Rechtsprechung
   BGH, 02.12.1969 - VI ZR 143/68   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1969,5580
BGH, 02.12.1969 - VI ZR 143/68 (https://dejure.org/1969,5580)
BGH, Entscheidung vom 02.12.1969 - VI ZR 143/68 (https://dejure.org/1969,5580)
BGH, Entscheidung vom 02. Dezember 1969 - VI ZR 143/68 (https://dejure.org/1969,5580)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1969,5580) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Tod eines Familienvaters infolge eines Verkehrsunfalles - Tatrichterliches Ermessen bei der Ermittlung des Schadens - Berücksichtigung der laufenden allgemeinen Kosten des Haushalts - Erstattung der als Steuern auf die zugesprochene Entschädigung zu zahlenden Beträge - ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • VersR 1970, 183
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OLG Frankfurt, 08.07.2009 - 23 U 228/08

    Entgangener Gewinn; Zinsanspruch: Substantiierungspflicht hinsichtlich der

    Kein Mitverschulden liegt vor bei Hinnahme eines der h. M. entsprechenden Steuerbescheids (BGH VersR 70, 183; Palandt-Heinrichs § 254 Rn 46).
  • OLG Düsseldorf, 21.01.2010 - 6 U 61/09

    Zustandekommen eines Anlageberatungsvertrages; Pflichten des Anlageberaters zur

    Kein Mitverschulden liegt vor bei Hinnahme eines der h. M. entsprechenden Steuerbescheids (BGH VersR 70, 183; Palandt-Heinrichs, a.a.O., § 254 Rn. 46).
  • LAG Hamm, 25.08.2016 - 17 Sa 570/16

    Steuerpflicht des Arbeitnehmers; Dienstfahrzeug; Festlegung der 1.

    Dazu gehören auch Einsprüche gegen Steuerbescheide (BGH 02.12.1969 - VI ZR 143/68 - Rdnr. 37, VersR 1970, 183).
  • BGH, 06.04.1976 - VI ZR 240/74

    Schadensminderungspflicht einer arbeitsfähigen, kinderlosen Witwe eines getöteten

    Einer jungen, kinderlosen und arbeitsfähigen Witwe ist es zuzumuten, mit dem Ziel der Schadensminderung einen angemessenen Beruf zu ergreifen und auszuüben, wenn ihr Ehemann durch einen von einem Dritten verschuldeten Unfall umgekommen ist (BGH v. 2.12.1969, VersR 1970, 183).
  • OLG Koblenz, 08.04.2019 - 12 U 565/18

    Zur Ermittlung des Unterhaltsschadens von Hinterbliebenen

    Im Ergebnis muss es der Ersatzpflichtige der im Falle der Tötung des Ehegatten verbliebenen Witwe ermöglichen so zu leben, wie sie es zu Lebzeiten ihres Ehegatten beanspruchen konnte (BGH in VersR 1970, 183; BGH in VersR 1959, 713).
  • OLG Bamberg, 20.08.2002 - 5 U 183/99

    Beratungspflichten des Steuerberaters bei steuerrechtlicher Umwandlung des

    Die Hinnahme eines der herrschenden Meinung entsprechenden Steuerbescheids begründet in der Regel kein Verschulden (vgl. BGH VersR 1970, 183, 184).
  • OLG Bamberg, 14.05.2002 - 5 U 130/01

    Pflichtverletzung des Steuerberaters durch Unterlassung

    Der Nichtgebrauch von Rechtsbehelfen kann jedoch nur dann ein Eigenverschulden des Geschädigten begründen, wenn der Rechtsbehelf hinreichende Aussicht auf Erfolg hat; die Hinnahme eines nicht ersichtlich fehlerhaften Steuerbescheids stellt kein Verschulden dar (vgl. BGH VersR 70, 183; vgl. auch Palandt BGB, 61. Aufl., Rdnr. 42 zu § 254, m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht