Rechtsprechung
   BGH, 06.12.2016 - X ZR 117/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,43877
BGH, 06.12.2016 - X ZR 117/15 (https://dejure.org/2016,43877)
BGH, Entscheidung vom 06.12.2016 - X ZR 117/15 (https://dejure.org/2016,43877)
BGH, Entscheidung vom 06. Dezember 2016 - X ZR 117/15 (https://dejure.org/2016,43877)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,43877) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 651c Abs 1 BGB, § 651d Abs 1 BGB
    Reisevertrag: Verlust des Anspruchs auf den Reisepreis bei Verletzung des Reisenden bei einem Verkehrsunfall während des Transfers vom Flughafen zum Hotel

  • Wolters Kluwer

    Risiko des Reiseveranstalters bzgl. des Nichterhalts des vereinbarten Reisepreises; Begründung eines Reisemangels durch die Verletzung des Reisenden; Unmöglichkeit der Inanspruchnahme weiterer Reiseleistungen durch den Reisenden aufgrund der Verletzung; Verkehrsunfall ...

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Reiseveranstalter haftet für Unfall des Reisenden zwischen Flughafen und Hotel

  • reise-recht-wiki.de

    Verletzung des Reisenden bei einem Verkehrsunfall während des Transfers

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Risiko des Reiseveranstalters bzgl. des Nichterhalts des vereinbarten Reisepreises; Begründung eines Reisemangels durch die Verletzung des Reisenden; Unmöglichkeit der Inanspruchnahme weiterer Reiseleistungen durch den Reisenden aufgrund der Verletzung; Verkehrsunfall ...

  • datenbank.nwb.de

    Reisevertrag: Verlust des Anspruchs auf den Reisepreis bei Verletzung des Reisenden bei einem Verkehrsunfall während des Transfers vom Flughafen zum Hotel

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Unfallverletzung des Reisenden beim Transfer vom Flughafen zum Hotel ist Reisemangel!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (24)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Reiseveranstalter muss nach unverschuldetem Unfall beim Hoteltransfer Reisepreis erstatten

  • ra-skwar.de (Pressemitteilung)

    Reiserecht: Reiseveranstalter muss nach unverschuldetem Unfall beim Hoteltransfer Reisepreis erstatten

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der Unfall beim Hoteltransfer

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Unverschuldeter Unfall beim Hoteltransfer - Reisemangel?

  • lto.de (Kurzinformation)

    Unfall bei Pauschalreise: Geisterfahrer ist Reisemangel

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Reiserecht - Reiseveranstalter muss nach unverschuldetem Unfall beim Hoteltransfer Reisepreis erstatten

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Reiseveranstalter muss auch nach unverschuldetem Unfall beim Hoteltransfer den Reisepreis erstatten

  • rabüro.de (Kurzinformation)

    Reiseveranstalter muss nach unverschuldetem Unfall beim Hoteltransfer Reisepreis erstatten

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Unfall beim Hoteltransfer

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Reiseveranstalter haftet für unverschuldeten Unfall bei Bustransfer

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Reiseveranstalter muss nach unverschuldetem Unfall beim Hoteltransfer Reisepreis erstatten

  • versr.de (Kurzinformation)

    Anspruch des Reisenden auf Erstattung des Reisepreises bei Verletzung durch einen Verkehrsunfall während des Transfers zum Hotel

  • spiegel.de (Pressemeldung, 06.12.2016)

    Veranstalter muss nach Unfall Reisepreis erstatten

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Türkeireise führte ins Unfallkrankenhaus: Veranstalter muss Reisepreis erstatten

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Reiseveranstalter haften auch bei Unfällen beim Hoteltransfer

  • haerlein.de (Pressemitteilung)

    Was Reisende, die eine Pauschalreise mit Transfer zum Hotel gebucht haben, wissen sollten

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Welche Pflichten hat ein Reiseveranstalter und wann liegt ein Reisemangel vor?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Reisemangel und Verschulden des Veranstalters

  • ra-kjf.de (Kurzinformation)

    Reiseveranstalter muss nach unverschuldetem Unfall beim Hoteltransfer Reisepreis erstatten

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Transitunfall ohne Verschulden bei Pauschalreise ist Reisemangel

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Unfall beim Hoteltransfer: Reiseveranstalter ist in der Pflicht

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Erstattung des Reisepreises durch Veranstalter

  • rechtsportal.de (Kurzinformation)

    Erstattung des Reisepreises nach Unfall


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Verkehrsunfall bei Pauschalreise

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2017, 958
  • MDR 2016, 13
  • MDR 2017, 509
  • VersR 2017, 1284
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 14.01.2020 - X ZR 110/18

    Zu Verkehrssicherungspflichten im Hoteleingangsbereich

    Der Reiseveranstalter hat unabhängig von einem Verschulden für den Erfolg und die Fehlerfreiheit der Gesamtheit der Reiseleistungen einzustehen (BGH, Urteil vom 25. Juni 2019 - X ZR 166/18, NJW 2019, 3374 = RRa 2019, 262 Rn. 10; Urteil vom 6. Dezember 2016 - X ZR 117/15, NJW 2017, 958 = RRa 2017, 65 Rn. 6).
  • BGH, 25.06.2019 - X ZR 166/18

    Zur Notwendigkeit einer Beweisaufnahme über Sicherheitsvorschriften für

    Der Reiseveranstalter hat unabhängig von einem Verschulden für den Erfolg und die Fehlerfreiheit der Gesamtheit der Reiseleistungen einzustehen (BGH, Urteil vom 6. Dezember 2016 - X ZR 117/15, NJW 2017, 958 = RRa 2017, 65 Rn. 6 mwN).
  • OLG Köln, 24.04.2019 - 11 U 113/18

    Verkehrssicherungspflicht eines Reiseveranstalters und des Betreibers eines

    Dabei hat er insbesondere dafür Sorge zu tragen, dass die Reisenden während des vertraglich geschuldeten Transfers - vorliegend zum Flughafengebäude - nicht in ihrer körperlichen Unversehrtheit beeinträchtigt werden (BGH, Urteil vom 06.12.2016 - X ZR 117/15, NJW 2017, 958 Rn. 6 und 8).

    Die reisevertragliche Gewährleistung setzt nach ihrem Schutzzweck allerdings voraus, dass ein Zurechnungszusammenhang zu einer Pflichtverletzung des Reiseveranstalters besteht und sich nicht allein die Gefahr einer Unternehmung verwirklicht hat, die der Reisende nach dem allgemeinen Lebensrisiko selbst zu tragen hat (vgl. BGH, Urteil vom 06.12.2016 - X ZR 117/15, NJW 2017, 958 Rn. 8).

  • OLG Köln, 19.04.2018 - 16 U 31/18

    Haftung des Reiseveranstalters für Schäden aufgrund eines durch einen

    Dabei trägt der Reiseveranstalter unabhängig von der Ursache des Fehlers grundsätzlich die Gefahr des Gelingens der Reise und hat auch ohne Verschulden für den Erfolg und die Fehlerfreiheit der Gesamtheit der Reiseleistungen einzustehen (s. nur BGH, Urt. v. 06.12.2016 - X ZR 117/15 = NJW 2017, 958 = RRa 2017, 665 Rz. 6 mwN).

    Indes ist nach der Rechtsprechung des BGH (s. Urt. v. 06.12.2016, a.a.O. Rz. 10; v. 11.01.2005 - X ZR 163/02 = NJW 2005, 1420 = RRa 2005, 112, Rz. 18) eine Begrenzung der reisevertraglichen Gewährleistung in Bezug auf solche Umstände geboten, in denen sich Risiken verwirklichen, die der Reisende im täglichen Leben ebenfalls zu tragen hat.

  • LG Köln, 29.11.2017 - 12 O 38/17
    Damit wird dem Schutzzweck der reisevertraglichen Gewährleistung Rechnung getragen, ebenso wie es im Schadensersatzrecht anerkannte Lehre entspricht, dass die Schadensersatzpflicht durch den Schutzzweck der Norm begrenzt wird (BGH, Urt. v. 6.12.2016, NJW 2017, 958, 959).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht