Rechtsprechung
   BGH, 21.12.1976 - III ZR 83/74   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1976,1918
BGH, 21.12.1976 - III ZR 83/74 (https://dejure.org/1976,1918)
BGH, Entscheidung vom 21.12.1976 - III ZR 83/74 (https://dejure.org/1976,1918)
BGH, Entscheidung vom 21. Dezember 1976 - III ZR 83/74 (https://dejure.org/1976,1918)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1976,1918) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Klage auf Geltendmachung des vom Kläger auf US-Doller errechneten Dahrlehnsrestes - Nichtigkeit von Dahrlehensverträgen nach schwedischem Devisenrecht - Übereinstimmende Erklärung der Erledigung der Hauptsache durch die Parteien - Das das Kostenrecht beherrschende ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • WM 1977, 332
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BAG, 13.12.2012 - 6 AZR 348/11

    Keine Zurückweisung der Betriebsratsanhörung

    dem Recht des angerufenen Gerichts und damit nach den inländischen Prozessvorschriften (vgl. BGH 14. Oktober 1981 - IVb ZB 718/80 - zu III 3 b aa der Gründe, BGHZ 82, 34; 21. Dezember 1976 - III ZR 83/74 - zu II 1 der Gründe, WM 1977, 332) .
  • BGH, 08.11.1993 - II ZR 216/92

    Anwendbarkeit des IWF-Ü auf Kapitalübertragungen

    Maßgebliches Kriterium ist also, wie dies dem Wortlaut des Art. VIII Abschn. 2 (b) IWF-Ü entspricht, eine Berührung mit der Währung eines Mitgliedslandes (BGHZ 55, 334, 337; BGH, Beschl. v. 21. Dezember 1976 - III ZR 83/74, WM 1977, 332 f.), die sich in dessen Zahlungsbilanz niederschlägt (BGH, Urt. v. 8. März 1979 - VII ZR 48/78, WM 1979, 486; Beschl. v. 21. Dezember 1976 aaO; Sen.Urt. v. 27. April 1970 - II ZR 12/69, WM 1970, 785 f.).

    Der Bundesgerichtshof hat Darlehensverträge (BGHZ 116, 77, 83) sowie Forderungen, die die Bezahlung oder Sicherung der Bezahlung von Waren oder Dienstleistungen oder auch Wechselverpflichtungen betrafen (BGH, Beschl. v. 21. Dezember 1976 aaO), als Devisenkontrakte betrachtet.

    Der Bundesgerichtshof konnte bisher offenlassen, ob Art. VIII Abschn. 2 (b) IWF-Ü internationale Kapitalverkehrsgeschäfte erfaßt (zweifelnd allerdings schon BGH, Beschl. v. 21. Dezember 1976 aaO).

  • BAG, 13.12.2012 - 6 AZR 303/12

    Wahrung der Berufungsbegründungsfrist bei Übermittlung per Telefax

    Nach den Regeln des deutschen internationalen Prozessrechts richtet sich das Verfahren auch in Fällen mit Auslandsberührung nach der lex fori, also nach dem Recht des angerufenen Gerichts und damit nach den inländischen Prozessvorschriften (vgl. BGH 14. Oktober 1981 - IVb ZB 718/80 - BGHZ 82, 34; 21. Dezember 1976 - III ZR 83/74 - WM 1977, 332) .
  • BGH, 14.11.1991 - IX ZR 250/90

    Klageerhebung vor Inkrafttreten des Beitrittsübereinkommens - Wirksame

    Der Bundesgerichtshof versteht diesen Begriff nach ständiger Rechtsprechung in dem Sinne, daß der Verstoß gegen die Devisenbestimmungen eines Mitgliedsstaates zu dem von Amts wegen zu beachtenden Mangel einer Sachurteilsvoraussetzung führt und daher die Abweisung der Klage als unzulässig zur Folge hat (BGHZ 55, 334, 337 f; BGH, Urt. v. 27. April 1970 - II ZR 12/69, NJW 1970, 1507; Beschl. v. 21. Dezember 1976 - III ZR 83/74 - WM 1977, 332, 333; Urt. v. 8. März 1979 - VII ZR 48/78, NJW 1980, 520; Urt. v. 31. Januar 1991 - III ZR 150/88, BGHR IWF-Abkommen Art. VIII Abschn. 2 (b) Amtsprüfung 1).
  • OLG München, 23.10.1992 - 8 U 4392/88

    Begründung der Verbindlichkeit des Ausstellers eines Wechsels ist ein

    Das gilt auch für den Fall des Anerkenntnisses durch den Beklagten (BGHZ 10, 333, 335; Thomas-Putzo, ZPO , 17. Aufl., Vorbem III A vor § 253 , Anm. 4 a zu § 307 ; Zöller-Vollkommer, ZPO , 17. Aufl., RdNr. 4 zu § 307) und ist vom Bundesgerichtshof in bezug auf die Prozeßvoraussetzung der Klagbarkeit nach Art. VIII Abschn. 2 (b), des Übereinkommens ausdrücklich ausgesprochen worden (BGH WM 1977, 332, 333).

    Unterfiele der Kreditvertrag Art. VIII Abschn. 2 (b) des Übereinkommens, so wäre er (der Kreditvertrag) entsprechend den obigen Darlegungen zur Wechselverbindlichkeit nach deutschem Recht lediglich nicht klagbar, aber im übrigen als der zu sichernde Gegenstand der Sicherungsabrede voll wirksam (vgl. BGH WM 1977, 332; MünchKomm a.a.O. RdNr. 18; Reithmann-Martiny a.a.O.).

  • BGH, 30.01.1986 - III ZR 74/85

    Eröffnung der internationalen Zuständigkeit eines deutschen Gerichts als

    Der Revision ist auch insoweit nicht zu folgen, als sie geltend macht, der Klagbarkeit des vom Kläger mit der Klage verfolgten Anspruchs stehe Art. VIII Abschnitt 2 (b) Satz 1 des Abkommens über den Internationalen Währungsfonds entgegen (BGBl. 1952 II 637, 645, 728 - sog. Bretton-Woods-Abkommen; s. dazu BGH Urteil vom 21. Mai 1964 - VII ZR 23/63 = AWD 1964, 228; Senatsentscheidung vom 21. Dezember 1976 - III ZR 83/74 = WM 1977, 332 und BGH LM Intern. Währungsfonds Nr. 1-5; MünchKomm/Martiny vor Art. 12 EGBGB Rn. 375 ff., 422 ff.).
  • OLG Köln, 08.06.2001 - 20 U 133/00
    Demgemäß fallen nach deutscher Rechtsprechung unter den Begriff des Devisenkontrakts alle Vertragsverpflichtungen, welche die Zahlungsbilanz des Landes berühren, das die Devisenvorschriften erlassen hat (BGH WM 1970, 551; 1977, 332; BGHZ 116, 77, 83; BGH RIW 1994, 152; auch: Martiny in: MK, Nach Art. 34 Anh. II, Rdnr. 9).
  • OLG Oldenburg, 12.01.1990 - 11 U 52/87

    Prozeßvoraussetzung, Ewg-zuständigkeitsabkommen, Gvü, Italien, Iwf-abkommen,

    Voraussetzung für einen Verstoß ist, daß die Durchsetzung des geltend gemachten Anspruchs sich auf die Zahlungsbilanz des Landes auswirkt, das die Devisenvorschriften erlassen hat (BGH WM 1977, 332; NJW 1980, 520; Münchener Kommentar,BGB, vor Art. 12 EGBGB Rdnr. 423).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht