Rechtsprechung
   BGH, 04.06.1959 - VII ZR 42/58   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1959,1604
BGH, 04.06.1959 - VII ZR 42/58 (https://dejure.org/1959,1604)
BGH, Entscheidung vom 04.06.1959 - VII ZR 42/58 (https://dejure.org/1959,1604)
BGH, Entscheidung vom 04. Juni 1959 - VII ZR 42/58 (https://dejure.org/1959,1604)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1959,1604) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Papierfundstellen

  • MDR 1959, 749
  • WM 1959, 854
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 03.12.1987 - VII ZR 374/86

    Einbeziehung der ZVB-StB; Verkauf von Waren unter verlängertem

    Ob eine Zustimmung des Schuldners zur Abtretung einer Forderung, deren Unabtretbarkeit vereinbart wurde, auf den Zeitpunkt der Abtretung zurückwirken kann, hat der Senat (BGHZ 40, 156, 163) offen gelassen (vgl. aber bereits Senatsurteil vom 4. Juni 1959 - VII ZR 42/58 = LM Nr. 8 zu § 399 BGB).
  • BGH, 29.06.1989 - VII ZR 211/88

    Rechtsfolgen der Genehmigung einer Forderungsabtretung durch den Schuldner

    Der Senat hat denn auch bereits in seinem Urteil vom 4. Juni 1959 (VII ZR 42/58 = WM 1959, 854 = LM Nr. 8 zu § 399 BGB) entschieden, daß die Genehmigung der Abtretung in einem solchen Fall keine rückwirkende Kraft hat.
  • BGH, 24.10.1996 - IX ZR 284/95

    Entstehung und Anfechtbarkeit eines Pfandrechts aufgrund einer Pfandklausel im

    Unwirksam ist auch die Verpfändung eines künftigen Rechts, wenn es als nicht übertragbares Recht entsteht (BGHZ 27, 306, 307 f; 77, 274, 276; BGH, Urt. v. 4. Juni 1959 - VII ZR 42/58, WM 1959, 854).
  • BGH, 01.02.1978 - VIII ZR 232/75

    "Genehmigung" einer verbotswidrigen Abtretung

    Auch für einen solchen Fall ist die Rückwirkung einer "Genehmigung" durch den Schuldner, wenn auch nur beiläufig, im BGH Urteil vom 4. Juni 1959 VII ZR 42/58 (= WM 1959, 854) verneint worden (a.A. Furtner NJW 1966, 182, 186; Thiele, Die Zustimmungen in der Lehre vom Rechtsgeschäft, 1966, S. 236 ff).
  • BGH, 09.03.1989 - IX ZR 82/87

    Nichtannahme der Revision - Anspruch auf Auskehrung eines Versteigerungserlöses -

    Die Entscheidung des Berufungsgerichts entspricht im Grundsätzlichen der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (vgl. BGHZ 70, 299 ff; BGH, Urt. v. 4. Juni 1959 - VII ZR 42/58, WM 1959, 854; v. 25. Oktober 1984 - IX ZR 142/83, ZIP 1985, 89 ff; v. 3. Dezember 1987 - VII ZR 374/86, NJW 1988, 1210 ff).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht