Rechtsprechung
   BFH, 13.07.2016 - XI R 28/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,31459
BFH, 13.07.2016 - XI R 28/12 (https://dejure.org/2016,31459)
BFH, Entscheidung vom 13.07.2016 - XI R 28/12 (https://dejure.org/2016,31459)
BFH, Entscheidung vom 13. Juli 2016 - XI R 28/12 (https://dejure.org/2016,31459)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,31459) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • IWW
  • Bundesfinanzhof

    Teilweise Parallelentscheidung zum BFH-Urteil vom 13.7.2016 XI R 33/12 - Kindergeld: Vorrangige Anspruchsberechtigung des im anderen EU-Mitgliedstaat lebenden Großelternteils

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 64 Abs 1 EStG 2009, § 64 Abs 2 S 1 EStG 2009, § 64 Abs 2 S 5 EStG 2009, Art 67 EGV 883/2004, Art 68 EGV 883/2004
    Teilweise Parallelentscheidung zum BFH-Urteil vom 13.7.2016 XI R 33/12 - Kindergeld: Vorrangige Anspruchsberechtigung des im anderen EU-Mitgliedstaat lebenden Großelternteils

  • Wolters Kluwer

    Kindergeldberechtigung der in Deutschland lebenden polnischen Mutter eines in Polen bei der Großmutter lebenden Kindes

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kindergeldberechtigung der in Deutschland lebenden polnischen Mutter eines in Polen bei der Großmutter lebenden Kindes

  • rechtsportal.de

    Kindergeldberechtigung der in Deutschland lebenden polnischen Mutter eines in Polen bei der Großmutter lebenden Kindes

  • datenbank.nwb.de

    Vorrangiger Kindergeldanspruch des im anderen EU-Mitgliedstaat wohnenden Großelternteils

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 64 Abs 2 S 1, EGV 883/2004 Art 11 Abs 1, EGV 883/2004 Art 67 S 1, EGV 883/2004 Art 68, EGV 987/2009 Art 60 Abs 1 S 2
    Kindergeld, Berechtigter, Haushalt, Polen, Gemeinschaftsrecht

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • FG Bremen, 14.12.2018 - 2 K 133/18

    Erstattung von überzahltem Kindergeld i.R.d. Festsetzung von Kindergeld bei

    Gemäß Art. 67 VO (EG) Nr. 883/2004 i. V. m. Art. 60 Abs. 1 Satz 2 DVO (EG) Nr. 987/2009 ist die Großmutter so zu behandeln, als habe sie im Streitzeitraum mit den Kindern M. und I. in Deutschland gewohnt (vgl. BFH, Urteile vom 28. April 2016 III R 3/15, BFH/NV 2016, 1477 , juris Rz 12; vom 13. Juli 2016 XI R 28/12, BFH/NV 2016, 1718 , juris Rz 20).

    Dadurch wird gemäß Art. 67 VO (EG) Nr. 883/2004 i. V. m. Art. 60 Abs. 1 Satz 2 DVO (EG) Nr. 987/2009 der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt der Großmutter im Inland fingiert, ihre Wohnsituation also (fiktiv) in das Inland übertragen (vgl. BFH, Urteile in BFH/NV 2016, 1477 , juris Rz 14, 18; in BFH/NV 2016, 1718 , juris Rz 23 m. w. N.).

    Danach schafft Art. 60 Abs. 1 Satz 2 DVO (EG) Nr. 987/2009 eine gesetzliche Fiktion dahin, dass bei Anwendung der Koordinierungsregelungen der VO (EG) Nr. 883/2004 die Situation der gesamten Familie in einer Weise berücksichtigt wird, als ob alle beteiligten Personen unter die Rechtsvorschriften des für die Gewährung der Familienleistungen zuständigen Mitgliedstaats - hier bei Zugrundelegung der Angaben der Klägerin zu ihrem Wohnsitz bzw. gewöhnlichen Aufenthalt: Deutschland - fielen und dort wohnten (vgl. BFH, Urteile in BFH/NV 2016, 1477 , juris Rz 19; in BFH/NV 2016, 1718 , juris Rz 23 m. w. N.).

    Wäre Art. 68 VO (EG) Nr. 883/2004 einschlägig, eröffnete dieser ebenfalls die Anwendbarkeit des Art. 60 DVO (EG) Nr. 987/2009 (BFH, Urteile in BFH/NV 2016, 1477 , juris Rz 20 m. w. N.; in BFH/NV 2016, 1718 , juris Rz 25 m. w. N.).

    Deshalb werden von diesem Begriff nach § 62 Abs. 1 i. V. m. § 63 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 EStG auch Großelternteile erfasst, die ein Enkelkind in ihren Haushalt aufgenommen haben (BFH, Urteile in BFH/NV 2016, 1477 , juris Rz 21 m. w. N.; in BFH/NV 2016, 1718 , juris Rz 23 m. w. N.).

  • FG Berlin-Brandenburg, 10.10.2019 - 7 K 3133/17

    Kindergeldanspruch eines in Deutschland ansässigen Vaters für seine im Haushalt

    Davon abweichend enthalten Art. 11 Abs. 3 Buchst. e) und Art. 68 Abs. 1 Buchst. b) Ziff. iii) VO Nr. 883/2004 Regelungen zu Ansprüchen auf Familienleistungen, die an den Wohnort anknüpfen, und in Art. 68 Abs. 1 Buchst. a) und Buchst. b) Ziff. iii) VO Nr. 883/2004 auch Regelungen über die Antikumulierung bei Ansprüchen, die auf dem Wohnort einer Person beruhen (vgl. BFH, Urteile vom 13.07.2016 - XI R 28/12, BFH/NV 2016, 1718; vom 26.07.2017 - III R 18/16, BStBl. II 2017, 1237).
  • FG Düsseldorf, 13.03.2013 - 15 K 4316/12

    Kindergeldanspruch eines im Inland wohnhaften, nichtselbständig tätigen deutschen

    Ein Kindergeldanspruch der im EU-Ausland lebenden Betreuungsperson nach § 64 Abs. 2 EStG kommt nur in Betracht, wenn diese selbst die Anspruchsvoraussetzungen nach § 62 EStG erfüllt (vgl. etwa Urteil des Finanzgerichts -FG- Münster vom 9. Mai 2012 10 K 3768/10 Kg, Entscheidungen der Finanzgerichte -EFG- 2012, 1562, Rev. BFH XI R 28/12).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht