Rechtsprechung
   BFH, 06.03.2003 - XI R 13/02   

Volltextveröffentlichungen (8)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • IWW (Kurzinformation)

    Spende nachträglich geltend machen

  • Jurion (Leitsatz)

    Begriff "Ereignis" im Sinne des § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Abgabenordnung (AO 1977); Begehrte Bescheidsänderung; Erteilung einer Spendenbescheinigung; Rückwirkendes Ereignis

  • AOK personalrecht online (Kurzinformation und Volltext)

    Auch nachträglich ausgestellte Spendenquittung zählt

  • steuer-schutzbrief.de (Kurzinformation)

    Spende nachträglich geltend machen

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    §§ 10b, 10d EStG; § 175 AO
    Einkommensteuer; Erteilung einer Spendenbescheinigung als rückwirkendes Ereignis

In Nachschlagewerken

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 201, 421
  • NVwZ 2003, 1022
  • BB 2003, 1165
  • DB 2003, 1205
  • BStBl II 2003, 554



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (22)  

  • BFH, 13.04.2010 - VIII R 26/08  

    Werbungskostenabzug für Prozesskosten aus finanzgerichtlichen Verfahren und für

    Die Kläger haben unstreitig keine ordnungsmäßige Spendenbescheinigung vorgelegt, die --wie vom FG richtig erkannt-- gemäß § 10b EStG i.V.m. § 48 Abs. 3 Nr. 1 EStDV materiell-rechtliche Voraussetzung für den Sonderausgabenabzug ist und daher durch eine Zeugenvernehmung nicht ersetzt werden kann (vgl. BFH-Urteile vom 5. Februar 1992 I R 63/91, BFHE 168, 35, BStBl II 1992, 748; vom 17. Februar 1993 X R 119/90, BFH/NV 1994, 154; vom 6. März 2003 XI R 13/02, BFHE 201, 421, BStBl II 2003, 554, m.w.N.).
  • BFH, 19.03.2009 - IV R 20/08  

    Verfahrensrechtliche Grundlagen für den Erlass eines Änderungsbescheids als

    Demgegenüber ist für ein Ereignis, das i.S. von § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO steuerliche Wirkung für die Vergangenheit hat, kennzeichnend, dass der in Frage stehende rechtlich bedeutsame Vorgang (einschließlich tatsächlicher Lebensvorgänge) erst nach Erlass des zu ändernden Bescheids eingetreten ist und ihm nach dem einschlägigen materiellen Recht eine rückwirkende steuerliche Bedeutung zukommt (Beschluss des Großen Senats des BFH vom 19. Juli 1993 GrS 2/92, BFHE 172, 66, BStBl II 1993, 897; BFH-Urteile vom 6. März 2003 XI R 13/02, BFHE 201, 421, BStBl II 2003, 554; vom 21. April 1988 IV R 215/85, BFHE 153, 485, BStBl II 1988, 863; von Groll in HHSp, § 173 AO Rz 37, m.w.N.).
  • BFH, 17.05.2017 - II R 60/15  

    Berücksichtigung des Verkaufspreises für eine Eigentumswohnung als Nachweis des

    Beweismittel, die ausschließlich dazu dienen, eine steuerrechtlich relevante Tatsache zu belegen, und die als solche keinen Eingang in eine materielle Steuerrechtsnorm gefunden haben, sind selbst dann kein rückwirkendes Ereignis, wenn sie erst nach Bestandskraft eines Bescheids beschafft werden können (BFH-Urteile vom 6. März 2003 XI R 13/02, BFHE 201, 421, BStBl II 2003, 554, unter II.1., und in BFH/NV 2012, 370, Rz 21).
  • BFH, 12.10.2011 - VIII R 12/08  

    Bemessung des Veräußerungsgewinns aus der Einbringung einer freiberuflichen

    a) Der Begriff "Ereignis" im Sinne dieser Vorschrift erfasst alle rechtlich bedeutsamen Vorgänge einschließlich tatsächlicher Lebensvorgänge in der Zeit nach Ergehen des zu ändernden Steuerbescheides, die sich auf die Vergangenheit auswirken, so dass der nunmehr veränderte Lebenssachverhalt nach Maßgabe des materiellen Rechts der Besteuerung zu Grunde zu legen ist (vgl. BFH-Urteil vom 6. März 2003 XI R 13/02, BFHE 201, 421, BStBl II 2003, 554; Beschluss des Großen Senats des BFH vom 19. Juli 1993 GrS 2/92, BFHE 172, 66, BStBl II 1993, 897).
  • FG Münster, 13.09.2018 - 3 K 3699/16  
    Demgegenüber ist für ein Ereignis, das im Sinne von § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO steuerliche Wirkung für die Vergangenheit hat, kennzeichnend, dass der in Frage stehende rechtlich bedeutsame Vorgang (einschließlich tatsächlicher Lebensvorgänge) erst nach Erlass des zu ändernden Bescheids eingetreten ist und ihm nach dem einschlägigen materiellen Recht eine rückwirkende steuerliche Bedeutung zukommt (vgl. u. a. Beschluss des Großen Senats des BFH vom 19.07.1993 GrS 2/92, BStBl II 1993, 897; BFH-Urteile vom 06.03.2003 XI R 13/02, BStBl II 2003, 554; vom 21.04.1988 IV R 215/85, BStBl II 1988, 863; vom 19.03.2009 IV R 20/08, BStBl II 2010, 528).
  • BFH, 09.11.2011 - VIII R 18/08  

    Ertragsbescheinigungen ausländischer Investmentgesellschaften kein rückwirkendes

    Dagegen sind Beweismittel, die ausschließlich dazu dienen, eine steuerrechtlich relevante Tatsache zu belegen und die als solche keinen Eingang in eine materielle Steuerrechtsnorm gefunden haben, auch dann kein rückwirkendes Ereignis, wenn sie erst nach Bestandskraft eines Bescheids beschafft werden können (BFH-Urteil vom 6. März 2003 XI R 13/02, BFHE 201, 421, BStBl II 2003, 554).
  • FG Düsseldorf, 14.03.2008 - 2 K 2106/06  

    Maßgeblichkeit der Ausübung des bilanzsteuerlichen Bewertungswahlrechts durch die

    Ob einer nachträglichen Änderung des Sachverhalts rückwirkende steuerliche Bedeutung zukommt, d. h. ob eine solche Änderung dazu führt, dass bereits eingetretene steuerliche Rechtsfolgen mit Wirkung für die Vergangenheit sich ändern oder vollständig entfallen, bestimmt sich allein nach dem jeweils einschlägigen materiellen Recht (vgl. BFH-Urteil vom 6. März 2003 XI R 13/02, BFHE 201, 421, BStBl II 2003, 554; BFH-Beschluss vom 19. Juli 1993 GrS 2/92, BFHE 172, 66, BStBl II 1993, 897).

    Der Senat kann offen lassen, ob in der Regel Tatbestandsvoraussetzung des § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO ist, dass bei Änderungsbescheiden das Ereignis stattgefunden haben muss, nachdem der zu ändernde Steuerbescheid ergangen ist (vgl. BFH-Beschlüsse vom 19. Juli 1993 GrS 2/92, BFHE 172, 66, BStBl II 1993, 897;vom 4. November 1998 IV B 146/97, BFH/NV 1999, 589; BFH-Urteil vom 6. März 2003 XI R 13/02, BFHE 201, 421, BStBl II 2003, 554).

  • FG Münster, 13.09.2018 - 3 K 1285/18  
    Demgegenüber ist für ein Ereignis, das im Sinne von § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO steuerliche Wirkung für die Vergangenheit hat, kennzeichnend, dass der in Frage stehende rechtlich bedeutsame Vorgang (einschließlich tatsächlicher Lebensvorgänge) erst nach Erlass des zu ändernden Bescheids eingetreten ist und ihm nach dem einschlägigen materiellen Recht eine rückwirkende steuerliche Bedeutung zukommt (vgl. u. a. Beschluss des Großen Senats des BFH vom 19.07.1993 GrS 2/92, BStBl II 1993, 897; BFH-Urteile vom 06.03.2003 XI R 13/02, BStBl II 2003, 554; vom 21.04.1988 IV R 215/85, BStBl II 1988, 863; vom 19.03.2009 IV R 20/08, BStBl II 2010, 528).
  • BFH, 26.01.2006 - VI R 2/03  

    Ereignis i. S. von § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO

    Das Ereignis muss ferner stattfinden, nachdem der Steueranspruch entstanden ist (Beschluss des Großen Senats des BFH vom 19. Juli 1993 GrS 2/92, BFHE 172, 66, BStBl II 1993, 897; BFH-Urteil vom 6. März 2003 XI R 13/02, BFHE 201, 421, BStBl II 2003, 554).
  • FG Münster, 13.09.2018 - 3 K 1727/17  
    Demgegenüber ist für ein Ereignis, das im Sinne von § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO steuerliche Wirkung für die Vergangenheit hat, kennzeichnend, dass der in Frage stehende rechtlich bedeutsame Vorgang (einschließlich tatsächlicher Lebensvorgänge) erst nach Erlass des zu ändernden Bescheids eingetreten ist und ihm nach dem einschlägigen materiellen Recht eine rückwirkende steuerliche Bedeutung zukommt (vgl. u. a. Beschluss des Großen Senats des BFH vom 19.07.1993 GrS 2/92, BStBl II 1993, 897; BFH-Urteile vom 06.03.2003 XI R 13/02, BStBl II 2003, 554; vom 21.04.1988 IV R 215/85, BStBl II 1988, 863; vom 19.03.2009 IV R 20/08, BStBl II 2010, 528).
  • FG Köln, 14.07.2010 - 10 K 975/07  

    Kein Gutglaubensschutz für einen Steuerberater als Spender an einen von ihm

  • BFH, 08.11.2006 - II R 13/05  

    Festsetzungsverjährung: Änderung von Folgebescheiden

  • FG Baden-Württemberg, 25.06.2012 - 8 K 3603/11  

    Änderung des bestandskräftigen Bescheids über den Grundbesitzwert bei

  • FG Baden-Württemberg, 05.06.2008 - 3 K 56/07  

    Keine Anrechnung der auf Einkünfte eines deutschen Grenzgängers erhobenen

  • BFH, 26.09.2005 - XI B 50/05  

    Spendenbescheinigung; grobe Fahrlässigkeit i. S. des § 173 Abs. 1 Nr. 2 AO

  • FG Düsseldorf, 16.08.2005 - 10 K 4173/02  

    Verböserung bei zuvor erfolgter Teilabhilfe des Einspruchs bzgl. eben dieser

  • BFH, 16.10.2006 - I B 49/06  

    Durchführung der mündlichen Verhandlung ohne Prozessgegner

  • FG Düsseldorf, 21.06.2017 - 2 K 4074/15  
  • FG Nürnberg, 01.02.2007 - VII 52/06  

    Voraussetzungen der steuerlichen Begünstigung der Anschaffung eines abnutzbaren

  • FG München, 25.09.2012 - 6 K 4073/09  

    Trotz bestandskräftiger Veranlagung kann das Bewertungs-Wahlrecht nach § 3 Abs. 1

  • FG Münster, 27.08.2012 - 12 K 2574/11  

    Kein Kindergeld für behindertes Kind für bestandskräftig abgelehnte Zeiträume

  • FG Hessen, 25.09.2003 - 12 V 3164/03  

    Erstattete Kirchensteuer als rückwirkendes Ereignis i. S. v. § 175 Abs. 1 Nr. 2

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht