Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 31.03.1983 - 3 U 192/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1983,3811
OLG Hamburg, 31.03.1983 - 3 U 192/82 (https://dejure.org/1983,3811)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 31.03.1983 - 3 U 192/82 (https://dejure.org/1983,3811)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 31. März 1983 - 3 U 192/82 (https://dejure.org/1983,3811)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,3811) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • GRUR 1983, 436
  • WRP 1983, 647
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Düsseldorf, 20.01.2011 - 2 U 92/10

    Anforderungen an die Vollziehung einer Unterlassungsverfügung in Urteilsform;

    Wird nachträglich eine Sicherheitsleistung angeordnet, muss die Eilmaßnahme wegen dieser inhaltlichen Änderung deshalb nach herrschender Meinung erneut vollzogen werden (vgl. OLG Frankfurt, WRP 1980, 423; OLG Oldenburg, OLGR 2000, 44; BauR 2008, 1932; OLG Stuttgart, WRP 1983, 647; Ahrens/Berneke, a.a.O., Kap. 57, Rdnr. 24; Berneke, a.a.O., Rdnr. 302 m. w. Nachw.).
  • LG Hamburg, 11.03.2009 - 308 O 75/09

    Speicherpflicht für IP-Adressen "auf Zuruf"

    a) Das Computerspiel "..." ist, wie auch von der Antragsgegnerin in Abrede gestellt wird, urheberrechtlich als Werk im Sinne von § 2 Abs. 1 Nr. 6, Abs. 2 UrhG geschützt (OLG Hamburg, GRUR 1983, 436, 437 - Puckman ; OLG Hamburg, GRUR 1990, 127, 128 - Super Mario III ) und auch als Computerprogramm gemäß § 69a UrhG.
  • OLG Köln, 18.10.1991 - 6 U 58/91

    Computerspiele; Urheberrecht; Computerprogramm; Filmwerk; Persönliche Schöpfung;

    Nach Auffassung des Senats sind Computerspiele grundsätzlich einem Urheberrechtsschutz als Computerprogramm (§ 2 Abs. 1 Nr. 1 UrhG) und/oder als Filmwerk (§ 2 Abs. 1 Nr. 6 UrhG) zugänglich (vgl. auch Hanseatisches OLG Hamburg GRUR 1983, 436, 437; OLG Karlsruhe CR 1986, 723, 725), wenn sie die Voraussetzungen des § 2 Abs. 2 UrhG erfüllen und als persönliche geistige Schöpfung qualifiziert werden können.
  • OLG Hamburg, 12.10.1989 - 3 U 75/89

    Zum Urheberrrechtsschutz eines japanischen Computerspiels unabhängig von seiner

    Wie der Senat bereits in seinem Urt. v. 31.3.1983 (GRUR 1983, 436 Puckmann) entschieden hat, kommt für Bildschirmspiele (Videospiele, Computerspiele) grundsätzlich ein Filmwerkschutz gemäss § 2 Abs. 1 Nr. 6 UrhG in Betracht, mit der Folge, dass der Filmhersteller gegebenenfalls das Schutzrecht des § 94 UrhG erwirbt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht