Rechtsprechung
   OLG Köln, 09.06.2009 - I-9 W 36/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,2501
OLG Köln, 09.06.2009 - I-9 W 36/09 (https://dejure.org/2009,2501)
OLG Köln, Entscheidung vom 09.06.2009 - I-9 W 36/09 (https://dejure.org/2009,2501)
OLG Köln, Entscheidung vom 09. Juni 2009 - I-9 W 36/09 (https://dejure.org/2009,2501)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,2501) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gerichtsstand für Ansprüche aus Versicherungsverträgen in Übergangsfällen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Gerichtsstand für Ansprüche aus Versicherungsverträgen in Übergangsfällen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • kompetenz-im-versicherungsrecht.eu (Auszüge)

    Jedenfalls für ab dem 1.1.2009 erhobene Klagen des VN gegen Versicherer bestimmt sich die örtliche Zuständigkeit nach § 215 VVG und nicht mehr nach § 48 VVG a. F.

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Allgemeines Versicherungsvertragsrecht - Örtliche Zuständigkeit für Klagen in 2009 bei Versicherungsfällen aus Altverträgen

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zu den Beschlüssen des OLG Frankfurt/M. vom 21.04.2009, Az.: 3 W 20/09, des OLG Köln vom 09.06.2009, Az.: 9 W 36/09 und des OLG Naumburg vom 15.10.2009, Az.: 4 W 35/09 (§ 215 VVG)" von RA/FAVersR Dr. Udo Abel und RAin/FAinVersR Sabine Winkens, original erschienen in: r+s 2010, 140 - 145.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2009, 1543
  • VersR 2009, 1347
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • OLG München, 17.12.2015 - 14 U 3409/14

    Gerichtsstand des § 215 Abs. 1 VVG: Zeitlicher und persönlicher Anwendungsbereich

    cc) Zum selben Ergebnis einer Anwendbarkeit des § 215 VVG gelangt man vorliegend aber auch dann, wenn man sich der Auffassung anschließt, dass Art. 1 Abs. 1 EGVVG unterschiedslos prozessrechtliche wie materiellrechtliche Regelungen erfasst (dafür bereits OLG Stuttgart, Beschl. v. 18.11.2008 - 7 AR 8/08, zit. nach juris Rn. 2), dass aber die Rückausnahme in Art. 1 Abs. 2 EGVVG einen rein materiellrechtlichen Regelungsgehalt hat und sich deshalb nicht auf § 215 VVG als prozessrechtliche Regelung erstreckt (so OLG Hamburg, Beschl. v. 30.3.2009 - 9 W 23/09, zit. nach juris Rn. 9; OLG Köln, Beschl. v. 9.6.2009 - I-9 W 36/09, 9 W 36/09, zit. nach juris Rn. 15 ff., 18; OLG Dresden, Beschl. v. 10.11.2009 - 3 AR 0081/09, 3 AR 81/09, zit. nach juris Rn. 6 ff.; OLG Rostock, Beschl. v. 15.4.2010 - 5 W 179/09, zit. nach juris Rn. 9; Wagner, VersR 2009, 1589, 1590 f.; Prölss/Martin/Klimke.

    (1) Diese Ansicht stellt vor allem auf den erkennbaren Gesetzeszweck und die Entstehungsgeschichte von Art. 1 Abs. 2 EGVVG ab und betont zutreffend, dass die gesetzgeberische Intention, bei bis zum 31.12.2008 eingetretenen Schadensfällen eine verfassungsrechtlich problematische Rückwirkung von Rechten, Pflichten und Obliegenheiten zu vermeiden, in Bezug auf die prozessrechtliche Regelung des § 215 VVG nicht verfängt (s. vor allem OLG Köln, Beschl. v. 9.6.2009 - I-9 W 36/09, 9 W 36/09, zit. nach juris Rn. 15 ff., 18; OLG Dresden, Beschl. v. 10.11.2009 - 3 AR 0081/09, 3 AR 81/09, zit. nach juris Rn. 10).

  • OLG Düsseldorf, 18.06.2010 - 4 U 162/09

    Klage am Wohnort des Versicherungsnehmers bei Altverträgen erst für

    Dem haben sich sowohl das OLG Köln unter Hinweis auf die Gesetzesbegründung (vgl. OLG Köln, Beschluss vom 09. Juni 2009, Az.: I-9 W 36/09, abgedruckt u.a. in: VersR 2009, 1347) als auch das OLG Dresden angeschlossen.
  • OLG Bamberg, 21.09.2010 - 1 W 39/10

    Änderung des VVG: Gerichtsstand für Streitigkeiten aus Altverträgen

    Nach anderer Auffassung soll § 215 VVG n.F. nur für bis zum Ende des Jahres 2008 gegen den Versicherer aus Altverträgen erhobene Klagen nicht anwendbar sein (vgl. z.B. OLG Hamburg, Beschluss vom 30.03.2009, 9 W 23/09, Juris; OLG Köln, Beschluss vom 09.06.2009, 9 W 36/09, Juris; OLG Dresden, Beschluss vom 10.11.2009, 3 AR 81/09, Juris; OLG Rostock, Beschluss vom 15.04.2010, 5 W 179/09, Juris).
  • OLG Dresden, 10.11.2009 - 3 AR 81/09

    Örtliche Zuständigkeit der Gerichte für Ansprüche aus einem Versicherungsvertrag;

    Dies entspricht im Übrigen der überwiegenden Ansicht, und zwar selbst bei denjenigen, die eine uneingeschränkte Anwendbarkeit des § 215 VVG bereits ab dem 01.01.2008 verneinen oder als zweifelhaft ansehen (OLG Hamburg aaO.; OLG Köln VersR 2009, 1347 m.w.N.; a.A. etwa zuletzt LG Bückeburg, Beschluss vom 24.06.2009 - 2 O 59/09, juris).
  • LG Dortmund, 28.12.2009 - 2 S 27/09

    Rechtsfolgen einer vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung nach dem neuen

    bb) Aber auch wenn man der auf die amtliche Gesetzesbegründung abhebenden Gegenmeinung zuneigt, dass der Anwendungsbereich von Art. 1 Abs. 2 EGVVG auf materiellrechtliche Vorschriften beschränkt bleibt (OLG Köln VersR 2009, 1347), steht der Anwendung der §§ 16ff. VVG a.F. nichts im Wege.
  • OLG Naumburg, 20.07.2015 - 1 W 24/15

    Anfechtbarkeit des zur Verweisung wegen Unzuständigkeit gefassten Beschlusses bei

    Soweit der Kläger auf eine herrschende Meinung verweist, die in Fällen objektiver Willkür oder der Verletzung des rechtlichen Gehörs ausnahmsweise die Beschwerde für möglich hält (OLG Köln NJW-RR 2009, 1543; OLG Stuttgart NJW-RR 2010, 792; OLG Hamburg NJW-RR 2012, 634, 635; PG/Geisler, ZPO, 7. Aufl., § 281 Rdn. 58; Stein/Jonas/Leipold, ZPO, 22. Aufl., § 281 Rdn. 29, 28; Prütting, in: MünchKomm.-ZPO, 4. Aufl., § 281 Rdn. 41; Thomas/Putzo/Reichold, ZPO, 36. Aufl., § 281 Rdn. 12), vermag der Senat die notwendige Rechtsgrundlage nicht zu erkennen.
  • LG Ansbach, 15.02.2010 - 3 O 1360/09

    Gerichtsstand für Klagen aus dem Versicherungsvertrag: Anzuwendende

    Die Gegenansicht (OLG Stuttgart NJOZ 2009, 1722; OLG Hamburg NJW-RR 2009, 966; OLG Köln NJW-RR 2009, 1543; OLG Hamm BeckRS 2009 19104; Abel/Winkens r+s 2009, 103; OLG Jena NJOZ 2009, 1701) wendet § 215 VVG n. F. auf Altfälle jedenfalls dann nicht an, wenn die Klage bis zum 31.12.2008 erhoben wurde.
  • LG Dortmund, 16.11.2009 - 2 S 27/09

    Anwendung des Versicherungsvertragsgesetzes in seiner alten Fassung (VVG a.F.)

    bb) Aber auch wenn man der auf die amtliche Gesetzesbegründung abhebenden Gegenmeinung zuneigt, dass der Anwendungsbereich von Art. 1 Abs. 2 EGVVG auf materiellrechtliche Vorschriften beschränkt bleibt (OLG Köln VersR 2009, 1347), steht der Anwendung der §§ 16ff. VVG a.F. nichts im Wege.
  • OLG Braunschweig, 05.10.2011 - 3 W 43/11

    Gerichtsstand für Klagen aus Versicherungsvertrag in Übergangsfällen

    Das OLG Köln (Beschluss vom 09.06.2009 - 9 W 36/09) lässt offen, welcher der beiden vorgenannten Standpunkte der Vorzug zu geben ist.
  • OLG Köln, 01.07.2011 - 8 AR 25/11
    Die überwiegende Meinung geht davon aus, dass § 215 VVG n.F. auf alle seit dem 01.01.2009 anhängig gemachten Verfahren anzuwenden ist unabhängig davon, ob diese einen sog. Altvertrag betreffen (vgl. OLG Köln VersR 2009, 1347; OLG Hamburg VersR 2009, 531; OLG Dresden VersR 2010, 1065; Prölss/Martin, VVG, 28. Aufl., § 215 Rn. 3.; MünchKommVVG/Looschelders, Art. 1 EGVVG Rn. 8 m. w. N.).
  • LG Stralsund, 01.02.2011 - 6 O 259/10

    Klage gegen einen Versicherer: Örtliche Zuständigkeit bei Vertragsvermittlung

  • LG Bielefeld, 02.03.2011 - 5 O 173/10

    Einbeziehung von allgemeinen Geschäftsbedingungen einer Versicherungsgesellschaft

  • OLG Rostock, 15.04.2010 - 5 W 179/09

    Anwendbarkeit des besonderen Gerichtsstandes gem. § 215 VVG in Übergangsfällen

  • OLG Naumburg, 14.08.2017 - 1 W 10/17

    Bindungswirkung der Verweisung einer Klage des Insolvenzverwalters an das für die

  • LG Köln, 28.07.2010 - 20 O 445/09

    Anspruch des Versicherten auf Deckungsschutz aufgrund eines

  • OLG Dresden, 11.11.2009 - 3 AR 81/09

    VVG § 215 Abs. 1; EGVVG ZPOArt. 1 Abs. 2; ZPO § 281 Abs. 2 Satz 4

  • LG Köln, 06.12.2011 - 21 O 251/11

    Einstehen der Versicherung für eine Pflichtverletzung eines Maklers im Rahmen

  • LG Frankfurt/Main, 15.05.2012 - 23 O 161/09
  • LG Stralsund, 10.03.2011 - 6 O 378/10

    Versicherungsvertrag: Anwendung der Gerichtsstandsregelungen des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht