Rechtsprechung
   BGH, 26.11.1999 - V ZR 302/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,1003
BGH, 26.11.1999 - V ZR 302/98 (https://dejure.org/1999,1003)
BGH, Entscheidung vom 26.11.1999 - V ZR 302/98 (https://dejure.org/1999,1003)
BGH, Entscheidung vom 26. November 1999 - V ZR 302/98 (https://dejure.org/1999,1003)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,1003) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • Wolters Kluwer

    Fristsetzung - Verurteilung - Herausgabe - Bereicherungsrecht - Ungerechtfertigte Bereicherung - Unmöglichkeit

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Schadensersatzpflicht nach § 283 BGB auch für Bereicherungsansprüche bei zu vertretender Unmöglichkeit der Herausgabe

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Herausgabe eines Gebäudes als Scheinbestandteil eines Grundstücks; Verurteilung zur Herausgabe der Bereicherung nur bei Möglichkeit der Erfüllung; Nutzungsherausgabeanspruch

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Anwendung des § 283 BGB auf Bereicherungsansprüche

  • Judicialis

    BGB § 283

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 283
    Geltung des § 283 BGB für Bereicherungsansprüche

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (2)

  • nomos.de PDF, S. 43 (Entscheidungsbesprechung)

    §§ 283, 306 BGB; §§ 295, 459, 467 ZGB
    Bereicherungsanspruch/Verurteilung zur Herausgabe

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB §§ 283, 306, 812, 818; EGBGB Art. 233 § 2b; ZGB §§ 295, 459
    Schadensersatzpflicht nach § 283 BGB auch für Bereicherungsansprüche bei zu vertretender Unmöglichkeit der Herausgabe

Papierfundstellen

  • NJW 2000, 1031
  • ZIP 2000, 460
  • MDR 2000, 319
  • ZMR 2000, 205
  • NJ 2000, 318
  • WM 2000, 1064
  • BB 2000, 432
  • DB 2000, 617
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 07.04.2017 - V ZR 52/16

    Sonderrechtsfähigkeit einer Windkraftanlage: Verbindung mit einem Grundstück nur

    Dieser muss allerdings mit dem nach außen in Erscheinung tretenden Sachverhalt in Einklang zu bringen sein (vgl. BGH, Urteil vom 4. Juli 1984 - VIII ZR 270/83, BGHZ 92, 70, 73; Senat, Urteil vom 20. Mai 1988 - V ZR 269/86, BGHZ 104, 298, 301; Urteil vom 26. November 1999 - V ZR 302/98, NJW 2000, 1031, 1032; Urteil vom 23. September 2016 - V ZR 110/15, juris Rn. 16).
  • BGH, 12.07.2017 - VIII ZR 214/16

    Wohnraummiete: Vorenthaltung der Mietsache nach Beendigung des Mietverhältnisses;

    Dem entsprechend hat der Bundesgerichtshof bereits mehrfach entschieden, dass es für einen bereicherungsrechtlichen Nutzungsersatzanspruch maßgeblich auf die tatsächlich gezogenen Nutzungen ankommt (BGH, Urteil vom 7. März 2013 - III ZR 231/12, BGHZ 196, 285 Rn. 26; siehe ferner BGH, Urteile vom 15. Dezember 1998 - XI ZR 323/97, ZIP 1999, 528 unter II 1 a mwN; vom 26. November 1999 - V ZR 302/98, NJW 2000, 1031 unter II 5; vom 17. Mai 2017 - IV ZR 403/15, juris Rn. 11 mwN).
  • BGH, 15.03.2002 - V ZR 396/00

    Umfang der Haftung des Käufers auf Rückgabe eines mit einer Grundschuld

    Soweit die Beklagten, wozu allerdings nähere Feststellungen fehlen, einen direkt an sie ausgezahlten Teil der Valuta entsprechend den im Vertrag vom 17. Dezember 1992 getroffenen Vereinbarungen für bauliche Investitionen auf dem überlassenen Grundstück verwendet haben, ist ihre Bereicherung in Höhe dieser, im inneren Zusammenhang mit der dinglichen Absicherung erfolgten, Verwendung gemindert (vgl. auch Senat BGHZ 137, 314, 317; Urt. v. 26. November 1999, V ZR 302/98, WM 2000, 1064, 1067).
  • OLG München, 05.05.2000 - 23 U 6086/99

    Erforderlichkeit der Zustimmung der Mandanten einer Rechtsanwaltskanzlei bei

    Eine Verurteilung zur Rückabwicklung ist deshalb möglich (s. BGH NJW 2000, 1031 = ZIP 2000, 460).

    Eine Verurteilung des Klägers wäre gemäß der Rechtsprechung (s. letztmals BGH NJW 2000, 1031 = ZIP 2000, 460) ebenfalls möglich, weil er verschärft haftet.

  • OLG Naumburg, 12.11.2002 - 11 U 204/01

    Heilung des Formmangels nach § 311b Abs. 1 BGB

    Entreichert ist die Klägerin allerdings wiederum um die für das Grundstück getätigten Aufwendungen, insbesondere die Verwendungen für die Erneuerung des Vordachs i.H.v. 771, 30 DM (§ 818 Abs. 3 BGB; BGH NJW 1998, 1709, 1710; WM 2000, 1064, 1067).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht