Rechtsprechung
   BGH, 11.05.1989 - I ZR 91/87   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,1351
BGH, 11.05.1989 - I ZR 91/87 (https://dejure.org/1989,1351)
BGH, Entscheidung vom 11.05.1989 - I ZR 91/87 (https://dejure.org/1989,1351)
BGH, Entscheidung vom 11. Mai 1989 - I ZR 91/87 (https://dejure.org/1989,1351)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,1351) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Sittenwidriges Ausnutzen von Standortvorteilen - Gemeinde, die im Erdgeschoß ihres Leichenhauses bestattungshoheitliche, im Obergeschoß bestattungswirtschaftliche Tätigkeiten ausübt - Mitwirkung von Beschäftigten des privatwirtschaftlichen Bestattungsbetriebs der ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UWG § 1
    "Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb III"; Wettbewerbswidrigkeit der Wahrnehmung bestattungswirtschaftlicher Aufgaben durch eine Gemeinde

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1989, 1120
  • MDR 1989, 969
  • NVwZ 1989, 993 (Ls.)
  • GRUR 1989, 603
  • WRP 1989, 587
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 18.10.2001 - I ZR 193/99

    Elternbriefe

    So ist es als unlauter anzusehen, wenn die öffentliche Hand amtlich erlangte Informationen oder Beziehungen dazu ausnutzt, sich oder Dritten einen ungerechtfertigten Wettbewerbsvorsprung vor Mitbewerbern zu verschaffen, denen diese Informationen und Beziehungen nicht ohne weiteres in gleicher Weise zugänglich sind (vgl. BGH, Urt. v. 26.4.1974 - I ZR 8/73, GRUR 1974, 733, 735 = WRP 1974, 397 - Schilderverkauf; Urt. v. 19.6.1986 - I ZR 54/84, GRUR 1987, 116, 118 = WRP 1987, 22 - Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb I; Urt. v. 11.5.1989 - I ZR 91/87, GRUR 1989, 603, 604 = WRP 1989, 587 - Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb III; OLG Hamm NJW-RR 1992, 1071 f.; OLG Köln WRP 1991, 259, 262 f.; H. Schricker aaO S. 204 f., m.w.N.; GroßKomm.UWG/Köhler § 1 Rdn. E 40; Köhler/Piper aaO § 1 Rdn. 470).
  • BGH, 21.07.2005 - I ZR 170/02

    Friedhofsruhe

    Von der Beklagten kann deshalb nicht verlangt werden, daß sie das ihr gehörende Friedhofsgebäude nicht für eine erwerbswirtschaftliche Tätigkeit nutzt, die mit dem Friedhofszweck vereinbar ist (vgl. BGH, Urt. v. 11.5.1989 - I ZR 91/87, GRUR 1989, 603, 606 = WRP 1989, 587 - Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb III).
  • OLG Schleswig, 11.07.2000 - 6 U Kart 78/99

    Wettbewerbs- und kartellrechtliche Zulässigkeit der Veräußerung eines Grundstücks

    Die dafür erforderlichen Erwägungen sind im Ergebnis dieselben, die oben für die Begründung eines unbilligen sittenwidrigen Behinderungswettbewerbs im Sinne von § 1 UWG herangezogen worden sind (vgl. BGHZ 96, 337, 351; BGH GRUR 1989, 603, 606).
  • BGH, 24.02.1994 - I ZR 59/92

    Auskunft über Notdienste - Mißbrauch einer Vertrauensstellung

    Aus § 35 i.V. mit § 26 Abs. 2 GWB kann die Klägerin schon deshalb keine weitergehenden Ansprüche herleiten, weil Umstände, die eine von der wettbewerbsrechtlichen Beurteilung nach § 1 UWG abweichende Beurteilung nach § 26 Abs. 2 GWB begründen könnten, nicht erkennbar sind (vgl. BGHZ 96, 337, 351 [BGH 10.12.1985 - KZR 22/85] - Abwehrblatt II; BGH, Urt. v. 11.5.1989 - I ZR 91/87, GRUR 1989, 603, 606 = WRP 1989, 587, 590 - Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb III).
  • OLG Dresden, 27.05.1997 - 14 U 2059/96

    Verwendung einer gemeinsamen Bezeichnung für bestattungshoheitliche und

    Das wäre ein mit § 1 UWG nicht zu vereinbarender Mißbrauch ihrer öffentlichen Aufgaben und Funktion (BGH GRUR 1987, 116, 118 - Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb I, GRUR 1987, 119, 121 - Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb II, GRUR 1989, 603, 605 - Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb III).

    Der Bundesgerichtshof hat ferner die Unterbringung beider Tätigkeitsbereiche in räumlicher Nähe zueinander und die Erteilung von Auskünften durch Bestattungsordner der Bestattungshoheitsverwaltung, die Kontakte zu dem privatwirtschaftlichen Bestattungsdienst der Stadt erleichterten (BGH GRUR 1987, 119, 121 - Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb II) sowie die Unterbringung des Bestattungswirtschaftsbetriebs im Rathaus der Stadt (BGH GRUR 1987, 116 - Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb 1) bzw. im Leichenhaus, in dem auf einem anderen Stockwerk auch die Bestattungshoheitsverwaltung untergebracht war (BGH GRUR 1989, 603 - Kommunaler Bestanungswirtschaftsbetrieb III), nicht beanstandet.

  • OLG Köln, 17.12.1999 - 6 U 15/98

    Intranet, Deutsches Gesundheitsnetz

    Die grundsätzliche Befugnis öffentlich-rechtlicher Körperschaften bzw. der öffentlichen Hand, sich am privaten Wirtschaftsleben zu beteiligen, wird allgemein nicht in Frage gestellt (vgl. BVerfGE 21, 362/369; BVerwGE 39, 329/336 - Kommunaler Bestattungsbetrieb"-; BGH NJW-RR 1999, 1490/1492 -"Holsteiner Pferd"-; BGH NJW 1995, 2352/2354 -"Sterbegeldversicherung"-; BGH GRUR 1994, 516/517 -"Auskunft über Notdienste"-; BGH GRUR 1993, 917/919 = NJW 1993, 2680/2682 -"Abrechnungs-Software für Zahnärzte"-; BGH GRUR 1989, 603/605 -"Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb III; ders. GRUR 1987, 116/118 -"Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb I"-; Baumbach/Hefermehl, Wettbewerbsrecht, 20. Auflage, Rdn. 931 ff zu § 1 UWG - jeweils mit weiteren Nachweisen).
  • OLG Dresden, 18.04.1996 - 7 U 2422/95

    Vergabe von Standflächen auf dem Gelände der Kfz-Zulassungsstelle an gewerbliche

    So ist es prinzipiell nicht zu beanstanden, wenn eine politische Gemeinde in ein- und demselben Gebäude öffentliche und damit zusammenhängende privatwirtschaftliche Aufgaben wahrnimmt (BGH GRUR 1987, 160 - Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb I; GRUR 1989, 603 - Kommunaler Bestattungswirtschaftsbetrieb III; OLG Hamm, Urteil vom 18.2.1992, Az: 4 U 234/91 - NJW-RR 1992, 1071).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht