Rechtsprechung
   BGH, 08.09.2016 - IX ZR 255/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,44244
BGH, 08.09.2016 - IX ZR 255/13 (https://dejure.org/2016,44244)
BGH, Entscheidung vom 08.09.2016 - IX ZR 255/13 (https://dejure.org/2016,44244)
BGH, Entscheidung vom 08. September 2016 - IX ZR 255/13 (https://dejure.org/2016,44244)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,44244) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 249 Abs 1 BGB, § 280 BGB, § 675 Abs 1 BGB
    Steuerberaterhaftung: Schadensberechnung bei steuerlicher Beratung einer GbR und deren Gesellschafter

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Schadensersatzbegehren wegen der Verletzung von Hinweispflichten aus einem Steuerberatungsvertrag; Steuerberaterhaftung unter Einbeziehung der Vermögenslagen der Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR); Interessen der Gesellschafter als Gegenstand einer steuerlichen Beratung

  • Betriebs-Berater

    Steuerberaterhaftung - Ein-beziehung von Vermögensinteressen Dritter (hier: GbR-Gesellschafter) in Beratungsmandat

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Schadensberechnung, wenn die steuerliche Beratung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts auch die Interessen der Gesellschafter zum Gegenstand hat

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 249 Abs. 1; BGB § 280; BGB § 675 Abs. 1
    Schadensersatzbegehren wegen der Verletzung von Hinweispflichten aus einem Steuerberatungsvertrag; Steuerberaterhaftung unter Einbeziehung der Vermögenslagen der Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR); Interessen der Gesellschafter als Gegenstand einer steuerlichen Beratung

  • datenbank.nwb.de

    Steuerberaterhaftung: Schadensberechnung bei steuerlicher Beratung einer GbR und deren Gesellschafter

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Konsolidierte Schadensberechnung für Steuerberaterhaftung nach Beratung einer GbR unter vertraglicher Einbeziehung der Interessen ihrer Gesellschafter

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der aus der Sozietät ausgeschiedene Steuerberater - und seine Nachhaftung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Steuerberaterhaftung - und der mißlungene Reparaturversuch des nachfolgenden Steuerberaters

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die Haftung des Steuerberaters einer GbR - und die Einbeziehung der GbR-Gesellschafter in die Schadensberechnung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Beraterhaftung - und die nachfolgende Zweithandlung des Mandanten

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zur Berechnung des Schadens nach fehlerhafter steuerlicher Beratung einer GbR

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Zur konsolidierten Schadensbetrachtung im Rahmen der Steuerberaterhaftung - Anmerkung zum Urteil des BGH vom 08.09.2016" von RA Rafael Meixner und RA/StB Dr. Uwe Schröder, original erschienen in: DStR 2017, 685 - 687.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2017, 566
  • ZIP 2017, 287
  • MDR 2017, 87
  • WM 2018, 139
  • BB 2016, 3073
  • DB 2016, 2955
  • NZG 2017, 177
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 06.06.2019 - IX ZR 115/18

    Schadensersatzanspruch wegen der Falschberatung eines Steuerberaters aufgrund

    Dieser erfordert eine Gegenüberstellung der hypothetischen und der tatsächlichen Vermögenslage (vgl. etwa BGH, Urteil vom 8. September 2016 - IX ZR 255/13, WM 2018, 139 Rn. 11 mwN).
  • OLG Saarbrücken, 08.05.2019 - 5 U 75/18
    Ob und inwieweit ein nach §§ 249 ff BGB zu ersetzender Vermögensschaden vorliegt, beurteilt sich regelmäßig nach einem Vergleich der infolge des haftungsbegründenden Ereignisses eingetretenen Vermögenslage mit derjenigen, die ohne jenes Ereignis eingetreten wäre ("Gesamtvermögensvergleich"; vgl. BGH, Urteil vom 8. September 2016 - IX ZR 255/13, NJW-RR 2017, 566; Beschluss vom 4. Oktober 2016 - VIII ZR 281/15, WuM 2016, 746; Senat, Beschluss vom 24. April 2018 - 5 W 25/18, NJW-RR 2018, 1330).
  • OLG Saarbrücken, 09.05.2018 - 5 U 53/17
    Erforderlich wäre hierzu ein Gesamtvermögensvergleich, der alle von dem haftungsbegründenden Ereignis betroffenen finanziellen Positionen umfasst (vgl. BGH, Urteil vom 8. September 2016 - IX ZR 255/13, NJW-RR 2017, 566; Fahrendorf, in: Fahrendorf/Mennemeyer, a.a.O., Rn. 918).

    Denn selbst bei Zugrundlegung des vom Kläger behaupteten Kausalverlaufs, wonach er bei ordnungsgemäßer Aufklärung über das Kostenrisiko von der Prozessführung Abstand genommen und seine Forderung veräußert hätte, bleibt völlig offen, in welcher Höhe dem Kläger dadurch ein ersatzfähiger Vermögensschaden - im Sinne der bereits erwähnten Differenzhypothese, vgl. nur BGH, Urteil vom 8. September 2016 - IX ZR 255/13, NJW-RR 2017, 566 - entstanden sein würde.

  • OLG Köln, 15.08.2018 - 16 U 147/17

    Feststellung der Überschuldung einer GmbH

    Erforderlich ist ein Gesamtvermögensvergleich, der alle von dem haftungsbegründenden Ereignis betroffenen finanziellen Positionen umfasst (BGH NJW-RR 2017, 566 Rn. 11 m.w.N.; Gehrlein, DStR 2018, 487, 492).

    Dies führt im Rahmen der Beraterhaftung dazu, dass der zum Ersatz verpflichtete Steuerberater grundsätzlich nur für den Schaden seines Mandanten einzustehen hat, wobei die Drittschadensliquidation und der Vertrag zu Gunsten Dritter sowie mit Schutzwirkung für Dritte eine Ausnahme bilden (BGH NJW-RR 2017, 566 Rn. 12 f. m.w.N.).

  • OLG Köln, 29.11.2018 - 16 U 116/18

    Ersatz von Steuerschäden aus Steuerberaterhaftung

    Dabei ist das Landgericht grundsätzlich von zutreffenden Anforderungen im Hinblick auf die schlüssige Darlegung eines Vermögensschadens aus einer vermeintlich mangelhaften Beratungstätigkeit eine Steuerberaters ausgegangen (vgl. BGH, Beschluss vom 05.12.2013, IX ZR 6/13, GI aktuell 2016, 73; BGH, Urteil vom 20.01.2005, IX ZR 416/00,VersR 2006, 87; BGH, Urteil vom 08.09.2016 - IX ZR 255/13, NJW-RR 2017, 566; OLG Düsseldorf, Urteil vom 08.07.2005, I-23 U 17/05, GI 2006, 12; OLG Düsseldorf, Urteil vom 28.11.2002, 23 U 259/01, OLGR Düsseldorf 2003, 102; Gehrlein, DStR 2018, 487, 492); der Senat schließt sich dem an.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht