Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 27.01.2005 - 12 U 299/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,4445
OLG Karlsruhe, 27.01.2005 - 12 U 299/04 (https://dejure.org/2005,4445)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 27.01.2005 - 12 U 299/04 (https://dejure.org/2005,4445)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 27. Januar 2005 - 12 U 299/04 (https://dejure.org/2005,4445)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,4445) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Justiz Baden-Württemberg
  • Judicialis

    Zivilrecht - Schuldrecht - Schadensrecht

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Haftpflichtversicherer des Unfallgegners; Vom Geschädigten beauftragter Sachverständiger; Schutzwirkung des Gutachterauftrags; Ersatz von Vermögenseinbußen

  • Wolters Kluwer

    Verpflichtung des vom Geschädigten beauftragten Sachverständigen gegenüber dem in die Schutzwirkung des Gutachterauftrags einbezogenen Haftpflichtversicherers des Unfallgegners zu weiteren Erhebungen; Ersatzbeschaffung als Variante der Naturalrestitution und Gebot der ...

  • rechtsportal.de

    BGB § 634 ; BGB § 280 ; BGB § 328 ; BGB § 249
    Umfang der Erhebungspflicht eines beauftragten Kfz-Sachverständigen hinsichtlich der Ermittlung des Restwertes eines Unfallfahrzeuges

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Haftung aus Vertrag mit Schutzwirkung für Dritte

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 249 § 280 § 328 § 634
    Pflichten des vom Geschädigten beauftragten Sachverständigen gegenüber dem Haftpflichtversicherer des Unfallgegners

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2005, 706
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BGH, 13.01.2009 - VI ZR 205/08

    Einbeziehung von Angeboten zur Schadensschätzung durch den vom Geschädigten

    Wenn der Fahrzeugeigentümer Internetangebote nicht berücksichtigen muss, sind diese auch vom Gutachter nicht einzubeziehen, denn der Sachverständige hat den Fahrzeugrestwert aus der Position seines Auftraggebers zu ermitteln (OLG Köln, VersR 2004, 1145; OLG Karlsruhe VersR 2005, 706 ; OLG Celle, Schaden-Praxis 2006, 434).
  • OLG Celle, 23.05.2006 - 16 U 123/05

    Schadensbegutachtung durch den Kfz-Sachverständigen nach Verkehrsunfall: Pflicht

    Dem Landgericht ist zuzustimmen, soweit es annimmt, der zwischen dem Unfallgeschädigten und den Beklagten abgeschlossene Werkvertrag entfalte auch Schutzwirkungen zugunsten der Klägerin als Haftpflichtversicherung (BGH NJW-RR 2002, 1528; OLG Karlsruhe, VersR 2005, 706).

    b) Wenn der Fahrzeugeigentümer Internetangebote nicht berücksichtigen muss, sind diese auch vom Gutachter nicht einzubeziehen, denn der Sachverständige hat schließlich den Fahrzeugrestwert aus der Position des Geschädigten zu ermitteln (so auch OLG Karlsruhe, VersR 2005, 706).

    Von grundsätzlicher Bedeutung ist die Rechtsfrage, ob den Sachverständigen, wie die Versicherungswirtschaft und ein Teil der Rechtsprechung meinen (vgl. auch die ARD-Sendung plusminus vom 15. März 2005), der primär nur die Interessen des Geschädigten wahrzunehmen hat, weitergehende Pflichten zur Recherche in der Online-Börse allein deshalb treffen, weil sich die Schutzwirkung des Gutachterauftrages auch auf die Versicherung erstreckt (verneinend OLG Karlsruhe, VersR 2005, 706; AG Hamburg, 16 C 137/03; LG Köln, 9 S 34/02; LG Frankfurt, 2/16 S 285/04; OLG Köln, VersR 2004, 1145; bejahend LG Zweibrücken, 3 S 62/04; AG Krefeld, 79 C 286/02; LG Kleve, 6 S 58/04; AG Flensburg 62 C 194/04; LG Duisburg, 11 S 119/03 = BGH, III ZR 452/04).

  • LG Kaiserslautern, 28.12.2005 - 1 S 106/05

    Pflicht des Kfz-Sachverständigen gegenüber dem gegnerischen

    Der Schädiger oder dessen Versicherung können den Geschädigten nicht auf einen höheren Restwerterlös verweisen, den dieser auf einem überregionalen Sondermarkt (Verwertungsbetriebe, Restwerthändler, Anbieter der elektronischen Restwertbörsen; zur Definition vgl. Trost VersR 2002, 795, 800) erzielen könnte (BGH NJW 2005, 3134, 3135; BGHZ 143, 189, 194; OLG Karlsruhe VersR 2005, 706; OLG Köln NJW-RR 2005, 26, 27).

    Im Falle der Ersatzbeschaffung ist der Geschädigte an einem hohen Restwert nicht interessiert, da er dann auch zu diesem Wert das Fahrzeug veräußern müsste, um von der Versicherung in voller Höhe entschädigt zu werden (OLG Karlsruhe VersR 2005, 706; LG Frankfurt, Urt. v. 06. April 2005, Az.: 2-16 S 285/04, zit. nach juris; Geigel, Der Haftpflichtprozess, 24. Aufl. 2004, S. 87; Huber DAR 2002, 385, 388).

    Sie kann aber zur Durchsetzung ihrer Restwertvorstellungen den Geschädigten auf eine günstigere Verwertungsmöglichkeit durch Vorlage eines konkreten und verbindlichen Restwertangebots, das nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden ist, verweisen (vgl. BGHZ 143, 189, 194; OLG Karlsruhe VersR 2005, 706; OLG Düsseldorf VersR 1998, 518, 519; OLG Frankfurt VersR 1992, 620; LG Koblenz NZV 2005, 46; Speer VersR 2002, 17, 22).

  • OLG Karlsruhe, 28.08.2009 - 12 U 90/09

    Fahrzeugversicherung: Pflicht des Versicherungsnehmers, sich auf ein

    Hier gilt der vom erkennenden Senat (VersR 2005, 706) für die Haftpflichtversicherung entwickelte Satz, dass der Versicherer sich nicht auf eine Haltung des "dulde und liquidiere" zurückziehen kann.
  • OLG Saarbrücken, 04.02.2015 - 2 U 7/14

    Haftung eines im Auftrag des Verkäufers eines Hausgrundstücks tätigen

    Der vom Veräußerer beauftragte Sachverständige ist gegenüber dem ggf. in die Schutzwirkung des Gutachterauftrags einbezogenen Dritten zu keinen weitergehenden Erhebungen verpflichtet als gegenüber seinem eigentlichen Auftraggeber (siehe auch OLG Karlsruhe, VersR 2005, 706; Palandt/ Grüneberg, BGB, 73. Aufl., § 328, Rdnr. 34, m.w.N.).
  • LG Düsseldorf, 24.01.2008 - 21 S 171/07

    Beauftragung eines Sachverständigen mit der Ermittlung des Restwertes eines

    Wenn der Fahrzeugeigentümer selbst Internetangebote nicht berücksichtigen muss, sind diese auch vom Gutachter nicht einzubeziehen, denn der Sachverständige hat schließlich den Fahrzeugrestwert aus der Position des Geschädigten zu ermitteln (so auch OLG L3, VersR 2005, 706).
  • OLG München, 30.03.2011 - 20 U 4108/10

    Vertrag mit Schutzwirkung für Dritte: Einbeziehung des Versicherungsnehmers in

    Wenn die Kläger dieses Gutachten, losgelöst von seiner Zweckbestimmung, zur Grundlage ihres Reparaturauftrages machen, ist dies daher nicht mehr von der Schutzwirkung gedeckt (vgl. im Rechtsgedanken hierzu OLG Karlsruhe VersR 05, 706).
  • LG Kleve, 04.09.2008 - 6 S 39/08

    Pflichtverletzung des außergerichtlichen beauftragten Sachverständigen

    Nach der zuletzt ergangenen Rechtsprechung des BGH und verschiedener Oberlandesgerichte ist der Geschädigte wie auch der von diesem beauftragte Sachverständige grundsätzlich nicht verpflichtet, Angebote von sogenannten Onlinebörsen einzuholen und sind Ausnahmen zu beschränken (vgl. BGH, Urteil vom 10.07.2007, Az. VI ZR 217/06; Urteil vom 12.07.2005, Az. VI ZR 132/04; OLG L3, Urteil vom 11.05.2004, Az. 22 U 190/03; OLG L, VersR 2005, 706 f.; OLG D, Urteil vom 23.05.2006, Az. 16 U 123/05).
  • AG Bad Schwalbach, 11.03.2008 - 3 C 595/07
    Die an sich vorgreifliche Frage der Einbeziehung der regulierenden Haftpflichtversicherung in den Schutzbereich des Gutachtenauftrags, die in der Rechtsprechung unterschiedlich gesehen wird [Für eine Einbeziehung in den Schutzbereich: BGH NJW 2001, 3115 [BGH 26.06.2001 - X ZR 231/99] ; OLG Karlsruhe in VersR 05, 706; OLG München ZfSch 1990, 296; LG München I, DAR 2006, 460; LG Kaiserslautern ZfSch 2006, 150; AG Ansbach Schaden-Praxis 2006, 258; a.A.: AG Kerpen, Urteil vom 29.03.2005, AZ.: 22 C 364/04 ], kann somit dahin stehen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht