Rechtsprechung
   BGH, 09.12.2010 - III ZR 272/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,2442
BGH, 09.12.2010 - III ZR 272/09 (https://dejure.org/2010,2442)
BGH, Entscheidung vom 09.12.2010 - III ZR 272/09 (https://dejure.org/2010,2442)
BGH, Entscheidung vom 09. Dezember 2010 - III ZR 272/09 (https://dejure.org/2010,2442)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,2442) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (16)

  • Notare Bayern PDF, S. 79 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    BeurkG § 17 Abs. 1; BNotO § 19 Abs. 1
    Pflicht zur Erforschung des Willens der Urkundsbeteiligten

  • lexetius.com

    BeurkG § 17 Abs. 1 Satz 1; BNotO § 19 Abs. 1 Satz 1

  • IWW
  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 17 Abs 1 S 1 BeurkG, § 19 Abs 1 S 1 BNotO
    Notarhaftung: Amtspflicht des Notars zu einer Nachfrage bei den Urkundsbeteiligten

  • Deutsches Notarinstitut

    BeurkG § 17 Abs. 1 S. 1; BNotO § 19 Abs. 1 S. 1
    Amtspflicht des Notars zur Nachfrage zwecks Ermittlung des Willens der Urkundsbeteiligten

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Nachfragepflichten eines Notars bei konkreten Anhaltspunkten für den Willen der Urkundsbeteiligten zur Herbeiführung eines im vorbereiteten Urkundsentwurf noch nicht berücksichtigten rechtlichen Ergnisses; Nachfragepflichten eines Notars bei der Ermittlung des Willens ...

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Prüfungs- und Belehrungspflicht des Notars

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Frage, wann der Notar bei der Ermittlung des Willens der Urkundsbeteiligten Anlass zu einer Nachfrage hat

  • Betriebs-Berater

    Zur Nachfragepflicht des Notars

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Nachfragepflichten eines Notars bei konkreten Anhaltspunkten für den Willen der Urkundsbeteiligten zur Herbeiführung eines im vorbereiteten Urkundsentwurf noch nicht berücksichtigten rechtlichen Ergnisses; Nachfragepflichten eines Notars bei der Ermittlung des Willens ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Nachfragepflicht bei Fehlen eines üblicherweise vertraglichen Aspekts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Nachfragepflicht des Notars

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Zur Nachfragepflicht des Notars

Besprechungen u.ä.

  • Notare Bayern PDF, S. 79 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    BeurkG § 17 Abs. 1; BNotO § 19 Abs. 1
    Pflicht zur Erforschung des Willens der Urkundsbeteiligten

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2011, 1355
  • MDR 2011, 266
  • NZM 2011, 290
  • VersR 2011, 1573
  • WM 2011, 571
  • BB 2011, 193
  • BauR 2011, 731
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BGH, 24.11.2014 - NotSt (Brfg) 1/14

    Amtspflichtverletzungen eines Notars: Widersprüchliche Maklercourtageklauseln;

    Bei der Erforschung des Willens muss er bedenken, dass die Beteiligten möglicherweise entscheidende Gesichtspunkte übersehen, auf die es für das Rechtsgeschäft ankommen kann (BGH, Urteil vom 9. Dezember 2010 - III ZR 272/09, ZNotP 2011, 75 Rn. 16 mwN).
  • BGH, 21.01.2016 - III ZR 159/15

    Haftung des Urkundsnotars: Belehrungspflichten gegenüber dem

    Der Notar hat in allen Phasen seiner Tätigkeit den sichersten Weg zu gehen, das heißt den Beteiligten zur sichersten Gestaltung zu raten und dafür zu sorgen, dass ihr Wille diejenige Rechtsform erhält, die für die Zukunft Zweifel ausschließt (Senat, Urteil vom 9. Dezember 2010 - III ZR 272/09, WM 2011, 571 Rn. 20; BGH, Urteil vom 9. Juli 1992 - IX ZR 209/91, NJW 1992, 3237, 3239, jeweils mwN; Armbrüster in Armbrüster/Preuß/Renner, BeurkG, DNotO, 7. Aufl., § 17 BeurkG Rn. 34 mwN; Ganter in Ganter/Hertel/Wöstmann, Handbuch der Notarhaftung, 3. Aufl., Rn. 2166).
  • BGH, 04.07.2013 - III ZR 201/12

    Amtshaftung des Sozialversicherungsträgers: Sozialrechtlicher

    Hierbei wird das Berufungsgericht einerseits die sogenannte Kollegialgerichtsrichtlinie (vgl. hierzu z.B.: Senatsurteile vom 9. Dezember 2010 - III ZR 272/09, WM 2011, 571 Rn. 21; vom 4. November 2010 - III ZR 32/10, BGHZ 187, 286 Rn. 35 ff mit umfangreichen weiteren Nachweisen in Rn. 36; vom 16. Oktober 2008 - III ZR 15/08, WM 2009, 86 Rn. 21 und vom 2. Juni 2005 - III ZR 306/04, WM 2005, 1482, 1484) zu berücksichtigen haben, da das mit drei Berufsrichtern besetzte Landgericht eine Pflichtverletzung der Beklagten verneint hat, sich zugleich aber auch mit deren Einschränkungen zu befassen haben (siehe z.B. Senatsurteile vom 9. Dezember 2010; vom 16. Oktober 2008 und vom 2. Juni 2005 jeweils aaO; Senatsurteil vom 4. November 2010 aaO Rn. 37; Senatsurteil vom 12. November 1992 - III ZR 178/91, BGHZ 120, 184, 197 mwN; siehe ferner Staudinger/Wöstmann [2013] § 839 Rn. 213).
  • BGH, 21.01.2016 - III ZR 160/15

    Notarhaftung bei Grundstücksgeschäft: Amtspflichtverletzung durch fehlenden

    Der Notar hat in allen Phasen seiner Tätigkeit den sichersten Weg zu gehen, das heißt den Beteiligten zur sichersten Gestaltung zu raten und dafür zu sorgen, dass ihr Wille diejenige Rechtsform erhält, die für die Zukunft Zweifel ausschließt (Senat, Urteil vom 9. Dezember 2010 - III ZR 272/09, WM 2011, 571 Rn. 20; BGH, Urteil vom 9. Juli 1992 - IX ZR 209/91, NJW 1992, 3237, 3239, jeweils mwN; Armbrüster in Armbrüster/Preuß/Renner, BeurkG, DNotO, 7. Aufl., § 17 BeurkG Rn. 34 mwN; Ganter in Ganter/Hertel/Wöstmann, Handbuch der Notarhaftung, 3. Aufl., Rn. 2166).
  • OLG Hamm, 23.03.2012 - 11 U 72/11

    Rechtsfolgen der Nichteinhaltung der Frist des § 17 Abs. 2a S. 2 Nr. 2 BeurkG bei

    Anhaltspunkte dafür, dass die Amtspflichtverletzung des Beklagten aufgrund besonderer Umstände des Streitfalls nicht fahrlässig war -wofür der Beklagte darlegungs- und beweispflichtig wäre (vgl. nur BGH NJW 2011, 1355 ff, Tz. 21 bei juris unter Hinweis auf BGHZ 145, 265 ff, 275 m.w.N .)-, sind weder dargetan noch erkennbar.
  • BGH, 04.03.2013 - NotZ(Brfg) 9/12

    Berufsrecht der Notare: Genehmigungsvorbehalt für Urkundstätigkeiten im Ausland;

    Zu den aus § 17 Abs. 1 BeurkG folgenden Pflichten des Notars gehört, nach der Erforschung des Willens der Beteiligten, diesem im Rahmen des rechtlich Zulässigen in der Urkunde vollumfängliche Wirkung zu verschaffen (vgl. z.B. BGH, Urteile vom 9. Dezember 2010 - III ZR 272/09, WM 2011, 571 Rn. 16; vom 22. Juli 2010 - III ZR 293/09, BGHZ 186, 335 Rn. 16 und vom 28. April 1994 - IX ZR 161/93, NJW 1994, 2283).
  • BGH, 23.11.2015 - NotSt (Brfg) 5/15

    Disziplinarverfahren gegen einen Anwaltsnotar: Ende der Neutralitätspflicht des

    Bei der Erforschung des Willens muss er bedenken, dass die Beteiligten möglicherweise entscheidende Gesichtspunkte übersehen, auf die es für das Rechtsgeschäft ankommen kann (BGH, Urteile vom 9. Dezember 2010 - III ZR 272/09, ZNotP 2011, 75 Rn. 16 mwN; vom 24. November 2014 - NotSt(Brfg) 1/14, BGHZ 203, 280 Rn. 28).
  • OLG Düsseldorf, 11.10.2016 - 14 U 12/16

    Haftung des Notars wegen Unterlassens der Einholung eines aktuellen

    d) Konkrete Anhaltspunkte dafür, dass die aufgezeigten Amtspflichtverletzungen nicht fahrlässig erfolgten, wofür den beklagten Notar die Darlegungs- und Beweislast trifft (vgl. BGH, Urteil vom 09.12.2010 - III ZR 272/09, juris; BGH, Urteil vom 28.09.2000 - IX ZR 279/99, juris), sind nicht ersichtlich.
  • OLG Frankfurt, 30.03.2011 - 4 U 242/10

    Wohnungseigentumsverfahren: Schadensersatzanspruch der Eigentümergemeinschaft

    Das könnte allenfalls dann angenommen werden, wenn ein Notar innerhalb eines kurzen Abstandes im Wesentlichen gleichlautende, dasselbe Bau- oder Vertriebskonzept des Verkäufers betreffende Verträge beurkundet und es sich um einen zentralen wesentlichen Bestandteil des Vertrages handelt (vgl. BGH ZNotP 2011, 75).
  • OLG Brandenburg, 06.07.2017 - 5 U 95/16

    Eintrittspflicht der Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden durch Windabdrift

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (zB NJW 2011, 1355 mwN.) kann der Streithelfer das Rechtsmittel der Berufung nur innerhalb der für die unterstützte Hauptpartei laufenden Berufungsfrist einlegen, sofern kein Fall der streitgenössischen Nebenintervention nach § 69 ZPO vorliegt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht