Rechtsprechung
   BFH, 20.04.1988 - X S 13/87   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1988,1799
BFH, 20.04.1988 - X S 13/87 (https://dejure.org/1988,1799)
BFH, Entscheidung vom 20.04.1988 - X S 13/87 (https://dejure.org/1988,1799)
BFH, Entscheidung vom 20. April 1988 - X S 13/87 (https://dejure.org/1988,1799)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,1799) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Entscheidung des Bundesfinanzhofes (BFH) über einen Antrag auf Prozesskostenhilfe bei fehlender Einlegung einer Revision

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (27)

  • BFH, 27.10.2004 - VII S 11/04

    Nachholung der Begründung eines Prozesskostenhilfeantrags innerhalb der in § 116

    Das Erfordernis, in einem PKH-Antrag die Revisionszulassungsgründe darzulegen, wird in der Rechtsprechung des BFH ferner daraus hergeleitet, dass anderenfalls der PKH-Antragsteller in eine bessere Verfahrenssituation gelange als der bemittelte Rechtsschutzsuchende (vgl. z.B. BFH-Beschluss vom 20. April 1988 X S 13/87, BFH/NV 1988, 728), der nicht vorab etwas über die Erfolgsaussichten seines Rechtsbehelfs erfahre.
  • BFH, 04.09.2002 - XI R 67/00

    Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

    Bis zur Bekanntgabe der Entscheidung über den Antrag auf PKH an den bisher nicht vertretenen Kläger war er ohne Verschulden gehindert, die Revision einzulegen (vgl. BFH-Urteil vom 11. Februar 1993 V R 90/89, BFH/NV 1993, 631; BFH-Beschlüsse vom 20. April 1988 X S 13/87, BFH/NV 1988, 728, m.w.N.; vom 26. August 1994 X S 6/94, BFH/NV 1995, 540).
  • BFH, 30.12.1988 - IX S 7/87

    Antrag auf Prozeßkostenhilfe bei einer Nichtzulassungsbeschwerde

    Dieser steht nicht entgegen, daß das FG über die Abhilfe der Nichtzulassungsbeschwerde gemäß § 130 FGO noch nicht entschieden hat (BFH-Beschluß vom 20. April 1988 X S 13/87, BFH/NV 1988, 728, m. w. N.).

    Der Antragsteller, der nicht die Voraussetzungen des Art. 1 Nr. 1 des Gesetzes zur Entlastung des Bundesfinanzhofs vom 8. Juli 1975 - BFHEntlG - (BGBl I 1975, 1861, BStBl I 1975, 932), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 3. Dezember 1987 (BGBl I 1987, 2442, BStBl I 1987, 800) erfüllt, war befugt, selbst den PKH-Antrag zu stellen (BFH-Beschlüsse vom 18. Juli 1985 V S 3/85, BFHE 143, 528, BStBl II 1985, 499, und in BFH/NV 1988, 728, m. w. N.).

    Der Prozeßbeteiligte muß daher alles in seinen Kräften Stehende und ihm Zumutbare tun, entsprechend der Rechtsbehelfsbelehrung im FG-Urteil sein Begehren zumindest in laienhafter Weise schlüssig darzulegen (Beschluß in BFH/NV 1988, 728).

  • BFH, 13.07.1995 - VII S 1/95

    Anwendbarkeit des § 850 c Zivilprozessordnung (ZPO) auf den

    Dabei ist unschädlich, daß die Rechtsmittelverfahren noch nicht bei ihm anhängig sind (BFH-Beschlüsse vom 10. Juli 1981 VII S 8/81, BFHE 133, 350, BStBl II 1981, 677; vom 20. April 1988 X S 13/87, BFH/NV 1988, 728).
  • BFH, 15.04.1999 - X S 1/99

    PKH für NZB oder Revision; Anforderungen an die Darstellung des

    Der zulässige Antrag, für dessen Entscheidung der Bundesfinanzhof (BFH) zuständig ist (vgl. BFH-Beschluß vom 20. April 1988 X S 13/87, BFH/NV 1988, 728), ist unbegründet.
  • BFH, 01.02.2000 - X S 6/99

    PKH; Darstellung des Streitverhältnisses

    Der zulässige Antrag, für dessen Entscheidung der Bundesfinanzhof (BFH) zuständig ist (vgl. BFH-Beschluss vom 20. April 1988 X S 13/87, BFH/NV 1988, 728), ist unbegründet.
  • BFH, 23.01.1991 - II S 17/90

    Zulässigkeit eines Antrags auf Prozesskostenhilfe im Falle einer Nichtvertretung

    Art. 1 Nr. 1 des Gesetzes zur Entlastung des Bundesfinanzhofs (BFHEntlG) hat hinsichtlich dieses Antrages hieran nichts geändert (vgl. BFH-Beschlüsse vom 25. März 1976 V S 2/76, BFHE 118, 300, BStBl II 1976, 386; vom 20. April 1988 X S 13/87, BFH/NV 1988, 728).
  • BFH, 26.02.2001 - XI S 13/00

    Berücksichtigung des Existenzminimums in Einkommenssteuerbescheiden -

    Auch wird der mittellose Prozessbeteiligte, was die beabsichtigte Rechtsverfolgung und hierbei einzuhaltende Fristen angeht, grundsätzlich bis zur Entscheidung über den PKH-Antrag als ohne sein Verschulden an der wirksamen Einlegung des Rechtsmittels verhindert angesehen (vgl. § 56 FGO; BFH-Beschlüsse vom 12. April 1996 V S 6/96, BFH/NV 1996, 824; vom 20. April 1988 X S 13/87, BFH/NV 1988, 728, m.w.N., und vom 7. Juli 1994 VIII S 1/94, BFH/NV 1995, 92, m.w.N.).
  • BFH, 07.07.1994 - VIII S 1/94

    Unwahrscheinliches Obsiegen in Verbindung mit einem Antrag auf Prozesskostenhilfe

    Denn was für die Einlegung der Nichtzulassungsbeschwerde gilt (§ 115 Abs. 3 Satz 2 FGO), muß auch für das sich darauf beziehende Prozeßhilfegesuch rechtens sein (vgl. Baumbach/Lauterbach/Albers/Hartmann, Zivilprozeßordnung, 52. Aufl., § 117 Anm. 11 zur Verwaltungsgerichtsordnung -- VwGO --); der BFH ist denn auch im Beschluß vom 20. April 1988 X S 13/87 (BFH/NV 1988, 728) ohne weiteres von der wirksamen Weiterleitung eines beim FG gestellten PKH-Antrags an den BFH ausgegangen (vgl. auch BFH-Beschluß vom 23. Januar 1991 II S 17/90, BFH/NV 1991, 338).
  • BFH, 11.01.2001 - III S 7/99

    Einkommensteuer - Besorgnis der Befangenheit - Verfahrensmängel - Antrag auf PKH

    a) Der mittellose Beteiligte wird in der Regel bis zur Entscheidung über seinen PKH-Antrag als jemand angesehen, der ohne sein Verschulden an der wirksamen Einlegung des Rechtsmittels verhindert ist (vgl. BFH-Beschluss vom 20. April 1988 X S 13/87, BFH/NV 1988, 728, m.w.N.).
  • BFH, 20.04.2000 - XI S 7/99

    Erfindertätigkeit und Totalgewinn; Auslegung einer Verzichtserklärung betr. die

  • BFH, 09.03.2000 - IX S 18/99

    NZB; PKH bei Antrag nach Ablauf der Beschwerdefrist

  • BFH, 15.05.2000 - X S 8/99

    Schätzung der Besteuerungsgrundlagen - Prozesskostenhilfe - Erfolgsaussicht -

  • BFH, 20.01.2000 - X B 96/99

    NZB und PKH; Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

  • BFH, 06.05.1999 - XI S 1/99

    Klage auf gesonderte Feststellung verbleibender Verlustabzugsbeträge nach § 10 d

  • BFH, 15.12.2000 - X S 6/00

    Wohnungsbauprämie - Wiedereinsetzung in den vorigen Stand - Prozesskostenhilfe -

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 23.07.2008 - L 19 B 170/07

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

  • BFH, 19.10.1998 - X S 10/98

    Vertretungszwang; Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

  • BFH, 04.04.1995 - X S 2/95

    Rechtsverfolgung ohne hinreichende Aussicht auf Erfolg

  • BFH, 13.10.1989 - V S 3/89
  • BFH, 04.04.1996 - XI S 15/96

    Gewährung von Prozesskostenhilfe und Beiordnung eines Rechtsanwalts

  • BFH, 17.05.1993 - XI S 4/93

    Voraussetzungen für die Gewährung von Prozesskostenhilfe

  • BFH, 15.05.2000 - X S 9/99

    Schätzung der Besteuerungsgrundlagen - Prozesskostenhilfe - Erfolgsaussicht -

  • BFH, 26.08.1994 - X S 6/94

    Einfluss des Mangels an Vertretung bei der Einlegung eines Rechtsmittels auf die

  • BFH, 09.11.1993 - III S 12/93

    Voraussetzungen der Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei Fristversäumnissen

  • BFH, 28.01.1991 - V S 9/90

    Annahme von hinreichenden Erfolgsaussichten hinsichtlich der Beantragung von

  • BFH, 02.04.1990 - V S 2/90
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht