Weitere Entscheidungen unten: OLG Hamm, 25.01.1984 | OLG Hamm, 04.04.1984

Rechtsprechung
   BGH, 29.01.1985 - VI ZR 92/84   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1985,3394
BGH, 29.01.1985 - VI ZR 92/84 (https://dejure.org/1985,3394)
BGH, Entscheidung vom 29.01.1985 - VI ZR 92/84 (https://dejure.org/1985,3394)
BGH, Entscheidung vom 29. Januar 1985 - VI ZR 92/84 (https://dejure.org/1985,3394)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,3394) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Pflicht eines Chafarztes zur organisatorischen Sicherstellung der Aufklärung der Patienten über eingeführte ärztliche Behandlungsmethoden - Anwendung der Paracervikalblockade bei Geburten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • VersR 1985, 598
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 07.11.2006 - VI ZR 206/05

    Kein unbedingter Vertrauensschutz des Chefarztes bei Delegation der Aufklärung

    Zu den Pflichten eines Chefarztes gehört es nämlich, für eine ordnungsgemäße Aufklärung der Patienten seiner Klinik zu sorgen (Senatsurteile BGHZ 116, 379, 386 und vom 14. Juli 1957 - VI ZR 45/54 - VersR 1954, 496, 497; Senatsbeschluss vom 29. Januar 1985 - VI ZR 92/84 - VersR 1985, 598, 599; Geiß/Greiner, Arzthaftpflichtrecht, 5. Aufl., Rn. 108 f., Steffen/Pauge, aaO, Frahm/Nixdorf, Arzthaftungsrecht, 3. Aufl., Rn. 196).
  • BGH, 17.12.1991 - VI ZR 40/91

    Aufklärungspflicht bei Blutübertragung

    Denn er war als leitender Arzt verpflichtet, für eine ordnungsgemäße Aufklärung der Patienten in seiner Klinik zu sorgen (vgl. Senatsbeschluß vom 29. Januar 1985 - VI ZR 92/84 - AHRS 4490/2 b; vgl. auch Senatsurteil vom 10. Juli 1954 - VI ZR 45/54 - AHRS 0470/3 zur Haftung des Krankenhausträgers wegen Organisationsverschuldens des Chefarztes, wenn Anweisungen zur Patientenaufklärung fehlen).
  • OLG Jena, 23.07.2015 - 4 U 18/14

    Taubheit im Bein nach Hüftprothesenoperation: 40.000 EUR Schmerzensgeld

    Zu den Pflichten eines Chefarztes gehört es nämlich, für eine ordnungsgemäße Aufklärung der Patienten seiner Klinik zu sorgen (BGHZ 116, 379, 386 und BGH Urt. vom 14. Juli 1957 - VI ZR 45/54 - VersR 1954, 496, 497; Senatsbeschluss vom 29. Januar 1985 - VI ZR 92/84 - VersR 1985, 598, 599; BGH, Urteil vom 07. November 2006 - VI ZR 206/05 -, BGHZ 169, 364-369; Geiß/Greiner, Arzthaftpflichtrecht, 7. Aufl., Rn. 108 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 25.01.1984 - 3 U 153/83   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1984,3123
OLG Hamm, 25.01.1984 - 3 U 153/83 (https://dejure.org/1984,3123)
OLG Hamm, Entscheidung vom 25.01.1984 - 3 U 153/83 (https://dejure.org/1984,3123)
OLG Hamm, Entscheidung vom 25. Januar 1984 - 3 U 153/83 (https://dejure.org/1984,3123)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,3123) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FahrlG § 6; FahrschAusbO § 3 S. 2

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • VersR 1985, 598
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Jena, 13.07.1999 - 8 U 1164/98

    Haftung der Fahrschule für Schäden des Fahrschülers

    Ein praktischer Fahrunterricht im öffentlichen Verkehrsraum setzt daher voraus, daß der Schüler das Zweiradfahrzeug technisch beherrscht (vgl. OLG Hamm, Urteil vom 25.01.1984 in VersR 85, 598).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 04.04.1984 - 3 U 247/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1984,3530
OLG Hamm, 04.04.1984 - 3 U 247/82 (https://dejure.org/1984,3530)
OLG Hamm, Entscheidung vom 04.04.1984 - 3 U 247/82 (https://dejure.org/1984,3530)
OLG Hamm, Entscheidung vom 04. April 1984 - 3 U 247/82 (https://dejure.org/1984,3530)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,3530) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

  • LG Detmold - 2 O 143/80
  • OLG Hamm, 04.04.1984 - 3 U 247/82

Papierfundstellen

  • VersR 1985, 598
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 06.12.1988 - VI ZR 132/88

    Arzthaftung bei Geburt aus Beckenendlage

    Vielmehr muß er die Mutter über die für sie und das Kind bestehenden Risiken aufklären und sich ihrer Einwilligung für die Art der Entbindung versichern (ebenso OLG Braunschweig VersR 1988, 382, 383 [OLG Braunschweig 19.12.1986 - 2 U 102/86] und 1988, 1032 - LS -, OLG Köln VersR 1988, 1185, 1186 [OLG Köln 19.05.1988 - 7 U 139/87] sowie OLG Hamm VersR 1985, 598 f. = AHRS 4490/2).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht