Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 11.05.1999 - 4 U 127/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,2227
OLG Düsseldorf, 11.05.1999 - 4 U 127/98 (https://dejure.org/1999,2227)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 11.05.1999 - 4 U 127/98 (https://dejure.org/1999,2227)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 11. Mai 1999 - 4 U 127/98 (https://dejure.org/1999,2227)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,2227) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Judicialis

    VVG § 6 Abs. 3; ; VVG § 7 I Abs. 2; ; AKB § 7 V Abs. 4

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VVG § 6 Abs. 3 § 7 I Abs. 2; AKB § 7 V Abs. 4
    Obliegenheitsverletzung durch falsche Angaben über die Reparatur von Vorschäden; Beweislast für Kenntnis des Versicherungsnehmers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Blechschaden; Schadensanzeige; Vorschaden; Obliegenheitsverletzung; Fahrzeugversicherung

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Versicherungsrecht; Falschbeantwortung einer Frage nach Vorschäden eines Fahrzeugs

Verfahrensgang

  • LG Düsseldorf - 11 O 337/96
  • OLG Düsseldorf, 11.05.1999 - 4 U 127/98

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2000, 247
  • VersR 2001, 1019
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 13.12.2006 - IV ZR 252/05

    Verletzung der Aufklärungsobliegenheit bei Kenntnis des Versicherungsnehmers von

    Zur Begründung der Auffassung, die Kenntnis des Versicherungsnehmers gehöre als subjektives Element zur Schuldseite, für die generell die Beweislastverteilung des § 7 (V) AKB i.V. mit § 6 Abs. 3 VVG gelte, wird darauf hingewiesen, dass nur so entsprechende Obliegenheitsverletzungen wirkungsvoll unterbunden werden könnten (OLG Oldenburg VersR 1995, 952, 953; ähnlich OLG Düsseldorf NJW-RR 1996, 1496, 1497; offen gelassen von OLG Düsseldorf VersR 2001, 1019 f.; im Ergebnis ebenso Prölss in Prölss/Martin, VVG 27. Aufl. § 6 Rdn. 125).
  • OLG Brandenburg, 24.05.2007 - 12 U 205/06

    Aufklärungsobliegenheit bzgl. eines Verkehrsunfalls gegenüber dem Versicherer

    Die Klägerin hat die insoweit greifende Vorsatzvermutung des § 6 Abs. 3 VVG nicht widerlegt (vgl. hierzu BGH VersR 2002, S. 173; OLG Düsseldorf VersR 2001, S. 1019; Prölls, a. a. O., § 6 VVG, Rn. 124).
  • OLG Brandenburg, 14.12.2006 - 12 U 114/06

    Kfz-Kaskoversicherung: Aufklärungspflichtverletzung durch mangelnde Darlegung der

    Der Kläger hat die Vorsatzvermutung des § 6 Abs. 3 VVG nicht widerlegt (vgl. auch BGH VersR 2002, S. 173; OLG Düsseldorf VersR 2001, S. 1019).
  • OLG Düsseldorf, 30.09.2003 - 4 U 40/03

    Leistungsfreiheit eines Versicherers bzgl. der Zahlung einer

    Dies trifft auch auf bagatellisierende Angaben zu Vorschäden oder deren Reparatur zu (Senat NVersZ 2000, 90, 91).
  • LG Düsseldorf, 20.09.2011 - 11 O 464/04

    Versicherungsleistung wird verwehrt wegen des Verschweigens von Vorschäden;

    Es obliegt dann dem Versicherungsnehmer zu beweisen, dass die Verletzung der Obliegenheit nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht (vgl. BGH, VersR 93, 828; OLG Düsseldorf, VersR 2001, 1019; OLG Koblenz, VersR 99, 1537).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht