Rechtsprechung
   BGH, 27.10.2015 - VI ZR 183/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,34196
BGH, 27.10.2015 - VI ZR 183/15 (https://dejure.org/2015,34196)
BGH, Entscheidung vom 27.10.2015 - VI ZR 183/15 (https://dejure.org/2015,34196)
BGH, Entscheidung vom 27. Januar 2015 - VI ZR 183/15 (https://dejure.org/2015,34196)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,34196) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • lexetius.com

    BGB § 842; StVG § 11 Satz 1; BBesG § 58a a. F., § 56 n. F.; AuslVZV §§ 1 ff.

  • IWW

    §§ 7, ... 17 StVG, § 3 PflVG, § 115 VVG, § 58a BBesG, § 56 BBesG, § 58a Abs. 2 Satz 2 BBesG, § 1 Abs. 2 Satz 1 AuslVZV, § 2 Nr. 1 und 2 AuslVZV, § 56 Abs. 2 Satz 2 BBesG, § 2 Nr. 3 AuslVZV, § 3 Nr. 1 und 2 AuslVZV, § 842 Fall 1 BGB, § 11 Satz 1 Fall 1 StVG, § 842 BGB, § 11 Satz 1 StVG, § 1 Satz 2 Erschwerniszulagenverordnung (EZulV), §§ 1 ff. AuslVZV, § 56 Abs. 2 Satz 1 BBesG, §§ 2, 3 der AuslVZV, § 56 Abs. 1 Satz 1 BBesG, § 563 Abs. 1 Satz 1 ZPO, § 60 Abs. 1 Satz 1 RVG, § 13 Abs. 1 RVG

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 842 BGB, § 11 S 1 StVG, § 58a BBesG vom 30.07.2004, § 56 BBesG vom 05.02.2009, § 1 AuslVZV
    Schadensersatz bei Kfz-Unfall: Berücksichtigung des Auslandsverwendungszuschlags als Verdienstausfallschaden

  • verkehrslexikon.de

    Berücksichtigung des Auslandsverwendungszuschlags als Verdienstausfallschaden

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Berücksichtigung des Auslandsverwendungszuschlags als Einkommen eines Beamten bei der Berechnung des Anspruchs auf Ersatz von Verdienstausfall

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BBesG § 58a; StVG § 7; StVG § 11 S. 1; StVG § 17
    Berücksichtigung des Auslandsverwendungszuschlags als Einkommen eines Beamten bei der Berechnung des Anspruchs auf Ersatz von Verdienstausfall

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verdienstausfall als Schadensersatz - und der Auslandsverwendungszuschlag des Soldaten

  • bld.de (Leitsatz/Kurzinformation)

    Der Auslandsverwendungszuschlag ist beim Verdienstausfall Einkommen des Verletzten

  • Jurion (Kurzinformation)

    Berücksichtigung eines Auslandsverwendungszuschlags bei Berechnung des Verdienstausfalls

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Auslandsverwendungszulage für einen Solaten als ersatzfähiger Verdienstausfallschaden

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Auslandsverwendungszulage für einen Solaten als ersatzfähiger Verdienstausfallschaden

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2016, 1386
  • MDR 2016, 23
  • NZV 2016, 119
  • VersR 2015, 1569



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Köln, 06.12.2018 - 3 U 49/18

    Fahrzeughalter kann für Schaden beim Beladen seines Kraftfahrzeugs haften

    Die Ersatzpflicht greift ein, wenn durch die Beeinträchtigung der Arbeitskraft des Verletzten in dessen Vermögen ein konkreter Schaden entstanden ist (BGH VersR 2015, 1569).

    Ein solcher liegt nicht nur in dem Verlust von Arbeitseinkommen, sondern umfasst vielmehr alle wirtschaftlichen Beeinträchtigungen, die der Verletzte erleidet, weil und soweit er seine Arbeitskraft verletzungsbedingt nicht verwerten kann, also all jene, die der Mangel der vollen Einsatzfähigkeit seiner Person mit sich bringt (vgl. BGH VersR 2015, 1569; Staudinger-Hager, BGB (Bearbeitung 2015), § 842 Rn. 31 ff.).

    Derartige Leistungen sind nicht vom Schädiger zu ersetzen, wenn der Verletzte verletzungsbedingt nicht in der Lage ist, der mit Aufwendungen verbundenen Tätigkeit nachzugehen (BGH VersR 2015, 1569; OLG Düsseldorf VersR 1996, 334; KG NZV 2002, 172).

    Insoweit ist der Verletzte nicht geschädigt, denn dem Ausbleiben der Aufwandsentschädigung steht die Ersparnis der Aufwendungen gegenüber (BGH VersR 2015, 1569; OLG Düsseldorf VersR 1996, 334).

    Anhaltspunkte, dass die vorliegend in Rede stehenden Spesen auch Elemente einer allgemeinen Erschwerniszulage enthalten hätten (vgl. BGH VersR 2015, 1569) sind dem Klägervortrag nicht zu entnehmen und auch sonst nicht ersichtlich.

  • LG Köln, 06.03.2018 - 4 O 307/15

    Zahlungsanspruch eines Geschädigten auf Schadensersatz und Schmerzensgeld

    Insoweit ist der Verletzte nicht geschädigt, denn dem Ausbleiben der Aufwandsentschädigung steht die Ersparnis der Aufwendungen gegenüber (BGH, Urteil vom 27. Oktober 2015 - VI ZR 183/15 -, Rn. 10).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht