Rechtsprechung
   OLG Köln, 23.06.1995 - 19 U 274/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,3356
OLG Köln, 23.06.1995 - 19 U 274/94 (https://dejure.org/1995,3356)
OLG Köln, Entscheidung vom 23.06.1995 - 19 U 274/94 (https://dejure.org/1995,3356)
OLG Köln, Entscheidung vom 23. Juni 1995 - 19 U 274/94 (https://dejure.org/1995,3356)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,3356) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Wirksamkeit einer Vertragsstrafeklausel bei Aushandeln der Bedingungen für den Kauf eines Treuhandunternehmens

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AGBG §§ 1, 9; BGB §§ 339, 138, 242
    Verwirkung einer mit der Treuhandanstalt vereinbarten Vertragsstrafe; Vertragsstrafeversprechen in AGB, Aushandeln

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Vorformulierter Vertrag; Vertragsstrafeversprechen; Allgemeine Geschäftsbedingung; Betrieb; Symbolischer Kaufpreis; Erhaltung von Arbeitsplätzen; Begrenzter Zeitraum; Vertragsstrafe; Garantieähnliche Funktion; Zahlungsunfähigkeit; Gesamtvollstreckung; Fehlende ...

Papierfundstellen

  • ZIP 1995, 1636
  • ZIP 1996, 2096
  • VersR 1996, 119
  • WM 1995, 1593
  • BB 1995, 1923
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 03.04.1998 - V ZR 6/97

    Wirksamkeit einer formularmäßigen Vereinbarung einer Vertragsstrafe in einem

    Im Rahmen von Arbeitsplatzzusagen versprochene Vertragsstrafen betragen für jeden zu wenig beschäftigten Arbeitnehmer 2.000 DM bis 3.000 DM pro Monat (OLG Köln, VIZ 1995, 546; Ebbing aaO) oder 10.000 DM bis 35.000 DM pro Jahr (OLG Dresden, OLG-Report 1997, 97; OLG Hamm, DtZ 1996, 351, 352; Weimar, DStR 1993, 63, 65; Messerschmidt, WiB 1994, 377, 378).
  • OLG Hamburg, 27.01.2011 - 3 U 260/08

    Handelsvertretervertrag: Wirksamkeit eines nachvertraglich vereinbarten

    Im kaufmännischen Verkehr kann ein individuelles Aushandeln im Übrigen auch dann vorliegen, wenn der Verwender eine bestimmte Klausel als unabdingbar erklärt (BGH NJW 1992, 2283, 2285; zust. Z.B. OLG Köln VersR 1996, 119 ff., hier zitiert nach juris-Volltext; Palandt/Grüneberg a.a.O. Rz. 22 am Ende).
  • OLG Dresden, 25.01.1996 - 13 U 1449/95

    Auslegung einer strafbewehrten Arbeitsplatzsicherungsabrede

    Hierbei handelt es sich um eine Vertragsstrafenregelung, wenngleich das Wort Vertragsstrafe nicht ausdrücklich benutzt wird (so auch OLG Köln VIZ 1995, 546, 547; KG VIZ 1994, 363 und VIZ 1995, 117, 119; Wolf, in: Wolf/Horn-Lindacher, AGBG , 3. Aufl., § 11 Nr. 6 Rdnr. 26; Weimar, DStR 1993, 63, 65; ders.: Recht und Haftungsrisiken für die Beteiligten nach Erwerb eines Treuhandunternehmens, S.; Kiethe, Nachverhandlungen mit der Treuhandanstalt, Rdnrn. 354 f.; Lehmann, DStR 1993, 802, 804; Horn, Das Zivil- und Wirtschaftsrecht im neuen Bundesgebiet, 2. Aufl., § 18 Rdnr. 245; Messerschmidt, WiB 1994, 375, 378).

    In der Rechtsprechung wurde die Annahme von AGB, soweit ersichtlich, bislang verneint, wenn auch - zumindest teils - bezogen auf die konkreten Umstände des Einzelfalls (OLG Köln VIZ 1995, 546 ; LG Köln VIZ 1995, 119, 120; offengelassen von LG Detmold, Urt. v.04.11.1994, 1 O 176/94).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht