Rechtsprechung
   VG Würzburg, 07.02.2014 - W 1 K 13.30045   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,3175
VG Würzburg, 07.02.2014 - W 1 K 13.30045 (https://dejure.org/2014,3175)
VG Würzburg, Entscheidung vom 07.02.2014 - W 1 K 13.30045 (https://dejure.org/2014,3175)
VG Würzburg, Entscheidung vom 07. Februar 2014 - W 1 K 13.30045 (https://dejure.org/2014,3175)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,3175) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    AsylVfG §§ 3, 3b I Nr. 2, 3c Nr. 3, 3e, 27; AufenthG § 60; § 3 Abs. 1 AsylVfG; § 27 AsylVfG; § 60 Abs. 2 AufenthG; § 60 Abs. 1 AufenthG
    Afghanischer Staatsangehöriger; im Iran geborener und aufgewachsener junger Mann; Glaubenswechsel des Vaters zum schiitischen Islam; interner Schutz; Unzumutbarkeit der innerstaatlichen Fluchtalternative

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • VG Würzburg, 30.09.2016 - W 1 K 16.31087

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft aufgrund von Verfolgung in Afghanistan

    Dieser Rechtsprechung hat sich das erkennende Gericht in ständiger Rechtsprechung angeschlossen (vgl. VG Würzburg, U. v. 26.4.2016 - W 1 K 16.30268 - juris; U. v. 19.12.2014 - W 1 K 12.30183 - juris Rn. 23; U. v. 25.2.2014 - W 1 K 13.30164 - juris Rn. 23; U. v. 7.2.2014 - W 1 K 13.30044 und W 1 K 13.30045, juris Rn. 19; U. v. 27.8.2013 - W 1 K 12.30200 - juris Rn. 19).
  • VG Würzburg, 07.02.2014 - W 1 K 13.30044

    Afghanischer Staatsangehöriger; im Iran geborener und aufgewachsener junger Mann;

    Er reiste am 5. Oktober 2011 gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder (Az. W 1 K 13.30045) auf dem Landweg, u.a. über Griechenland und Österreich, in das Bundesgebiet ein.

    Der Kläger und sein jüngerer Bruder (Az: W 1 K 13.30045) haben bereits im Rahmen der Bundesamtsanhörung - getrennt voneinander - übereinstimmend und schlüssig vorgetragen, dass ihr Vater vom sunnitischen zum schiitischen Glauben gewechselt habe und dass deshalb die noch in Afghanistan lebenden Verwandten der Kläger nachhaltig gedroht haben, ihren Vater und dessen Familie zu töten.

  • VG Würzburg, 19.05.2015 - W 1 K 14.30534

    Afghanistan; Konversion zum Christentum; Glaubhaftigkeit und Ernsthaftigkeit der

    Dieser Rechtsprechung hat sich das erkennende Gericht in ständiger Rechtsprechung angeschlossen (vgl. VG Würzburg, U.v. 19.12.2014 - W 1 K 12.30183 - juris Rn. 23; U.v. 25.2.2014 - W 1 K 13.30164 - juris Rn. 23; U.v. 7.2.2014 - W 1 K 13.30044 und W 1 K 13.30045, juris Rn. 19; U.v. 27.8.2013 - W 1 K 12.30200 - juris Rn. 19).
  • VG Würzburg, 19.12.2014 - W 1 K 12.30183

    Afghanistan; Konversion zum Christentum; Apostasie; Glaubhaftigkeit und

    Eine Verfolgung i.S.d. Art. 9 Abs. 1 a) QRL, der durch § 3a Abs. 1 AsylVfG umgesetzt wurde, kann nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH, U.v. 5.9.2012 - Y und Z, C-71/11 und C-99/11 - BayVBl. 2013, 234, juris Rn. 57 ff.) sowie der höchst- und obergerichtlichen Rechtsprechung (BVerwG, U.v. 20.2.2013 - 10 C 23/12 - juris Rn. 21 ff.; VGH BW, U.v. 12.6.2013 - A 11 S 757/13 - juris Rn. 41 ff.; OVG NRW, U.v. 7.11.2012 - 13 A 1999/07.A - juris Rn. 23 ff.), der sich das erkennende Gericht in ständiger Rechtsprechung anschließt (vgl. VG Würzburg, U.v. 25.2.2014 - W 1 K 13.30164 - juris Rn. 23; U.v. 7.2.2014 - W 1 K 13.30044 und W 1 K 13.30045, juris Rn. 19; U.v. 27.8.2013 - W 1 K 12.30200 - juris Rn. 19), auch in einer schwerwiegenden Verletzung des in Art. 10 Abs. 1 GR-Charta verankerten Rechtes auf Religionsfreiheit liegen, die den Betroffenen erheblich beeinträchtigt (EuGH a.a.O. Rn. 59).
  • VG Würzburg, 09.01.2018 - W 1 K 16.32453

    Anspruch auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft- afghanische

    Dieser Rechtsprechung hat sich das erkennende Gericht in ständiger Rechtsprechung angeschlossen (vgl. VG Würzburg, U.v. 24.2.2017 - W 1 K 16.30673; U.v. 30.9.2016 - W 1 K 16.31087 - juris; U.v. 26.4.2016 - W 1 K 16.30268 - juris; U.v. 19.12.2014 - W 1 K 12.30183 - juris Rn. 23; U.v. 25.2.2014 - W 1 K 13.30164 - juris Rn. 23; U.v. 7.2.2014 - W 1 K 13.30044 und W 1 K 13.30045, juris Rn. 19; U.v. 27.8.2013 - W 1 K 12.30200 - juris Rn. 19).
  • VG Würzburg, 28.02.2018 - W 1 K 17.31954

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft wegen in BRD erfolgter Konversion zum

    Dieser Rechtsprechung hat sich das erkennende Gericht in ständiger Rechtsprechung angeschlossen (vgl. VG Würzburg, U.v. 21.2.2018 - W 1 K 16.32723; U.v. 9.1.2018 - W 1 K 16.32453; U.v. 24.2.2017 - W 1 K 16.30673; U.v. 30.9.2016 - W 1 K 16.31087 - juris; U.v. 26.4.2016 - W 1 K 16.30268 - juris; U.v. 19.12.2014 - W 1 K 12.30183 - juris Rn. 23; U.v. 25.2.2014 - W 1 K 13.30164 - juris Rn. 23; U.v. 7.2.2014 - W 1 K 13.30044 und W 1 K 13.30045, juris Rn. 19; U.v. 27.8.2013 - W 1 K 12.30200 - juris Rn. 19).
  • VG Würzburg, 21.02.2018 - W 1 K 16.32723

    Glaubhafte Konversion zum Christentum eines Exil-Afghanen

    Dieser Rechtsprechung hat sich das erkennende Gericht in ständiger Rechtsprechung angeschlossen (vgl. VG Würzburg, U.v. 9.1.2018 - W 1 K 16.32453; U.v. 24.2.2017 - W 1 K 16.30673; U.v. 30.9.2016 - W 1 K 16.31087 - juris; U.v. 26.4.2016 - W 1 K 16.30268 - juris; U.v. 19.12.2014 - W 1 K 12.30183 - juris Rn. 23; U.v. 25.2.2014 - W 1 K 13.30164 - juris Rn. 23; U.v. 7.2.2014 - W 1 K 13.30044 und W 1 K 13.30045, juris Rn. 19; U.v. 27.8.2013 - W 1 K 12.30200 - juris Rn. 19).
  • VG Würzburg, 28.04.2014 - W 1 K 13.30093

    Afghanistan; langjähriger Aufenthalt im Iran; Schiiten; Bezugsregion der

    Insoweit bestehen klare Unterschiede zu dem von dem erkennenden Gericht entschiedenen Sachverhalt in den Verfahren W 1 K 13.30044 und W 1 K 13.30045 (VG Würzburg, U.v. 7.2.2014 - W 1 K 13.30044 - juris; U.v. 7.2.2014 - W 1 K 13.30045 - juris).
  • VG Würzburg, 25.02.2014 - W 1 K 13.30164

    Afghanistan; Konversion zum Christentum; Glaubhaftigkeit und Ernsthaftigkeit der

    Eine Verfolgung i.S.d. Art. 9 Abs. 1 Buchst. a) QRL, der durch § 3a Abs. 1 AsylVfG umgesetzt wurde, kann nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH v. 5.9.2012 - Y und Z, C-71/11 und C-99/11 - BayVBl. 2013, 234, Rn. 57 ff.) sowie der höchst- und obergerichtlichen Rechtsprechung (BVerwG v. 20.2.2013 - 10 C 23/12 - juris Rn. 21 ff.; VGH B.-W. vom 12.6.2013 - A 11 S 757/13 - juris Rn. 41 ff.; OVG NRW vom 7.11.2012 - 13 A 1999/07.A - juris Rn. 23 ff.), der sich das erkennende Gericht in ständiger Rechtsprechung anschließt (vgl. VG Würzburg U.v. 7.2.2014 - W 1 K 13.30044 und W 1 K 13.30045, UA S. 11; U.v. 27.8.2013 - W 1 K 12.30200 - juris Rn. 19), auch in einer schwerwiegenden Verletzung des in Art. 10 Abs. 1 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union (GR-Charta) verankerten Rechtes auf Religionsfreiheit liegen, die den Betroffenen erheblich beeinträchtigt (EuGH a.a.O. Rn. 59).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht