Rechtsprechung
   BGH, 15.01.2013 - XI ZR 22/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,83
BGH, 15.01.2013 - XI ZR 22/12 (https://dejure.org/2013,83)
BGH, Entscheidung vom 15.01.2013 - XI ZR 22/12 (https://dejure.org/2013,83)
BGH, Entscheidung vom 15. Januar 2013 - XI ZR 22/12 (https://dejure.org/2013,83)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,83) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    Nr 19 Abs 1 BankAGB 2002, Art 3 Abs 1 GG, § 242 BGB, § 307 BGB
    Kündigung eines Girovertrages: Erforderlichkeit einer Interessenabwägung; mittelbare Drittwirkung des allgemeinen Gleichheitssatzes

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an die Feststellung des Fortbestehens eines Girovertrages; Möglichkeit zur ordentlichen Kündigung eines Girovertrages nach Nr. 19 Abs. 1 AGB-Banken 2002

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kündigung eines Girokontos auch ohne sachlichen Grund

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung des Kreditvertrages nach Nr. 19 Abs. 1 AGB-Banken 2002

  • Betriebs-Berater

    Ordentliches Kündigungsrecht der privaten Banken

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 242; GG Art. 3 Abs. 1
    Anforderungen an die Feststellung des Fortbestehens eines Girovertrages; Möglichkeit zur ordentlichen Kündigung eines Girovertrages nach Nr. 19 Abs. 1 AGB-Banken 2002

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Kündigung eines Girokontos

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (21)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Ordentliche Kündigungsrecht der privaten Banken

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    Bank darf Girokonto jederzeit ordentlich kündigen

  • ra-skwar.de (Pressemitteilung)

    Girovertrag - Kündigung durch Bank - Interessenabwägung, Erforderlichkeit von

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Wenn die Bank das Girokonto kündigt

  • lto.de (Kurzinformation)

    Privatautonomie - Bank darf Girokonto grundlos kündigen

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Privatbank kann Girokonto jederzeit kündigen - Wird dem Kunden eine angemessene Kündigungsfrist eingeräumt, sind seine Interessen ausreichend berücksichtigt

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    AGB-Bk Nr. 19 Abs. 1 a. F.; GG Art. 3 Abs. 1; BGB § 242
    Kündigung eines Girokontos auch ohne sachlichen Grund

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zum ordentlichen Kündigungsrecht der privaten Banken

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Grundlose ordentliche Kündigung eines Girokontos durch Bank

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Ordentliches Kündigungsrecht der privaten Banken

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Ordentliches Kündigungsrecht eines Girovertrags

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Ordentliches Kündigungsrecht der privaten Banken

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    AGB-mäßiges Kündigungsrecht einer Bank ist wirksam

  • sueddeutsche.de (Pressemeldung, 15.01.2013)

    Commerzbank darf Rechtsextremen kündigen

  • rechtstipps.de (Kurzinformation)

    Banken dürfen Girokonten ohne Interessenabwägung kündigen

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Kündigung eines Girokontos aus politischen Gründen

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Ordentliche Kündigungsrecht der privaten Banken

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Kündigungsrecht privater Banken

  • Betriebs-Berater (Pressemitteilung)

    Ordentliches Kündigungsrecht der privaten Banken

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Privatbanken dürfen Konto ohne genaue Begründung kündigen

  • taz.de (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 12.01.2013)

    Kein Dispo für Nazis

Besprechungen u.ä. (2)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    AGB-Bk Nr. 19 Abs. 1 a. F.; BGB § 242; GG Art. 3 Abs. 1
    Kündigung eines Girokontos auch ohne sachlichen Grund

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 12,79 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung des Kreditvertrages nach Nr. 19 Abs. 1 AGB-Banken 2002

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2013, 1519
  • NJW 2013, 1519 Nr. 21
  • NJW 2013, 8 Nr. 8
  • ZIP 2013, 304
  • ZIP 2013, 304 Nr. 7
  • ZIP 2013, 5 Nr. 3
  • MDR 2013, 357
  • NJ 2013, 257
  • WM 2013, 316
  • WM 2013, 316 Nr. 7
  • BB 2013, 194 Nr. 5
  • BB 2013, 321
  • BB 2013, 321 Nr. 7
  • DB 2013, 15
  • DB 2013, 15 Nr. 7
  • DB 2013, 16 Nr. 4
  • DB 2013, 749
  • DB 2013, 749 Nr. 14
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (32)

  • BGH, 13.03.2018 - VI ZR 143/17

    Kein Anspruch auf weibliche Personenbezeichnungen in Vordrucken und Formularen

    c) Somit bedarf es keiner Entscheidung, ob und gegebenenfalls welche Arten von Bankgeschäften in den Anwendungsbereich des § 19 Abs. 1 AGG fallen (vgl. dazu BGH, Urteil vom 15. Januar 2013 - XI ZR 22/12, NJW 2013, 1519 Rn. 23; Looschelders, JZ 2012, 106, 108; Palandt/Grüneberg, BGB 77. Aufl., § 19 AGG Rn. 3; MüKo-BGB/Thüsing, 7. Aufl., § 19 AGG Rn. 24 ff.).
  • BGH, 05.05.2015 - XI ZR 214/14

    Zur Wirksamkeit einer Klausel zum ordentlichen Kündigungsrecht der Sparkassen

    Das Recht der ordentlichen Kündigung eines Girovertrages war damals - anders als heute (§ 675h Abs. 2 Satz 1 BGB) - noch nicht von einer ausdrücklichen Vereinbarung abhängig (Senatsurteil vom 15. Januar 2013 - XI ZR 22/12, WM 2013, 316 Rn. 14 mwN).
  • BGH, 29.07.2021 - III ZR 179/20

    Facebooks Regeln gegen "Hassrede" verstoßen gegen AGB-Recht

    Eine schrankenlose Anwendung des Gleichbehandlungsgrundsatzes auf private Rechtsgeschäfte würde die Vertragsfreiheit als Ausfluss der in Art. 2 Abs. 1 GG gewährleisteten allgemeinen Handlungsfreiheit weitgehend aushöhlen (BVerfGE 148, 267 Rn. 40; Senat, Urteil vom 9. Februar 1978 - III ZR 59/76, BGHZ 70, 313, 324 f; BGH, Urteil vom 15. Januar 2013 - XI ZR 22/12, NJW 2013, 1519 Rn. 27 mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht