Weitere Entscheidung unten: BGH, 24.11.1993

Rechtsprechung
   BGH, 24.11.1993 - BLw 39/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,813
BGH, 24.11.1993 - BLw 39/93 (https://dejure.org/1993,813)
BGH, Entscheidung vom 24.11.1993 - BLw 39/93 (https://dejure.org/1993,813)
BGH, Entscheidung vom 24. November 1993 - BLw 39/93 (https://dejure.org/1993,813)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,813) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Errechnung von Anteilen am Vermögen der Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft (LPG) - Pauschalierung der Abfindung ausscheidender Mitglieder - Auszahlung eingebrachter Inventarbeiträge

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    LwAnpG § 44 Abs. 1
    Abfindungsanspruch eines LPG -Mitglieds

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1994, 1154
  • WM 1994, 26
  • WM 1994, 260
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (28)

  • OLG Brandenburg, 10.04.1997 - 5 W 90/96

    Ansprüche auf Abfindung gemäß §§ 51a, 44 Landwirtschaftsanpassungsgesetz

    Ausscheidende oder ausgeschiedene LPG-Mitglieder, denen ein Abfindungsanspruch nach § 44 LwAnpG zusteht, haben einen umfassenden Anspruch auf Berechnung bzw. auf Auskunft und Einsicht zum Zwecke der Berechnung ihres Abfindungsanspruches (s. BGH VIZ 1994, S. 132, 133 = AgrarR 1994, S. 156, 157; AgrarR 1994, S. 158 = ZIP 1994, S. 234 f.; AgrarR 1994, S. 159; VIZ 1994, S. 607; Schweizer, Das Recht der landwirtschaftlichen Betriebe nach dem LwAnpG, 2. Aufl., 1994, Rdn. 426, 486, 490 ff.; s. auch Senat, OLG-NL 1995, S. 212, 214; AgrarR 1996, S. 128, 129).

    Die Regelungen in § 51a Abs. 1, § 44 LwAnpG (1991) gelten rückwirkend für alle Fälle, in denen die Mitgliedschaft nach dem 15. März 1990 beendet worden ist und treten insofern - konkretisierend - an die Stelle der früheren Regelung in § 44 LwAnpG (1990) (st. Rspr.; BGH VIZ 1993, S. 207, 208 = AgrarR 1993, S. 89 f.; BGH VIZ 1993, S. 454 f.; BGH VIZ 1994, S. 132, 133; BGH AgrarR 1994, S. 200; BGH AgrarR 1995, S. 26, 27; BGH AgrarR 1996, S. 198 f.; Schweizer, aaO., Rdn. 429 f.).

    Die Regelungen der §§ 51a, 44 LwAnpG enthalten zwingendes - durch Vollversammlungs- oder Vorstandsbeschluß zu Lasten des Anspruchinhabers nicht abdingbares - Recht (s. BGH VIZ 1994, S. 132 f. = AgrarR 1994, S. 156, 157; AgrarR 1994, S. 162, 163; Schweizer, aaO., Rdn. 421, 423 ff.; s. auch BGH AgrarR 1994, S. 126).

  • BGH, 02.07.1996 - IX ZR 157/95

    Auszahlung des Vermögens einer LPG an die Genossenschaftsmitglieder; Rechtsnatur

    Die in § 42 Abs. 1 Satz 1 LwAnpG in der Fassung vom 3. Juli 1991 (n.F.) enthaltene Verweisung auf die die Bemessung des Abfindungsguthabens eines ausscheidenden Genossen regelnde, nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zwingende (BGH, Beschl. v. 24. November 1993 - BLw 39/93, AgrarR 1994, 156, 157) Vorschrift des § 44 LwAnpG fehlte in der ursprünglichen Fassung jener Bestimmung.
  • BGH, 22.02.1994 - BLw 89/93

    Aufteilung des Vermögens einer LPG

    Der Beschluß der Mitgliedervollversammlung war daher insoweit wegen Verstoßes gegen zwingendes Recht (Senatsbeschl. v. 24. November 1993, BLw 39/93, zur Veröffentlichung bestimmt) unwirksam.

    Die Mitgliedervollversammlung einer LPG hat im Rahmen der Vermögensauseinandersetzung nur insoweit einen Ermessens- und Entscheidungsspielraum, als ihn das Gesetz ihr einräumt (Senatsbeschl. v. 24. November 1993, BLw 39/93, zur Veröffentlichung bestimmt).

  • BGH, 01.07.1994 - BLw 110/93

    Bindung an eine Abfindungsvereinbarung im Rahmen der Auseinandersetzung einer LPG

    Nach der Senatsrechtsprechung (vgl. dazu Senatsbeschlüsse v. 24. November 1993, BLw 29/93, WM 1994, 260 und BLw 39/93, WM 1994, 260, 261) können die gesetzlichen Abfindungsansprüche zwar nicht durch organschaftlichen Willensbildungsakt beschränkt werden (Senatsbeschlüsse aaO.), eine individuelle Vereinbarung hierüber ist jedoch zulässig.
  • BGH, 23.10.1998 - BLw 19/98

    Risiko der Richtigkeit einer Bilanz

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Senats können die Beteiligten in den Grenzen der Privatautonomie sowohl über das Ausscheiden als auch über die dem Mitglied zustehende Abfindung eine Vereinbarung treffen (u.a. Senatsbeschlüsse v. 24. November 1993, BLw 39/93, WM 1994, 26o, 261 m. Anm. Buchele EWiR 1994, 481; v. 1. Juli 1994, BLw 110/93, WM 1994, 1766, 1767 m. Anm. Schweizer, EWiR 1994, 957).
  • BGH, 24.07.2003 - BLw 8/03

    Begriff des Abweichungsfalls

    Vielmehr hält sie die angefochtene Entscheidung, die sich hinsichtlich der Verpflichtung zur Berechnung des Beteiligungswertes ausdrücklich auf den Senatsbeschluß vom 24. November 1993 (BLw 39/93, WM 1994, 260) stützt, für rechtsfehlerhaft.
  • BGH, 19.03.1998 - BLw 55/97

    Begriff des Abweichungsfalls

    Der Rechtsbeschwerde läßt sich nur mittelbar entnehmen, daß sie eine Abweichung zum Senatsbeschluß vom 24. November 1993, BLw 39/93 (WM 1994, 260) geltend machen will.

    Diese Rechtsfrage hat mit den im Senatsbeschluß vom 24. November 1993, BLw 39/93 behandelten Rechtsfragen (Beschneidung von Abfindungsansprüchen durch Vollversammlungsbeschluß) nichts zu tun.

  • BGH, 24.11.1993 - BLw 63/93

    Bewertung der Inventarbeiträge in der Vermögensauseinandersetzung einer LPG;

    Ein hiervon abweichender Beschluß der Mitgliedervollversammlung wäre daher nichtig (vgl. Senatsbeschl. v. 24. November 1993, BLw 39/93, zur Veröffentlichung bestimmt).
  • OLG Brandenburg, 29.03.2007 - 5 W (Lw) 21/05

    Landwirtschaftsrecht: Umfang des Auskunftsanspruchs im Rahmen der Ermittlung

    Zur Klärung der Frage, ob eine unzureichende Beteiligung am neuen Unternehmen durch eine bare Zuzahlung nach § 28 Abs. 2 LwAnpG aufzustocken ist, besteht nach ständiger höchstrichterlicher Rechtsprechung ein umfassendes Auskunfts- und Einsichtsrecht in die für den Barzuzahlungsanspruch maßgeblichen Unterlagen, das entgegen der Auffassung der Antragsgegnerin auch die Mitteilung zur Höhe eines solchen Anspruchs (= Berechnung) einschließt (BGH VIZ 1994, 132; BGH Beschluss vom 24. Juli 2003, Az. BLw 8/03).
  • BGH, 23.10.1998 - BLw 20/98

    Zulässigkeit einer Vereinbarung über die dem ausscheidenden Mitglied einer LPG

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Senats können die Beteiligten in den Grenzen der Privatautonomie sowohl über das Ausscheiden als auch über die dem Mitglied zustehende Abfindung eine Vereinbarung treffen (u.a. Senatsbeschlüsse v. 24. November 1993, BLw 39/93, WM 1994, 26o, 261 m. Anm. Buchele EWiR 1994, 481; v. 1. Juli 1994, BLw 110/93, WM 1994, 1766, 1767 m. Anm. Schweizer, EWiR 1994, 957).
  • BGH, 23.10.1998 - BLw 21/98

    Zulässigkeit einer Vereinbarung über die dem ausscheidenden Mitglied einer LPG

  • OLG Brandenburg, 03.11.2005 - 5 W (Lw) 10/05

    Anspruch eines aus einer LPG bei formwechselnder Umwandlung ausgeschiedenen

  • OLG Naumburg, 12.09.2001 - 2 Ww 43/00

    Landwirtschaftsanpassungsgesetz - formularmäßige Abfindungsvereinbarungen - keine

  • BGH, 06.11.1997 - BLw 20/97

    Darlegung eines Abweichungsfalls

  • OLG Brandenburg, 15.11.2007 - 5 W (Lw) 4/05

    LPG-Umstrukturierung: Auskunft über den Abfindungsanspruch eines ausgeschiedenen

  • OLG Dresden, 30.04.2001 - WLw 1468/00

    Ausscheiden aus LPG - weitgehender Verzicht auf Ansprüche - Sittenwidrigkeit

  • OLG Brandenburg, 15.11.2007 - 5 W Lw 4/05

    Kein Auskunftsanspruch bei Verjährung des Abfindungsanspruches eines

  • OLG Brandenburg, 09.11.2006 - 5 W (Lw) 172/00

    Anspruch auf bare Zuzahlung eines in der umgewandelten, eingetragenen

  • OLG Brandenburg, 30.08.2001 - 5 W (Lw) 140/00

    Zu den Ansprüchen aus § 44 LwAnpG und ihrer Vererblichkeit

  • OLG Brandenburg, 03.11.2005 - 5 W Lw 10/05

    Relevanter Zeitpunkt der Entstehung des Anspruchs auf bare Zuzahlung nach § 3b

  • BGH, 06.11.1997 - BLw 25/97

    Darlegung eines Abweichungsfalls

  • BGH, 06.11.1997 - BLw 23/97

    Darlegung eines Abweichungsfalls

  • BGH, 06.11.1997 - BLw 24/97

    Darlegung eines Abweichungsfalls

  • BGH, 06.11.1997 - BLw 21/97

    Darlegung eines Abweichungsfalls

  • BGH, 06.11.1997 - BLw 22/97

    Darlegung eines Abweichungsfalls

  • BGH, 01.07.1994 - BLw 37/94

    Möglichkeit der Einschränkung des Anspruchs auf Ersatz des Wertes der

  • OLG Dresden, 28.02.2001 - WLw 1313/00

    Einbringungsvertrag zum Zwecke des Vollzuges der beschlossenen Umstrukturierung

  • OLG Brandenburg, 29.03.2007 - 5 W Lw 21/05

    Anspruch auf Auskunft der Beteiligung einer Erblasserin an einer LPG zur

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BGH, 24.11.1993 - BLw 29/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,1727
BGH, 24.11.1993 - BLw 29/93 (https://dejure.org/1993,1727)
BGH, Entscheidung vom 24.11.1993 - BLw 29/93 (https://dejure.org/1993,1727)
BGH, Entscheidung vom 24. November 1993 - BLw 29/93 (https://dejure.org/1993,1727)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,1727) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Papierfundstellen

  • MDR 1994, 1256
  • WM 1994, 260
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 11.02.1999 - BLw 62/98

    Darlegung eines Abweichungsfalls bei Bestätigung der angefochtenen Entscheidung

    Die von der Rechtsbeschwerde in Bezug genommenen Senatsentscheidungen (BGHZ 120, 349, 351; 123, 23, 24 f; Beschlüsse v. 24. November 1993, BLw 29/93, WM 1994, 260 = AgrarR 1994, 126; v. 22. Februar 1994, BLw 87/93, WM 1994, 1082 = AgrarR 1994, 201) sind hierzu nicht einschlägig.
  • BGH, 01.07.1994 - BLw 110/93

    Bindung an eine Abfindungsvereinbarung im Rahmen der Auseinandersetzung einer LPG

    Nach der Senatsrechtsprechung (vgl. dazu Senatsbeschlüsse v. 24. November 1993, BLw 29/93, WM 1994, 260 und BLw 39/93, WM 1994, 260, 261) können die gesetzlichen Abfindungsansprüche zwar nicht durch organschaftlichen Willensbildungsakt beschränkt werden (Senatsbeschlüsse aaO.), eine individuelle Vereinbarung hierüber ist jedoch zulässig.
  • BGH, 24.11.1993 - BLw 63/93

    Bewertung der Inventarbeiträge in der Vermögensauseinandersetzung einer LPG;

    Wäre das Inventar unter Außerachtlassung der Agrarpreiserhöhungen nicht zu den damals aktuellen Preisen bewertet worden, hätte der Bauer den Unterschied durch entsprechende Fondsausgleichsleistungen in Form von Geldzahlungen oder Sachbeiträgen (vgl. Senatsbeschl. v. 4. Dezember 1992, BLw 20/92, NJW 1993, 1207; v. 24. November 1993, BLw 29/93, zur Veröffentlichung bestimmt) begleichen müssen.
  • BGH, 01.07.1994 - BLw 37/94

    Möglichkeit der Einschränkung des Anspruchs auf Ersatz des Wertes der

    Dem Anspruch steht auch nicht entgegen, daß der Antragsteller nach Erklärung, aber vor Wirksamwerden der Kündigung noch am 21. März 1991 an der Vollversammlung der LPG teilgenommen und der Umwandlung sowie den in diesem Zusammenhang über die Vermögenszuordnung gefaßten Beschlüssen zugestimmt hat (Senatsbeschl. v. 24. November 1993, BLw 39/93, WM 1994, 260).

    Ohne Erfolg wendet sich die Rechtsbeschwerde schließlich auch dagegen, daß das Landwirtschaftsgericht das zur Begleichung des Inventarbeitrags und des Fondsausgleichsbetrages eingebrachte - und von jeher von der ganz herrschenden Meinung für ersatzfähig gehaltene (vgl. Senatsbeschl. v. 24. November 1993, BLw 29/93, WM 1994, 260) - lebende und tote Inventar mit dem im Übernahmeprotokoll ausgewiesenen Wert im Verhältnis 1: 1 in Ansatz gebracht hat.

  • BGH, 30.06.1994 - BLw 80/93

    Beschränkung der Zulassung der Rechtsbeschwerde in den Beschlussgründen

    Die Zuerkennung der von dem Antragsteller seinerzeit durch lebendes Inventar erbrachten Beiträge entspricht von jeher der ganz herrschenden Meinung in Rechtsprechung und Literatur (vgl. Senatsbeschl. v. 24. November 1993, BLw 29/93, WM 1994, 260) und hat mit der Erstattungsfähigkeit des von der LPG Typ I übernommenen anteiligen Fondsvermögens (BGHZ 120, 349; 123, 23) [BGH 09.06.1993 - BLw 18/93]nichts zu tun.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht