Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 09.07.1992 - 8 U 111/91   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,5760
OLG Düsseldorf, 09.07.1992 - 8 U 111/91 (https://dejure.org/1992,5760)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 09.07.1992 - 8 U 111/91 (https://dejure.org/1992,5760)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 09. Juli 1992 - 8 U 111/91 (https://dejure.org/1992,5760)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,5760) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Zahnärztekammer Nordrhein PDF, S. 399 (Leitsatz / Kurzmitteilung)

    Verwirkung eines Honoraranspruches

    Teil einer Urteilssammlung im PDF-Format

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 198
    Fälligkeit und Beginn der Verjährung der Honoraransprüche eines Arztes

Verfahrensgang

  • LG Wuppertal - 5 O 462/90
  • OLG Düsseldorf, 09.07.1992 - 8 U 111/91

Papierfundstellen

  • VersR 1993, 970
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Nürnberg, 09.01.2008 - 5 W 2508/07

    Verwirkung des Honoraranspruchs eines Zahnarztes

    Gerade weil der Arzt den Beginn der Verjährung seiner Honorarforderung bestimmt, weil der Beginn der Verjährungsfrist voraussetzt, dass er eine Honorarrechung erteilt, muss er die Brechung in angemessener Frist erstellen, will er sich nicht den Einwand der Verwirkung entgegenhalten lassen (OLG Düsseldorf, VersR 1993, 970; AG Frankfurt a.M., NJW-RR 1996, 1267).
  • OLG Düsseldorf, 25.04.2003 - 8 U 53/02

    Zur Frage der Verjährung von Honoraransprüchen für zahnärztliche und

    Die Entstehung des Anspruchs setzt die Erteilung einer nachprüfbaren Rechnung voraus (vgl. Senat, Urt. v. 09.07.1992, VersR 1993, 970).
  • LG Krefeld, 25.10.2007 - 3 S 23/07

    Vorliegen der Voraussetzungen einer gewillkürten Prozessstandschaft; Anspruch auf

    Dieser Zeitpunkt ist, soweit es um Honoraransprüche von Ärzten geht, mit dem Eintritt der Fälligkeit gleichzusetzen (vgl. BGH, Urt. vom 21.12.2006, III ZR 117/06, zit. nach juris; OLG Düsseldorf, Urt. vom 09.07.1992, 8 U 111/91).
  • AG Frankfurt/Main, 06.03.2009 - 31 C 1467/08

    Durchsetzbarkeit eines zahnärztlichen Vergütungsanspruchs; Fälligkeit und

    Der Behandler muss die Abrechnung vielmehr innerhalb angemessener Frist erstellen und dem Patienten mitteilen, wenn es sich nicht dem Einwand der Verwirkung aussetzen will (vgl. OLG Düsseldorf vom 09.07.1992, Az. 8 U 111/91 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht