Rechtsprechung
   BGH, 06.12.2001 - I ZR 284/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,171
BGH, 06.12.2001 - I ZR 284/00 (https://dejure.org/2001,171)
BGH, Entscheidung vom 06.12.2001 - I ZR 284/00 (https://dejure.org/2001,171)
BGH, Entscheidung vom 06. Dezember 2001 - I ZR 284/00 (https://dejure.org/2001,171)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,171) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

H.I.V. POSITIVE II

§ 1 UWG, Art. 1 Abs. 1 GG, Art. 5 Abs. 1 GG, Sittenwidrigkeit von Betroffenheitswerbung bei (angeblicher) Solidarisierung mit Randgruppen, die der Verkaufsförderung dienen soll (Hinweis: die Vorentscheidung mit im wesentlichen ähnlicher Argumentation war vom BVerfG aufgehoben worden, «Benetton-Schockwerbung», Hinweis zum Verfahrensfortgang: Entscheidung erneut aufgehoben, BVerfG, «Benetton-Schockwerbung II»)

Volltextveröffentlichungen (12)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Verzichtsurteil Benetton-Werbung "Kinderarbeit" und "ölverschmutzte Ente"

  • lexetius.com (Pressemitteilung)

    BGH verbietet erneut Benetton-Werbung "H. I. V. POSITIVE"

  • IRIS Merlin (Kurzinformation)

    "Schockwerbung" erneut verboten

  • beck.de (Kurzinformation)

    Benetton-Werbung

Besprechungen u.ä. (4)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    UWG § 1
    Wettbewerbsverstoß einer Unternehmenswerbung unter Ausnutzung der Situation AIDS-Kranker ("HIV-Positive II")

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Sittenwidrigkeit der Schockwerbung von Benetton § - "HIV-Positive" II

  • beck.de (Entscheidungsanmerkung)

    Wettbewerbsrechtliche Sittenwidrigkeit einer Imagewerbung mit negativen Motiven

  • kj-online.de PDF, S. 42 (Entscheidungsbesprechung)

    Tiefe Gefühle im Wettbewerb (Eva Kocher; Kritische Justiz 2003, 293)

In Nachschlagewerken

  • Wikipedia (Wikipedia-Eintrag mit Bezug zur Entscheidung)

    Benetton-Entscheidungen

Sonstiges (2)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG), §§ 1 und 13 Abs. 2 No. 2 ; Grundgesetz Art. 5 Abs. 1 und 2
    Freier Warenverkehr, Mengenmäßige Beschränkungen

  • stern.de (Meldung mit Bezug zur Entscheidung, 09.05.2003)

    Jahrelanger Rechtsstreit um Benetton-Werbung beendet // Wettbewerbszentrale nimmt Klage gegen Benetton-Anzeige im stern zurück

Papierfundstellen

  • BGHZ 149, 247
  • NJW 2002, 1200
  • MDR 2002, 773 (Ls.)
  • GRUR 2002, 360
  • VersR 2002, 456
  • WM 2002, 710
  • afp 2002, 162
  • WRP 2002, 434
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • BVerfG, 11.03.2003 - 1 BvR 426/02

    Schockwerbung II

    gegen das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 6. Dezember 2001 - I ZR 284/00 -.

    Das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 6. Dezember 2001 - I ZR 284/00 - verletzt die Beschwerdeführerin in ihrem Grundrecht aus Artikel 5 Absatz 1 Satz 2 des Grundgesetzes.

    Der Bundesgerichtshof wies die Revision gegen die "H.I.V. POSITIVE"-Anzeige mit dem hier angegriffenen Urteil erneut zurück (BGHZ 149, 247).

  • BGH, 25.04.2002 - I ZR 250/00

    Elektroarbeiten von Stadtwerken für private Auftraggeber - ein unlauterer

    Die Anspruchsnorm ist so die Grundlage für einen deliktsrechtlichen Individualschutz (BGHZ 144, 255, 264 - Abgasemissionen; BGH, Urt. v. 5.10.2000 - I ZR 224/98, GRUR 2001, 354, 356 = WRP 2001, 255 - Verbandsklage gegen Vielfachabmahner; Urt. v. 6.12.2001 - I ZR 284/00, GRUR 2002, 360, 362 = WRP 2002, 434 - "H.I.V. POSITIVE" II, zum Abdruck in BGHZ vorgesehen).

    Im Hinblick auf die Zielsetzung des § 1 UWG, die Lauterkeit des Wettbewerbs im Interesse der Marktbeteiligten und der Allgemeinheit zu schützen, ist der darin enthaltene Begriff der Sittenwidrigkeit wettbewerbsbezogen auszulegen (vgl. BGHZ 144, 255, 265 - Abgasemissionen; 147, 296, 303 - Gewinn-Zertifikat; BGH GRUR 2002, 360, 362 - "H.I.V. POSITIVE" II, m.w.N.).

  • BGH, 26.01.2006 - I ZR 121/03

    Schlank-Kapseln

    Diese Prüfungspflicht beschränkt sich, wie auch das Berufungsgericht nicht verkannt hat, auf grobe und eindeutige, unschwer erkennbare Wettbewerbsverstöße (st. Rspr.; vgl. BGHZ 149, 247, 268 - "H.I.V. POSITIVE" II, m.w.N.).

    Das Berufungsgericht hat zunächst nicht hinreichend beachtet, dass es sich bei der vorliegenden Anzeige - anders als bei dem der Entscheidung BGHZ 149, 247 - "H.I.V. POSITIVE" II zugrunde liegenden Sachverhalt - um eine ihrer Art nach nicht ungewöhnliche Werbung handelt.

  • BVerfG, 07.11.2002 - 1 BvR 580/02

    Werturteile in Ranglisten - Juve-Handbuch

    Ob § 1 UWG noch weitere Schutzgüter umfasst (so, wenn auch ohne Spezifizierung, BGH, VersR 2002, S. 456 - "H.I.V. Positive" II), brauchte vom Bundesverfassungsgericht in den bisher entschiedenen Sachen nicht erörtert zu werden; auch der vorliegende Fall bietet hierzu keinen Anlass.
  • BGH, 14.06.2006 - I ZR 249/03

    Stadt Geldern

    Die Prüfungspflicht beschränkt sich daher auf grobe und unschwer erkennbare Rechtsverstöße (st. Rspr.; BGH, Urt. v. 30.6.1994 - I ZR 40/92, GRUR 1994, 841, 843 = WRP 1994, 739 - Suchwort; BGHZ 149, 247, 268 - "H.I.V. POSITIVE II"; BGH, Urt. v. 26.1.2006 - I ZR 121/03, GRUR 2006, 429 Tz 13 = WRP 2006, 584 - Schlank-Kapseln).
  • BVerfG, 26.02.2003 - 1 BvR 426/02

    Ausschließung eines Richters des BVerfG wegen Tätigkeit in derselben Sache

    gegen das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 6. Dezember 2001 - I ZR 284/00 -.
  • BVerfG, 26.04.2004 - 1 BvR 426/02

    Wertfestsetzung des Gegenstands der anwaltlichen Tätigkeit

    gegen das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 6. Dezember 2001 - I ZR 284/00 -.
  • OLG Stuttgart, 17.03.2005 - 2 U 173/04

    Preisangabe bei der Handy-Werbung: Anforderungen an die gute Lesbarkeit eines

    Daran ausgerichtet hat das Landgericht eine Prüfung vorgenommen, welche zutreffend ist, auf das neue Recht übertragen werden und im entscheidenden Punkt darauf abstellen kann, dass alle Wettbewerber des Beklagten Mitglied der Industrie- und Handelskammer sind, die ihrerseits Mitglied der Klägerin ist (vgl. insoweit zum alten Recht BGHZ 149, 247 = GRUR 2002, 360 [I] - H.I.V. Positive II; NJW-RR 1997, 1193 [II 1] - Selbsternannter Sachverständiger, je entschieden zur Klägerin; vgl. zum neuen Recht Büscher a.a.O. 206; Gloy in Gloy/Loschelder, Handbuch des Wettbewerbsrechts, 3. Aufl. [2005], § 21, 27 [dort ausdrücklich so zur Klägerin]).
  • OLG Hamm, 12.10.2004 - 4 U 98/04

    Pressehaftung - wettbewerbswidrige Anzeigenwerbung für Schlankheitsmittel

    Daher haftet der Verleger selbst nur dann für die Veröffentlichung wettbewerbswidriger Anzeigen in seinem Publikationsorganen, wenn diese grob und unschwer erkennbar wettbewerbswidrig sind (BGH WRP 2002, 434, 441 -H.I.V. Positive II; BGH -Herz-Kreislauf-Studie, a.a.O.).
  • LG Köln, 18.02.2010 - 31 O 552/09

    Werbung für ein Schlankheitspräparat in einem ganzseitigen Zeitungssinserat unter

    Zwar hängt Bestehen und Umfang der Prüfungspflicht auch davon ab, ob die konkrete Werbemaßnahme den Rahmen herkömmlicher Werbung überschreitet (BGH GRUR 2002, 360 - H.I.V. POSITIVE II).
  • OLG Hamm, 24.02.2005 - 4 U 173/04
  • OLG Frankfurt, 26.10.2005 - 6 W 148/05

    Heilmittelwerbung: Verschleierung des Werbecharakters einer redaktionell

  • KG, 04.03.2005 - 5 W 31/05

    Wettbewerbsverstoß im Internet: Pornographisches Angebot ohne hinreichendes

  • BPatG, 16.01.2003 - 10 W (pat) 714/01

    Vibratoren

  • OLG München, 16.05.2002 - 29 U 5753/01

    Sittenwidrigkeit von Werbemaßnahmen im Bestattungsgewerbe

  • LG Düsseldorf, 05.03.2009 - 4b O 242/07

    Patent

  • LG Krefeld, 05.01.2005 - 12 O 110/04

    Anforderungen an ein Altersverifikationssystem

  • LG Mannheim, 13.08.2004 - 7 O 19/04

    Unlauterer Wettbewerb: Gewährung eines Preisnachlasses in Höhe der

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht