Rechtsprechung
   BGH, 21.02.2012 - VIII ZR 146/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,6434
BGH, 21.02.2012 - VIII ZR 146/11 (https://dejure.org/2012,6434)
BGH, Entscheidung vom 21.02.2012 - VIII ZR 146/11 (https://dejure.org/2012,6434)
BGH, Entscheidung vom 21. Februar 2012 - VIII ZR 146/11 (https://dejure.org/2012,6434)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,6434) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 242 BGB, § 556 Abs 3 BGB
    Wohnraummiete: Verwirkung des Anspruchs des Vermieters auf Zahlung einer Betriebskostennachforderung

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Verwirkung einer Betriebskostennachforderung bei gerichtlicher Geltendmachung dieser Forderung erst nach dreieinhalb Jahren nach Abrechnung derselben

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Verwirkung und Verjährung von Betriebskostennachforderungen; Anhaltspunkt für Zeitmoment

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 556 Abs. 3 S. 1; ZPO § 314
    Verwirkung einer Betriebskostennachforderung bei gerichtlicher Geltendmachung dieser Forderung erst nach dreieinhalb Jahren nach Abrechnung derselben

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht - Zurückweisung einer Revision

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Verwirkung einer Betriebskostennachforderung, wenn der Vermieter zu lange wartet

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Verwirkung neben Ausschlussfrist

  • haus-und-grund-leipzig.de (Kurzinformation)

    Verwirkung vor Verjährung bei Betriebskostennachforderungen

  • blog.de (Kurzinformation)

    Zur Verwirkung eines Anspruchs aus der Betriebskostenabrechnung

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Untätiger Vermieter riskiert Verlust von Nachzahlung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2012, 1227
  • NZM 2012, 677
  • ZMR 2012, 616
  • WuM 2012, 317
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 31.07.2013 - VIII ZR 162/09

    Zur Unwirksamkeit von Klauseln zur Änderung des Gaspreises in

    Vorliegend kommt hinzu, dass die Verjährungsfrist für die erhobenen Rückforderungsansprüche gemäß §§ 195, 199 Abs. 1 BGB ohnehin nur drei Jahre beträgt (vgl. Senatsurteil vom 26. September 2012 - VIII ZR 151/11, RdE 2013, 31 Rn. 29 ff.), so dass hinsichtlich der zeitlichen Voraussetzungen der Verwirkung der Grundsatz zum Tragen kommt, dass bei Forderungen, die in derart kurzer Frist verjähren, eine Verwirkung vor Ablauf der Verjährungsfrist nur aus ganz besonderen Gründen angenommen werden kann (BGH, Urteile vom 6. Dezember 1988 - XI ZR 19/88, NJW-RR 1989, 818 unter 3; vom 20. Juni 2001 - XII ZR 20/99, NJW 2002, 38 unter 2 b aa; vom 21. Februar 2012 - VIII ZR 146/11, WuM 2012, 317 Rn. 9; jeweils mwN).
  • BGH, 06.02.2014 - I ZR 86/12

    Urheberrecht an der Filmaufnahme eines Fluchtversuchs aus der DDR - Peter Fechter

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist ein Recht verwirkt, wenn der Berechtigte es längere Zeit hindurch nicht geltend gemacht hat (Zeitmoment) und der Verpflichtete sich darauf eingerichtet hat und sich nach dem gesamten Verhalten des Berechtigten darauf einrichten durfte, dass dieser das Recht nicht mehr geltend machen werde (Umstandsmoment; vgl. BGHZ 67, 56, 67 - Schmalfilmrechte; Urteil vom 13. Februar 1981 - I ZR 43/79, GRUR 1981, 652, 653 - Stühle und Tische; Urteil vom 21. Februar 2012 - VIII ZR 146/11, NJW-RR 2012, 1227 Rn. 4; Urteil vom 19. Juni 2012 - II ZR 241/10, WM 2012, 1686 Rn. 22; Urteil vom 29. Januar 2013 - EnZR 16/12, juris Rn. 13).
  • BVerwG, 30.08.2018 - 2 C 10.17

    Verwirkung des Anfechtungsrechts bei Konkurrentenklagen

    Bei einer verwirkbaren Rechtsposition kann es sich ebenso um eine einzelne prozessuale Befugnis wie um ein materielles privates oder subjektiv-öffentliches Recht handeln (vgl. BGH, Urteile vom 10. März 1956 - IV ZR 336/55 - BGHZ 20, 198 , vom 25. März 1965 - V BLw 25/64 - BGHZ 43, 289 und vom 20. Oktober 1988 - VII ZR 302/87 - NJW 1989, 836 sowie Beschluss vom 21. Februar 2012 - VIII ZR 146/11 - NJW-RR 2012, 1227 Rn. 6 ff.; BVerwG, Beschluss vom 9. August 1990 - 4 B 95.90 - NVwZ-RR 1991, 111; Urteil vom 16. Mai 1991 - 4 C 4.89 - NVwZ 1991, 1182; Beschluss vom 29. August 2018 - 3 B 24.18 - juris Rn. 14 ff.).
  • OLG Düsseldorf, 09.01.2014 - 14 U 55/13
    Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs gilt hinsichtlich der Zeitkomponente der Verwirkung, dass umso seltener Raum für eine Verwirkung sein wird, je kürzer die Verjährungsfrist ist (vgl. BGH, Beschluss vom 21.02.2012, VIII ZR 146/11).
  • OLG Jena, 04.07.2012 - 7 U 48/12

    Wirksamkeit einer vertraglich vereinbarten gewerberaummietrechtlichen

    Der Anspruch auf Betriebskostennachzahlung verjährt nach drei Jahren (§ 195 BGB ; BGH WuM 2012, 317 f., Tz. 8).
  • OLG Dresden, 25.04.2013 - 10 U 1933/10

    Nebenkosten können vierteljährlich abgerechnet werden: Auch spätere Abrechnung

    Die Annahme einer Verwirkung setzt somit neben dem Zeitablauf das Vorliegen besonderer, ein solches Vertrauen des Verpflichteten begründender Umstände voraus (BGH NJW-RR 2012, 1227).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht