Rechtsprechung
   OLG Köln, 14.04.2008 - 5 U 135/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,6047
OLG Köln, 14.04.2008 - 5 U 135/07 (https://dejure.org/2008,6047)
OLG Köln, Entscheidung vom 14.04.2008 - 5 U 135/07 (https://dejure.org/2008,6047)
OLG Köln, Entscheidung vom 14. April 2008 - 5 U 135/07 (https://dejure.org/2008,6047)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,6047) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch eines Patienten auf Schmerzensgeld und Ersatz des erlittenen materiellen Schadens wegen Fehlbehandlung und Verletzung ärztlicher Aufklärungspflichten; Schadensersatzansprüche eines Patienten bei eigenmächtiger ärztlicher Behandlung; Wirksamkeit der Einwilligung ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 280 Abs. 1 § 611 § 823 Abs. 1
    Arztrecht - Schadensersatz bei fehlender Aufklärung über erhöhte Risiken einer weiteren Kropfoperation - Plausibilität des Entscheidungskonflikts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Schilddrüsen-OP: Aufklärungspflicht über erhöhtes Risiko einer Lähmung

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Aufklärungspflicht über erhöhtes Risiko einer zweiten Schilddrüsen-Operation

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2009, 261
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Braunschweig, 25.09.2013 - 1 U 24/12

    Arzthaftung: Wirksamkeit einer Einwilligungserklärung bei unangekündigter

    Dem vorliegenden Fall eher vergleichbar ist die Entscheidung des OLG Köln vom 14.4.2008 - 5 U 135/07, wobei zwar unter Berücksichtigung der Lebenshaltungskostenindexanpassung sich ein Schmerzensgeld von 32.000,00 EUR ergeben würde, jedoch lagen in jenem Fall - anders als hier - eine beidseitige Stimmbandlähmung sowie Aufklärungsfehler von besonderem Gewicht vor (OLG Köln, a.a.O., VersR 2009, 261).
  • OLG Karlsruhe, 28.11.2012 - 7 U 74/11

    Arzthaftung: Pflicht zur Aufklärung über das Risiko von Nervenverletzungen bei

    b) Ob hier eine spezifische Aufklärungspflicht hinsichtlich des gesteigerten Risikos bei Rezidivoperationen bestand (vgl. BGH, NJW 1992, 2351; Senat, OLGR 2002, 407 f., juris Tz. 34; OLG München, Urteil vom 23.02.2012, Az. 1 U 2781/11, juris Tz. 30; OLG Köln, VersR 2009, 261 f., juris Tz. 17), braucht der Senat nicht abschließend zu entscheiden.
  • OLG Köln, 19.10.2011 - 5 U 166/10

    Anforderungen an den Nachweis eines Behandlungsfehlers bei Verletzung eines

    Dies entspricht dem Aufklärungsumfang, den der Senat nach sachverständiger Beratung in einem vergleichbaren Fall angenommen hat (Urteil vom 14.4.2008 - 5 U 135/07, veröffentlicht in VersR 2009, 261 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht