Weitere Entscheidung unten: AG Oberhausen, 26.05.1992

Rechtsprechung
   AG Lörrach, 09.12.1992 - 3 C 432/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,8457
AG Lörrach, 09.12.1992 - 3 C 432/92 (https://dejure.org/1992,8457)
AG Lörrach, Entscheidung vom 09.12.1992 - 3 C 432/92 (https://dejure.org/1992,8457)
AG Lörrach, Entscheidung vom 09. Dezember 1992 - 3 C 432/92 (https://dejure.org/1992,8457)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,8457) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch einer Nutzerwechselgebühr aus gesetzlicher Grundlage oder aus ausdrücklicher vertraglicher Vereinbarung nach Kündigung des Mietvertrages

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Nutzerwechselgebühr aufgrund der Heizkostenverordnung?

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    HeizkVO § 9b; MHG § 4

Papierfundstellen

  • WuM 1993, 68
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 14.11.2007 - VIII ZR 19/07

    Kein Anspruch des Vermieters auf Erstattung einer "Nutzerwechselgebühr" in den

    cc) Eine weitere Meinung stellt auf das Verursacherprinzip ab und will danach unterscheiden, wer den Auszug herbeigeführt hat: Der Vermieter oder der ausziehende Mieter (AG Lörrach, WuM 1993, 68; LG Berlin, GE 2003, 121; von Brunn in: Bub/Treier, Handbuch der Geschäfts- und Wohnraummiete, 3. Aufl., Kap. III Rdnr. 93), wobei die Verursachung teilweise mit schuldhaftem Verhalten gleichgesetzt wird.
  • LG Berlin, 14.11.2002 - 62 S 230/02
    Die Rechtsprechung geht teilweise davon aus ,Immobilien Vermieten müsse diese Kosten tragen, da der die Notwendigkeit der Zwischenablesung auslösende Mieterwechsel in den Risikobereich des Vermieters falle (vgl. AG Rendsburg WuM 1981, 105, AG Braunschweig WuM 1982, 170, AG Lörrach WuM 1993, 68: AG Augsburg WuM 1996, 98).
  • AG Wetzlar, 26.02.2002 - 39 C 2295/01

    Anspruch auf Zahlung für durch einen Auszug bedingt entstandene

    Zwar ist der Beklagten zuzugeben, dass grundsätzlich davon auszugehen ist, dass der Vermieter die Kosten der Zwischenablesung zu tragen hat bzw. sie im Einzelfall als Verwaltungskosten auf die übrigen Mieter des Hauses umlegen kann (AG Münster, WuM 1996, S: 231-232 und ZMR 1994, S. 371-372; AG Augsburg, WuM 1996, S. 98 [AG Augsburg 11.05.1995 - 3 C 693/95] -99; AG Lörrach, WuM 1993, S. 68 [AG Lörrach 09.12.1992 - 3 C 432/92] ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   AG Oberhausen, 26.05.1992 - 32 C 174/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,5337
AG Oberhausen, 26.05.1992 - 32 C 174/92 (https://dejure.org/1992,5337)
AG Oberhausen, Entscheidung vom 26.05.1992 - 32 C 174/92 (https://dejure.org/1992,5337)
AG Oberhausen, Entscheidung vom 26. Mai 1992 - 32 C 174/92 (https://dejure.org/1992,5337)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,5337) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • WuM 1993, 68
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Naumburg, 18.09.2001 - 9 U 91/01

    Anspruch des Mieters auf Rükzahlung der geleisteten

    bb) Ein diesbezüglicher Anspruch wird teilweise ohne jede Begründung bejaht (vgl. LG Lüneburg, WuM 1992, 380; LG Gießen, WuM 1995, 442; AG Oberhausen, WuM 1993, 68), teilweise aus einer ergänzenden Vertragsauslegung (vgl. LG München II, WuM 1991, 158; LG Hamburg, WuM 1997, 180 f; Schmid, WuM 1997, 158, 159) bzw. einer positiven Vertragsverletzung hergeleitet (vgl. LG Stade, WuM 1995, 34 f; zust. Geldmacher, DWW 1995, 105, der a. a. O., 106 f allerdings auch PVV oder § 812 BGB für möglich hält) und teilweise auf § 812 BGB gestützt (vgl. LG Essen, WuM 1992, 200; AG Stuttgart, WuM 1990, 159).
  • OLG Naumburg, 27.03.2001 - 9 U 211/00

    Gewerbliche Miete - nicht fristgemäße Abrechnung der Betriebskosten - Rückzahlung

    Ein diesbezüglicher Anspruch wird teilweise ohne jede Begründung bejaht (vgl. LG Lüneburg, WuM 1992, 380; LG Gießen, WuM 1995, 442; AG Oberhausen, WuM 1993, 68), teilweise aus einer ergänzenden Vertragsauslegung (vgl. LG München II, WuM 1991, 158; LG Hamburg, WuM 1997, 180 f; Schmid, WuM 1997, 158, 159) bzw. einer positiven Vertragsverletzung hergeleitet (vgl. LG Stade, WuM 1995, 34 f; zust. Geldmacher, DWW 1995, 105, der a.a.O., 106 f allerdings auch PVV oder § 812 BGB für möglich hält) und teilweise auf § 812 BGB gestützt (vgl. LG Essen, WuM 1992, 200; AG Stuttgart, WuM 1990, 159).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht