Rechtsprechung
   BGH, 10.10.1991 - I ZR 147/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,279
BGH, 10.10.1991 - I ZR 147/89 (https://dejure.org/1991,279)
BGH, Entscheidung vom 10.10.1991 - I ZR 147/89 (https://dejure.org/1991,279)
BGH, Entscheidung vom 10. Januar 1991 - I ZR 147/89 (https://dejure.org/1991,279)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,279) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Wolters Kluwer

    Sittenverstoß - Sittenwidriger Wettbewerb - Behinderung eines Mitbewerbers - Urheberrecht - Verbot der Vervielfältigung und Verbreitung - Bedienungsanleitung - Urheberrechtsschutz

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Bedienungsanweisung

    §§ 2 Abs. 1 Nr. 1, Nr. 7, Abs. 2, 16, 17, 72, 97 UrhG

  • flechsig.biz PDF

    Bedienungsanweisung

    Verwendung der Bedienungsanweisung des Herstellers bei reimportierter Ware

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Behinderung eines Mitbewerbers durch rechtmäßige Ausübung des Urheberrechts

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1992, 160
  • NJW 1992, 689
  • NJW 1992, 698
  • MDR 1992, 658
  • GRUR 1993, 34
  • ZUM 1992, 427
  • afp 1992, 100
  • afp 1992, 405
  • afp 1993, 521
  • WRP 1992, 160
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (64)

  • BGH, 12.11.2009 - I ZR 166/07

    marions-kochbuch.de

    Wer ein fremdes Werk nutzen will, muss sich sorgfältig Gewissheit über seine Befugnis dazu verschaffen (vgl. BGH, Urt. v. 10.10.1991 - I ZR 147/89, GRUR 1993, 34, 36 = WRP 1992, 160 - Bedienungsanweisung; Urt. v. 20.5. 2009 - I ZR 239/06, GRUR 2009, 864 Tz. 22 = WRP 2009, 1143 - CAD-Software).
  • BGH, 15.07.2005 - GSZ 1/04

    Unberechtigte Schutzrechtsverwarnung

    a) Daß eine Behinderung, die sich aus der rechtmäßigen Ausübung von Schutzrechten ergibt, grundsätzlich wettbewerbskonform und dementsprechend von den betroffenen Mitbewerbern hinzunehmen ist, ist richtig (BGH, Urt. v. 10.10.1991 - I ZR 147/89, GRUR 1993, 34, 37 = WRP 1992, 160 - Bedienungsanweisung; BGH GRUR 1995, 424, 425 - Abnehmerverwarnung).
  • OLG Düsseldorf, 03.09.2015 - 15 U 119/14

    Zustandekommen eines Vertragsstrafeversprechens

    In der Regel ist eine Vertragsstrafe für jeden Fall der (schuldhaften) Zuwiderhandlung zu zahlen (BGH GRUR 2001, 758, 759 - Trainingsvertrag; Brüning, in: Harte-Bavendamm/Henning-Bodewig, UWG, 3. A., 2013, § 12 Rn. 214 m. w. N.), wobei regelmäßig nur solche Zuwiderhandlungen einen Anspruch auf Zahlung der Vertragsstrafe auslösen, die ab dem Zeitpunkt des Vertragsschlusses begangen wurden (BGH GRUR 2006, 878 - Vertragsstrafevereinbarung; BGH GRUR 1993, 34 - Bedienungsanweisung).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht