzt; Patient; Zahnprothetische Versorgung; Wurzelbehandlung; Schneidezähne

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 1992, 508
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Köln, 20.03.2002 - 5 W 140/01
    Etwas anderes ergibt sich auch nicht aus dem von der Antragstellerin zitierten Entscheidung des 27. Zivilsenates des Oberlandesgerichts Köln vom 29. Januar 1991 (27 U 106/91).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht