Rechtsprechung
   BGH, 20.06.2000 - IX ZR 81/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,1283
BGH, 20.06.2000 - IX ZR 81/98 (https://dejure.org/2000,1283)
BGH, Entscheidung vom 20.06.2000 - IX ZR 81/98 (https://dejure.org/2000,1283)
BGH, Entscheidung vom 20. Juni 2000 - IX ZR 81/98 (https://dejure.org/2000,1283)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,1283) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 398, 1147, 1192, 242 Be

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Verwertung von Sicherungsgut - Grundpfandrechte - Sicherungsabtretung - Willkürliches Handeln zum Nachteil eines Drittsicherungsgebers - Voraussetzungen

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Benachteiligung eines Drittsicherungsgebers durch Verwertung seiner abgetretenen Lebensversicherungsansprüche anstelle ausreichender, vom Hauptschuldner gestellter grundpfandrechtlicher Sicherheiten

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zu den Voraussetzungen, unter denen ein Sicherungsnehmer bei der Verwertung von Sicherungsgut (hier: Grundpfandrechte) willkürlich zum Nachteil eines Drittsicherungsgebers (hier: einer Sicherungsabtretung) handelt

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB §§ 398, 1147, 1192, 242
    Willkürliches Handeln zum Nachteil des Drittsicherungsgebers

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB §§ 398, 1147, 1192, 242
    Benachteiligung eines Drittsicherungsgebers durch Verwertung seiner abgetretenen Lebensversicherungsansprüche anstelle ausreichender, vom Hauptschuldner gestellter grundpfandrechtlicher Sicherheiten

Besprechungen u.ä. (2)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 242; AGB-Bk Nr. 17 Abs. 1
    Benachteiligung eines Drittsicherungsgebers durch Verwertung seiner abgetretenen Lebensversicherungsansprüche anstelle ausreichender, vom Hauptschuldner gestellter grundpfandrechtlicher Sicherheiten

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Reihenfolge der Verwertung von Sicherheiten mehrerer Sicherungsgeber

Papierfundstellen

  • NJW 2000, 3273
  • ZIP 2000, 1433
  • MDR 2000, 1260
  • WM 2000, 1574
  • DB 2000, 2319
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 17.03.2016 - IX ZR 142/14

    Rechtsanwaltshaftung: Reichweite der Beratungs- und Aufklärungspflichten bei

    Ob die Voraussetzungen vorlagen, unter welchen eine Klageänderung im Berufungsverfahren gemäß § 533 ZPO zulässig ist, wird im Revisionsverfahren nicht mehr überprüft, wenn das Berufungsgericht eine Sachentscheidung über den neuen Klagegrund getroffen hat (vgl. BGH, Urteil vom 20. Juni 2000 - IX ZR 81/98, WM 2000, 1574, 1575 zu § 530 ZPO aF, vom 2. April 2004 - V ZR 107/03, WM 2005, 141 f; vom 25. Oktober 2007 - VII ZR 27/06, MDR 2008, 158 f).
  • BAG, 12.11.2002 - 1 ABR 60/01

    Mitbestimmung beim Einsatz von DRK-Mitgliedern auf Krankenkraftwagen

    An sie ist auch das Rechtsbeschwerdegericht gebunden (BAG 19. Februar 2002 - 1 ABR 20/01 - AP TVG § 1 Tarifverträge: Lufthansa Nr. 27 = EzA ZPO § 256 Nr. 65; für die zweitinstanzliche Zulassung der Widerklage nach § 530 ZPO aF vgl. BGH 20. Juni 2000 - IX ZR 81/98 - NJW 2000, 3273 mwN).
  • BAG, 19.02.2002 - 1 ABR 20/01

    Feststellungsinteresse bei Anfechtung des Spruchs einer Einigungsstelle -

    Daran ist das Rechtsbeschwerdegericht gebunden (für die zweitinstanzliche Zulassung einer Widerklage nach § 530 ZPO aF BGH 20. Juni 2000 - IX ZR 81/98 - NJW 2000, 3273 mwN).
  • OLG Schleswig, 21.09.2000 - 5 U 87/99

    Verwertung sicherheitshalber belasteter Grundstücke - Einschaltung eines

    Wohl hat eine Bank, die eine Verwertung der ihr begebenen Sicherheit betreibt, die berechtigten Belange des Sicherungsgebers in angemessener und zumutbarer Weise zu berücksichtigen, soweit nicht ihre eigenen Sicherungsinteressen dem entgegenstehen (vgl. BGH WM 2000, 1574; BGH WM 1997, 432; BGH WM 1997, 1474; Schimansky/ Bunte/Lwowski/Ganter, Bankrechts-Handbuch § 90 Rn. 432).
  • OLG Köln, 10.04.2002 - 13 U 73/01
    Ihnen gegenüber gilt nur der allgemeine Rechtsgrundsatz (§ 242 BGB), dass der Sicherungsnehmer bei der Verwertung weiterer Sicherheiten nicht willkürlich zum Schaden sonstiger Sicherungsgeber handeln darf (BGH, Urteil vom 20.06.2000 - IX ZR 81/98 - MDR 2000, 1260, 1261 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht