Rechtsprechung
   BGH, 29.06.1983 - VIII ZR 141/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1983,1497
BGH, 29.06.1983 - VIII ZR 141/82 (https://dejure.org/1983,1497)
BGH, Entscheidung vom 29.06.1983 - VIII ZR 141/82 (https://dejure.org/1983,1497)
BGH, Entscheidung vom 29. Juni 1983 - VIII ZR 141/82 (https://dejure.org/1983,1497)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,1497) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer

    Höhe eines Schadensersatzanspruchs wegen vorzeitiger Kündigung eines Leasingvertrages - Doppelte Berücksichtigung von Leasingraten bei der Schadensberechnung durch das Berufungsgericht - Wirksamkeit einer ergänzenden Vertragsbestimmung - Schadenersatz in Form eines ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Schadensberechnung nach fristloser Kündigung eines Leasingvertrages

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Höhe eines Schadensersatzanspruchs wegen vorzeitiger Kündigung eines Leasingvertrages; Doppelte Berücksichtigung von Leasingraten bei der Schadensberechnung durch das Berufungsgericht; Wirksamkeit einer ergänzenden Vertragsbestimmung; Schadenersatz in Form eines Anteils ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 1983, 1084
  • MDR 1984, 572
  • WM 1983, 931
  • BB 1984, 876
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BGH, 24.04.1985 - VIII ZR 95/84

    Leasingvertrag als verdecktes Abzahlungsgeschäft

    Bei fristloser Kündigung eines Leasingvertrages steht dem Leasinggeber nach der ständigen Rechtsprechung des Senats ein Schadensersatzanspruch zu, der auf Ersatz des Betrages geht, den der Leasingnehmer bei ungestörter Abwicklung des Vertragsverhältnisses bis zum Ablauf der unkündbaren Festmietzeit hätte zahlen müssen, gemindert allerdings durch ersparte Aufwendungen und andere infolge der Kündigung erwachsene Vorteile (BGHZ 82, 121, 130 [BGH 28.10.1981 - VIII ZR 302/80]; Senatsurteile vom 29. Juni 1983 - VIII ZR 141/82 = WM 1983, 931; vom 4. April 1984 - VIII ZR 313/82 = WM 1984, 933, 935).
  • BGH, 12.06.1985 - VIII ZR 148/84

    Rechtsfolgen der vorzeitigen Kündigung eines auf unbestimmte Dauer geschlossenen

    Der sachgerechte Abzinsungssatz hängt von den Umständen des einzelnen abzuwickelnden Vertragsverhältnisses ab (vgl. Senatsurteil vom 29. Juni 1983 - VIII ZR 141/82 = WM 1983, 931 = ZIP 1983, 1084).
  • BGH, 04.04.1984 - VIII ZR 313/82

    Schadensersatzanspruch des Vermieters gegen den Mieter wegen fristloser

    Die konkrete Schadensberechnung folgt damit im wesentlichen derjenigen, die der Entscheidung des erkennenden Senats vom 29. Juni 1983 - VIII ZR 141/82 (= WM 1983, 931) zugrunde liegt.
  • BGH, 24.04.1985 - VIII ZR 65/84

    Anwendbarkeit des § 11 Nr. 10a AGBG auf Finanzierungsleasingverträge

    (beta)) Kündigt der Leasinggeber nach § 554 BGB, so steht ihm ein Anspruch auf Ersatz des durch die Kündigung verursachten Schadens zu (BGHZ 82 aaO m. Nachw.; Senatsurteile vom 28. Oktober 1981 aaO 9; vom 31. März 1982 - VIII ZR 125/81 = WM 1982, 666, 668; vom 29. Juni 1983 - VIII ZR 141/82 = WM 1983, 931 und vom 5. Dezember 1984 aaO).
  • BGH, 23.05.1984 - VIII ZR 27/83

    Vereinbarung von Versteigerungsbedingungen bei Ersteigerung aufgrund telefonisch

    Außerdem steht der Klägerin ein Anspruch auf 13 % Mehrwertsteuer für die Zinsen nicht zu, nachdem die Finanzämter Mehrwertsteuer auf Verzugszinsen nicht mehr erheben (vgl. Senatsurteil vom 29. Juni 1983 - VIII ZR 141/82 = WM 1983, 931).
  • BGH, 06.06.1984 - VIII ZR 65/83

    Kündigung eines Leasingvertrages im Konkurs des Leasingnehmers;

    Diese Auffassung des Berufungsgerichts entspricht der inzwischen gefestigten Rechtsprechung des erkennenden Senats (BGHZ 71, 196 [BGH 05.04.1978 - VIII ZR 49/77]; 82, 121 [BGH 28.10.1981 - VIII ZR 302/80]; Senatsurteile vom 28. Oktober 1981 - VIII ZR 175/80 = WM 1982, 7, vom 31. März 1982 - VIII ZR 125/81 = NJW 1982, 1747 [BGH 31.03.1982 - VIII ZR 125/81] = WM 1982, 666, vom 29. Juni 1983 - VIII ZR 141/82 = LM BGB § 554 Nr. 11 = WM 1983, 931 = ZIP 1983, 1084 mit Besprechung Graf von Westphalen S. 1025 und vom 4. April 1984 - VIII ZR 313/82 = WM 1984, 933).

    Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes kann sich der Leasinggeber, der bei Erfüllung des Vertrages Zahlungen in monatlichen Raten zu beanspruchen hätte, vorzeitigen Ersatz dafür nur unter Berücksichtigung seines Zinsgewinnes fordern, d.h. also in Höhe der abgezinsten Summe aller Restraten (BGHZ 82, 121, 128, 132 [BGH 28.10.1981 - VIII ZR 302/80]; Senatsurteile vom 29. Juni 1983 a.a.O. zu II 3 a und vom 4. April 1984 a.a.O. zu I 6 b bb; vgl. auch BGHZ 67, 312, 318 f; 71, 196, 205) [BGH 05.04.1978 - VIII ZR 49/77].

  • BGH, 02.05.1984 - VIII ZR 38/83

    Geltung eines ausländischen Handelsbrauchs für ein zwischen deutschen Kaufleuten

    Endgültig begründet ist die Revision bisher nur hinsichtlich des Anspruchs der Klägerin auf 13 % Mehrwertsteuer auf die Zinsforderung, nachdem die Finanzämter in derartigen Fällen Mehrwertsteuer nicht mehr erheben (vgl. Senatsurteil vom 29. Juni 1983 - VIII ZR 141/82 = WM 1983, 931).
  • BGH, 27.11.1991 - VIII ZR 39/91

    Schadensberechnung und Minderungspflicht des Leasinggebers bei Verwertung des

    Maßgebend für die Höhe des dem Leasinggeber infolge der Verwertung des Leasinggegenstandes anzurechnenden Vorteils ist grundsätzlich nur der Vermögenszuwachs, der ihm tatsächlich zugeflossen ist (Senatsurteil vom 29. Juni 1983 - VIII ZR 141/82 = WM 1983, 931, 932 = ZIP 1983, 1084, 1086).
  • OLG Koblenz, 27.06.2019 - 1 U 96/19

    Welche Pflichten hat der Leasinggeber?

    Das Landgericht führt ferner zu Recht aus, dass der Leasingnehmer dem Leasinggeber als Nichterfüllungsschaden den Betrag zu ersetzen habe, den er bei ungestörter Abwicklung des Vertragsverhältnisses hätte zahlen müssen, gemindert um ersparte Aufwendungen und andere infolge der Kündigung erwachsende Vorteile des Leasinggebers (BGH, Urteil vom 29.06.1983 - VIII ZR 141/82 - WM 1983, 931 ff.; Urteil vom 29.06.1985 - VIII ZR 148/84 - BGZ 95, 39 ff.).
  • BGH, 14.12.1983 - VIII ZR 141/82

    Umfang des Schadensersatzes bei vorzeitiger Beendigung eines Leasingvertrages

    Auf das Urteil vom 29. Juni 1983 wird Bezug genommen (vgl. WM 1983, 931 und ZIP 1983, 1084).
  • OLG Karlsruhe, 23.04.1986 - 6 U 139/84

    Zur Wirksamkeit einer Restwertgarantieklausel beim Kfz-Leasing

  • LG Siegen, 03.05.1991 - 2 O 63/91
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht