Rechtsprechung
   OLG Rostock, 15.10.2014 - 2 U 12/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,41795
OLG Rostock, 15.10.2014 - 2 U 12/14 (https://dejure.org/2014,41795)
OLG Rostock, Entscheidung vom 15.10.2014 - 2 U 12/14 (https://dejure.org/2014,41795)
OLG Rostock, Entscheidung vom 15. Januar 2014 - 2 U 12/14 (https://dejure.org/2014,41795)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,41795) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Justiz Mecklenburg-Vorpommern

    § 5 UWG
    Wettbewerbsverstoß: Irreführende Werbung durch Verwendung des Logos einer nicht zertifizierten "Allergieakademie" für das Produkt Allergiebettwäsche

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wettbewerbswidrigkeit der Bewerbung von Allergiebettwäsche unter Verwendung des Logos einer "Deutschen Allergieakademie"

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Allergiebettwäsche

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wettbewerbswidrigkeit der Bewerbung von Allergiebettwäsche unter Verwendung des Logos einer "Deutschen Allergieakademie"

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • lexea.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Wettbewerbsrecht: Irreführende Verwendung eines Siegels

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Werben mit der "Allergieakademie"

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    OLG Rostock bestätigt: Siegelvergabe muss für den Verbraucher transparent sein

  • onlinehaendler-news.de (Kurzinformation)

    Werbung mit Gütesiegel muss für den Verbraucher transparent sein

Besprechungen u.ä.

  • lexea.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Wettbewerbsrecht: Irreführende Verwendung eines Siegels

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • WRP 2015, 66
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG München, 15.01.2015 - 6 U 1186/14

    Irreführende Werbung für augenärztliches Behandlungszentrum

    Vor diesem Hintergrund hat der Bundesgerichtshof wiederholt entschieden, dass ein Verband, dem wie dem Kläger Industrie- und Handelskammern angehören, stets anspruchsberechtigt ist, zumal diese ihrerseits nach § 8 Abs. 3 Nr. 4 UWG anspruchsberechtigt sind (vgl. BGH GRUR 1995, 122 - Laienwerbung für Augenoptiker; BGH GRUR 1995, 358, 359 - Folgeverträge II; BGH GRUR 1997, 758, 759 - Selbst ernannter Sachverständiger; BGH GRUR 1997, 933, 934 - EP; OLG Rostock, WRP 2015, 66 Tz. 13; Köhler/Bornkamm, a. a. O., § 8 Rn. 3.43 m. w. N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht