Rechtsprechung
   LG Wuppertal, 09.07.2004 - 10 S 1/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,17027
LG Wuppertal, 09.07.2004 - 10 S 1/04 (https://dejure.org/2004,17027)
LG Wuppertal, Entscheidung vom 09.07.2004 - 10 S 1/04 (https://dejure.org/2004,17027)
LG Wuppertal, Entscheidung vom 09. Juli 2004 - 10 S 1/04 (https://dejure.org/2004,17027)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,17027) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2005, 1098
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • LG Saarbrücken, 20.06.2008 - 13 S 43/08
    Zwar mag es Fälle geben, in denen dies zutrifft und eine reine Verdachtsdiagnose vorliegt (so auch in den zitierten Entscheidungen LG Saarbrücken, 11 S 159/01, Schaden-Praxis 2003, 199; LG Wuppertal VersR 2005, 1098).
  • LG Saarbrücken, 20.06.2008 - 13 S 38/08
    Zwar mag es Fälle geben, in denen dies zutrifft und eine reine Verdachtsdiagnose vorliegt (so auch in den zitierten Entscheidungen LG Saarbrücken, 11 S 159/01, Schaden-Praxis 2003, 199; LG Wuppertal VersR 2005, 1098).
  • AG Nettetal, 24.11.2006 - 17 C 229/05

    Anspruch eines Bundeslandes wegen eines Verkehrsunfallereignisses gem. §§ 99 LBG

    Dass gleichwohl sowohl im Städtischen Krankenhaus XXXXXX als auch durch den Zeugen Dr. XXXXXX die Diagnose HWS-Distorsionstrauma gestellt wird, steht dem nicht entgegen, da diese Behandlungsberichte nach alledem lediglich die subjektiven Angaben des Zeugen XXXXX wiedergeben (vgl. zum mangelnden Beweiswert LG Wuppertal, VersR 2005, 1098 f.; LG Hanau, Schaden Praxis 2005, 267 f., jeweils zitiert nach juris ).
  • AG Nettetal, 11.10.2007 - 17 C 229/05

    Auffahrunfall mit 6-8 km/h - schwere Verletzungen sind ausgeschlossen!

    Dass gleichwohl sowohl im Städtischen Krankenhaus XXXXXX als auch durch den Zeugen Dr. XXXXXX die Diagnose HWS-Distorsionstrauma gestellt wird, steht dem nicht entgegen, da diese Behandlungsberichte nach alledem lediglich die subjektiven Angaben des Zeugen XXXXX wiedergeben (vgl. zum mangelnden Beweiswert LG Wuppertal, VersR 2005, 1098 f.; LG Hanau, Schaden Praxis 2005, 267 f., jeweils zitiert nach juris ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht