Rechtsprechung
   BGH, 08.12.2017 - V ZR 82/17   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,54280
BGH, 08.12.2017 - V ZR 82/17 (https://dejure.org/2017,54280)
BGH, Entscheidung vom 08.12.2017 - V ZR 82/17 (https://dejure.org/2017,54280)
BGH, Entscheidung vom 08. Dezember 2017 - V ZR 82/17 (https://dejure.org/2017,54280)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,54280) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • IWW

    § 27 WEG, § ... 280 Abs. 1 BGB, § 10 Abs. 1 Nr. 2 ZVG, § 27 Abs. 1 WEG, § 27 Abs. 1 Nr. 4 WEG, § 27 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 WEG, § 45 Abs. 3 ZVG, § 45 Abs. 1 ZVG, § 114 Abs. 1 Satz 1 ZVG, § 37 Nr. 4 ZVG, § 110 ZVG, § 15 ZVG, § 27 ZVG, Nr. 2210 ff. KVGKG, § 10 Abs. 3 ZVG, § 280 Abs. 1 Satz 2 BGB, § 276 BGB, § 561 ZPO, § 62 Abs. 1 WEG, § 20 Abs. 1 ZVG, § 287 ZPO, § 22 Abs. 1 ZVG

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 27 Abs 1 Nr 4 WoEigG, § 10 Abs 1 Nr 2 ZVG, § 280 BGB
    Zwangsversteigerung in das Sondereigentum eines Wohnungseigentümers: Pflicht des Verwalters zur Anmeldung der bevorrechtigten Hausgeldansprüche im Zwangsversteigerungsverfahren

  • Deutsches Notarinstitut

    WEG § 27 Abs. 1 Nr. 4; ZVG §§ 10 Abs. 1 Nr. 2, 45 Abs. 3; BGB § 280 Abs. 1
    Pflicht des Verwalters zur Anmeldung von Hausgeldansprüchen der Wohnungseigentümergemeinschaft im Zwangsversteigerungsverfahren

  • Wolters Kluwer

    Zwangsversteigerung in das Sondereigentum eines Wohnungseigentümers durch Dritte; Anmeldung der bevorrechtigten Hausgeldansprüche der Wohnungseigentümergemeinschaft in dem Zwangsversteigerungsverfahren durch den Verwalter; Zuordnung der Anmeldung zu den Pflichten des Verwalters im Hinblick auf den zeitlichen Ablauf der Zwangsversteigerung

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Pflicht des Verwalters einer Wohnungseigentümergemeinschaft, die bevorrechtigten Hausgeldansprüche der Gemeinschaft in dem Zwangsversteigerungsverfahren anzumelden, das ein Dritter in das Sondereigentum eines Wohnungseigentümers betreibt

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    WEG-Verwalter haftet auf Schadensersatz bei Nichtanmeldung von Forderungen gem. § 10 Abs. 1 S. 2 ZVG; §§ 27 Abs.1 Nr. 4 WEG; 280 BGB

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    WEG § 27 Abs. 1 Nr. 4; ZVG § 10 Abs. 1 Nr. 2
    Pflicht des Verwalters zur Anmeldung von Hausgeldansprüchen der Wohnungseigentümergemeinschaft im Zwangsversteigerungsverfahren

  • blogspot.de (Kurzinformation und Volltext)

    WEG: Pflicht des Verwalters zur Anmeldung von (bevorrechtigten) Hausgeldansprüchen im Zwangsversteigerungsverfahren

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    WEG § 27 Abs. 1 Nr. 4; ZVG § 10 Abs. 1 Nr. 2
    Zwangsversteigerung in das Sondereigentum eines Wohnungseigentümers durch Dritte; Anmeldung der bevorrechtigten Hausgeldansprüche der Wohnungseigentümergemeinschaft in dem Zwangsversteigerungsverfahren durch den Verwalter; Zuordnung der Anmeldung zu den Pflichten des Verwalters im Hinblick auf den zeitlichen Ablauf der Zwangsversteigerung

  • rechtsportal.de

    Zwangsversteigerung in das Sondereigentum eines Wohnungseigentümers durch Dritte; Anmeldung der bevorrechtigten Hausgeldansprüche der Wohnungseigentümergemeinschaft in dem Zwangsversteigerungsverfahren durch den Verwalter; Zuordnung der Anmeldung zu den Pflichten des Verwalters im Hinblick auf den zeitlichen Ablauf der Zwangsversteigerung

  • datenbank.nwb.de

    Zwangsversteigerung in das Sondereigentum eines Wohnungseigentümers: Pflicht des Verwalters zur Anmeldung der bevorrechtigten Hausgeldansprüche im Zwangsversteigerungsverfahren

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Zwangsversteigerung in Sondereigentum: Verwalter muss Hausgeldansprüche anmelden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Verwalter: Pflicht zur Anmeldung von Hausgeldansprüchen im Zwangsversteigerungsverfahren Dritter

  • st-sozien.de (Kurzinformation)

    Zwangsversteigerung in ein Wohnungseigentum

Besprechungen u.ä. (4)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Verwalter muss Hausgelder im Zwangsversteigerungsverfahren anmelden (IMR 2018, 108)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Werdende Wohnungseigentümer haften für Hausgelder, nicht der eingetragene Bauträger (IMR 2018, 109)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Beschlagnahme i.S.d. § 10 Abs. 1 Nr. 2 ZVG kann auch Insolvenzeröffnung sein (IMR 2018, 126)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Schadensersatz bei versäumter Anmeldung der Hausgeldansprüche zum Versteigerungstermin (IVR 2018, 60)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Pflicht des Verwalters zur Anmeldung von Hausgeldansprüchen der Wohnungseigentümergemeinschaft im Zwangsversteigerungsverfahren" von Prof. Dr. Matthias Becker, original erschienen in: ZfIR 2018, 232 - 237.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 1613
  • MDR 2018, 463
  • NZM 2018, 403
  • ZMR 2018, 340
  • WM 2018, 340
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 14.12.2018 - V ZR 309/17

    Erbenhaftung des Fiskus für Wohngeldschulden in einer

    Sie kann nämlich in der Regel ihre Rechte effektiv durchsetzen, weil die Wohngeldansprüche im Rahmen des § 10 Abs. 1 Nr. 2 ZVG bevorrechtigt sind und den Rechten der nachfolgenden Rangklassen - insbesondere denjenigen von Kreditgebern und Vormerkungsberechtigten - vorgehen (vgl. Senat, Urteil vom 8. Dezember 2017 - V ZR 82/17, NJW 2018, 1613 Rn. 10).
  • LG München I, 19.04.2018 - 36 S 10312/17

    Anerkennung der Teilrechtsfähigkeit der Wohnungseigentümergemeinschaft

    Soweit die Beklagte mit Schriftsatz vom 22.3.2018 ein weiteres Urteil des BGH vom 8.12.2017, Az: V ZR 82/17 zitiert hat, betrifft dies einen Fall des Ersterwerbs vom Aufteiler - was hier gerade nicht vorliegt - und ist damit nicht einschlägig.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht