Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 30.12.1994 - 19 U 113/94   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Mängelbeseitigung; Opfergrenze; Wiederaufbauverpflichtung; Feststellungsklage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1995, 849
  • WuM 1995, 307



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)  

  • BGH, 21.04.2010 - VIII ZR 131/09  

    Zum Mängelbeseitigungsanspruch des Mieters und zum Erreichen der "Opfergrenze"

    Doch darf kein krasses Missverhältnis entstehen zwischen dem Reparaturaufwand einerseits und dem Nutzen der Reparatur für den Mieter sowie dem Wert des Mietobjekts und den aus ihm zu ziehenden Einnahmen andererseits (Senatsurteil vom 20. Juli 2005 - VIII ZR 342/03, NJW 2005, 3284, unter II 2, m.w.N.; so bereits OLG Karlsruhe, NJW-RR 1995, 849, 850; vgl. auch OLG Hamburg, NZM 2002, 343, 344; LG Dresden, NZM 2008, 165).
  • BGH, 20.07.2005 - VIII ZR 342/03  

    Zumutbarkeit eines Mängelbeseitigungsverlangens des Mieters gegenüber dem

    Wann diese Zumutbarkeitsgrenze überschritten ist, muß zwar von Fall zu Fall unter Berücksichtigung der beiderseitigen Parteiinteressen wertend ermittelt werden (OLG Karlsruhe, WuM 1995, 307 f.).
  • OLG Düsseldorf, 25.02.1999 - 10 U 109/95  

    Umfang der Instandsetzungspflicht des Vermieters/Verpächters

    Insbesondere hat der Verpächter das verpachtete Gebäude im Falle starker Beschädigung in der Weise instandzusetzen, daß es genutzt werden kann, soweit es nicht zum Abriß vorgesehen ist (so z. B. Palandt/Putzo, 58. Aufl., § 536 BGB Rdn. 8 m.w.N., vgl. auch OLG Karlsruhe NJW-RR 1995, 849, 850).
  • OLG Hamburg, 06.09.2000 - 4 U 15/00  

    Mietvertrag - Mangelbeseitigung - treuwidriges Verlangen - krasses Missverhältnis

    Auch die Pflicht zur Mietzahlung orientiert sich dann an den allgemeinen Vorschriften über die Unmöglichkeit gemäß §§ 323 ff BGB (BGH, Urteil vom 26.9.1990 - VIII ZR 205/89 - ZMR 1991, 19 unter II 2 a) und b) = WuM 1990, 546; ebenso OLG Karlsruhe, ZMR 1995, 201, 202; Palandt-Heinrichs, BGB 59. Aufl., § 275 Rd. 8; Staudinger-Emmerich, BGB 13. Aufl., Vorbem. zu § 537 Rd. 8 ff.).
  • OLG Stuttgart, 11.01.2010 - 5 U 119/09  

    Pachtvertrag: Entfallen des Besitzrechts des Pächters bei Zerstörung der

    Die Gebrauchsüberlassung eines bebauten Grundstücks wird auch dann als unmöglich angesehen, wenn (nur) das vermietete Gebäude zerstört ist (vgl. BGH, U. v. 14.04.1976, VIII ZR 291/74, NJW 1976, 1506 (Tanzcafé); BGH, U. v. 13.12.1991, LwZR 5/91, NJW 1992, 1036 (Wirtschaftsgebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens); OLG Karlsruhe, U. v. 30.12.1994, 19 U 113/94, NJW-RR 1995, 849 (Geschäftshaus); OLG Koblenz, U. v. 21.07.2000, 8 U 1591/99, OLGR Koblenz 2001, 170 (Gaststätte)).
  • OLG Naumburg, 08.02.2000 - 11 U 168/99  

    Kündigung eines Mietverhältnisses; Vereinbarung einer festen Mietzeit; Einhaltung

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Hamburg, 30.08.2000 - 4 U 15/00  

    Verpflichtung des Vermieters zur Wiederherstellung der vermieteten Sache;

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht