Weitere Entscheidungen unten: OLG Köln, 31.01.2005 | LG Köln, 02.02.2005

Rechtsprechung
   OLG Köln, 07.03.2005 - 9 U 197/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,10583
OLG Köln, 07.03.2005 - 9 U 197/04 (https://dejure.org/2005,10583)
OLG Köln, Entscheidung vom 07.03.2005 - 9 U 197/04 (https://dejure.org/2005,10583)
OLG Köln, Entscheidung vom 07. März 2005 - 9 U 197/04 (https://dejure.org/2005,10583)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,10583) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2005, 1077
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Hagen, 29.09.2010 - 2 O 10/10

    Anspruch einer Zahlung aus einer Hausratversicherung wegen eines angeblichen

    Die Klägerin hat damit keine konkreten Umstände dargelegt und bewiesen, die nach der Lebenserfahrung mit hinreichender Wahrscheinlichkeit darauf schließen lassen, dass ein Nachschlüssel benutzt wurde (vgl. insofern OLG Köln, Beschluss vom 07.03.2005, Az.: 9 U 197/04, zitiert nach juris-Rz. 5).

    Auch wenn der Versicherungsnehmer nämlich in der Lage ist zu beweisen, dass "spurlos" eingebrochen werden kann, ist damit nicht auch bewiesen, dass Täter im konkreten Fall auch so eingedrungen sind (vgl. OLG Köln, Beschluss vom 07.03.2005, Az.: 9 U 197/04; zitiert nach juris-Leitsatz 2.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 31.01.2005 - 9 U 197/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,18842
OLG Köln, 31.01.2005 - 9 U 197/04 (https://dejure.org/2005,18842)
OLG Köln, Entscheidung vom 31.01.2005 - 9 U 197/04 (https://dejure.org/2005,18842)
OLG Köln, Entscheidung vom 31. Januar 2005 - 9 U 197/04 (https://dejure.org/2005,18842)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,18842) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Vorliegen eines versicherten Nachschlüsseldiebstahls; Notwendigkeit einer hinreichenden Wahrscheinlichkeit auf einen versicherten Entwendungsfall ; Beweis konkreter Umstände für die Benutzung eines Nachschlüssels

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2005, 1077
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Köln, 01.02.2011 - 9 U 125/10

    Anforderungen an die Darlegung des äußeren Bildes einer bedingungsgemäßen

    Da allgemein die hinreichende Wahrscheinlichkeit ausreicht, genügt es, dass die Verwendung richtiger Schlüssel unwahrscheinlich oder von mehreren möglichen Begehungsweisen die versicherte wahrscheinlicher ist (vgl. BGH NJW-RR 1990, 607; BGH VersR 1991, 297; Senat r+s 2005, 335, dazu Rixecker ZfS 2006, 463; BGH VersR 2005, 1077; KG VersR 2010, 1077; Knappmann in Prölss/Martin, VVG, 28. Aufl., § 5 VHB 2000 Rn 4).
  • LG Dortmund, 31.01.2011 - 2 S 63/10

    Voraussetzungen für einen von den allgemeinen Versicherungsbedingungen gedeckten

    Da Einbruchspuren am Tresor fehlen, kann die Klägerin den erforderlichen Mindestbeweis für eine versicherte Entwendung nur führen, wenn von mehreren möglichen Begehungsweisen der Tat die unversicherten unwahrscheinlich oder gar ausgeschlossen sind und sich daraus und aus anderen Umständen eine hinreichende Wahrscheinlichkeit (KG VersR 2010, 1077; OLG Frankfurt VersR 2010, 904; OLG Köln VersR 2005, 1077; OLG Karlsruhe zfs 2006, 34) für eine versicherte Begehungsweise folgern lässt (OLG Saarbrücken zfs 2003, 246; OLG Hamm VersR 1997, 1229).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LG Köln, 02.02.2005 - 20 O 298/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,18359
LG Köln, 02.02.2005 - 20 O 298/04 (https://dejure.org/2005,18359)
LG Köln, Entscheidung vom 02.02.2005 - 20 O 298/04 (https://dejure.org/2005,18359)
LG Köln, Entscheidung vom 02. Februar 2005 - 20 O 298/04 (https://dejure.org/2005,18359)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,18359) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer

    Versicherungsansprüche aus einem Brandschaden; Anspruch auf Neuwertentschädigung; Beginn mit dem Bau einer neuen Ausstellungshalle bzw. eines Ausstellungsturms erst nach Ablauf der 3-Jahresfrist; Erteilung einer Baugenehmigung innerhalb der 3-Jahresfrist

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • bld.de (Leitsatz/Kurzmitteilung)

    3-Jahres-Frist bei Neuwertentschädigung

Papierfundstellen

  • VersR 2005, 1077 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Köln, 27.11.2007 - 9 U 196/06

    Gebäudeversicherung - Brandschaden: Anspruch auf Neuwertspitze und Planung von

    Denn eine Baugenehmigung berechtigt zwar zum Bauen, verpflichtet den Adressaten dazu aber nicht (vgl. LG Köln, VersR 2005, 1077, juris-Rz. 45; Kollhosser in: Prölss/Martin, VVG, 27. Aufl., § 97 Rz. 14; Langheid in Römer/Langheid, VVG, 2. Aufl., § 97 Rz. 20; Martin, Sachversicherungsrecht, 3. Aufl., R IV Rz. 35).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht