Rechtsprechung
   VG Würzburg, 25.03.2013 - W 1 K 12.693   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,6227
VG Würzburg, 25.03.2013 - W 1 K 12.693 (https://dejure.org/2013,6227)
VG Würzburg, Entscheidung vom 25.03.2013 - W 1 K 12.693 (https://dejure.org/2013,6227)
VG Würzburg, Entscheidung vom 25. März 2013 - W 1 K 12.693 (https://dejure.org/2013,6227)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,6227) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Zeitsoldat; Entlassungsverfügung; charakterliche Eignung; Beurteilungsspielraum; Sachverhaltsaufklärung; unzureichende Tatsachengrundlage

  • BAYERN | RECHT

    VwGO §§ 79 I Nr. 1, 113 I, 114; SG §§ ... 55 IV 2, 23 I; StPO § 153a II; § 55 Abs. 4 Satz 2 SG; § 153a Abs. 2 StPO; § 153a StPO; § 114 VwGO; § 55 Abs. 4 Satz 2 SG; § 153a Abs. 2 StPO; § 153a StPO; § 114 VwGO
    Zeitsoldat; Entlassungsverfügung; charakterliche Eignung; Beurteilungsspielraum; Sachverhaltsaufklärung; unzureichende Tatsachengrundlage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG München, 03.03.2014 - M 21 K 12.1532

    Berichtigung einer offensichtlichen Unrichtigkeit eines Verwaltungsakts

    März 2013 in Frage (zur vorzeitigen Entlassung aus dem Zivildienst: BVerwG v. 02.07.1982, Az. 8 C 101/81 = BVerwGE 66, 75 ff.; zur vorzeitigen Entlassung eines Soldaten auf Zeit: VG Regenburg v. 05.03.2003, Az. RO 1 K 02.1393, m.w.N.; im Ergebnis ebenso: VG Kassel v. 10.07.2013, Az. 1 K 132/11.KS; VG Würzburg v. 25.03.2013, Az. W 1 K 12.693).

    Dagegen können die fachlichen Erwägungen, die zu der Beurteilung der Beurteilung als ungeeignet geführt haben, als solche nicht Gegenstand gerichtlicher Überprüfung sein (BVerwG v. 08.02.1961, Az. VI C 55.59 = NJW 1961, 1942; BVerwG v. 26.06.1986, Az. 1 WB 128/85; BVerwG v. 19.12.2001, Az. 1 WB 44.01; BayVGH v. 27.09.2010, Az. 6 ZB 09.232; BayVGH v. 26.08.2013, Az. 6 CS 13.1459; BayVGH v. 25.01.2013, Az. 6 ZB 12.376; OVG Lüneburg v. 02.03.2007, Az. 5 ME 252/06; OVG Sachsen-Anhalt v. 25.05.2007, Az. 1 L 71/07; VG München v. 12.01.2012, Az. M 21 K 10.3252; VG München v. 06.06.2012, Az. M 21 K 10.4804; VG Würzburg v. 09.12.2008, Az. W 1 K 08.1656; VG Würzburg v. 25.03.2013, Az. W 1 K 12.693; Walz / Eichen / Sohm, Soldatengesetz, 2. Aufl.2010, § 55, Rn. 37).

    Die Beklagte hat ferner in der mündlichen Verhandlung die diesbezügliche Motivlage hinreichend gewürdigt (OVG Sachsen-Anhalt v. 25.05.2007, Az. 1 L 71/07; Würzburg v. 09.12.2008, Az. W 1 K 08.1656; VG Würzburg v. 25.03.2013, Az. W 1 K 12.693), indem einerseits klargestellt wurde, dass die Initiative hierbei nicht vom Kläger sondern von .

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht