Rechtsprechung
   OLG Hamm, 13.07.2012 - I-20 U 9/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,30777
OLG Hamm, 13.07.2012 - I-20 U 9/12 (https://dejure.org/2012,30777)
OLG Hamm, Entscheidung vom 13.07.2012 - I-20 U 9/12 (https://dejure.org/2012,30777)
OLG Hamm, Entscheidung vom 13. Juli 2012 - I-20 U 9/12 (https://dejure.org/2012,30777)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,30777) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)
  • bld.de (Leitsatz/Kurzmitteilung)

    Eine Erweiterung auf Vermögensschäden findet bei besonders vereinbarter Einbeziehung in den Deckungsschutz der Haftpflichtversicherung statt

  • bld.de (Leitsatz/Kurzinformation)

    Eine Erweiterung auf Vermögensschäden findet bei besonders vereinbarter Einbeziehung in den Deckungsschutz der Haftpflichtversicherung statt

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2013, 93
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Köln, 07.06.2016 - 9 U 244/15

    Wirksamkeit einer Klausel betreffend den Umfang der Eintrittspflicht einer

    Schließlich ergebe der Verweis auf § 4 II 1. AHB für die Ausfallversicherung auch dann einen Sinn, wenn allein die vom geschädigten Versicherungsnehmer vorsätzlich (mit) herbeigeführten (etwa provozierten) Haftpflichtschäden nicht abgedeckt sein sollten (OLG Hamm, Urteil vom 13.07.2012, 20 U 9/12, zur Klausel: "Der Umfang der versicherten Schadensersatzansprüche richtet sich nach dem Deckungsumfang der Privathaftpflichtversicherung dieses Vertrages").
  • OLG Karlsruhe, 06.09.2016 - 12 U 84/16

    Forderungsausfallversicherung: Wirksamkeit eines Haftungsausschlusses für Schäden

    Auch der Umstand, dass die Forderungsausfallversicherung nicht isoliert, sondern als Ergänzung zu einer Haftpflichtversicherung abgeschlossen worden ist, deutete darauf hin, dass eine Deckung nur für Fälle versprochen werden sollte, in denen auch für den Anspruchsgegner als Versicherungsnehmer hätte geleistet werden müssen (vgl. zu diesem Gesichtspunkt OLG Hamm VersR 2013, 93, juris-Rn. 36).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht