Rechtsprechung
   BFH, 03.09.2008 - XI R 54/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,1832
BFH, 03.09.2008 - XI R 54/07 (https://dejure.org/2008,1832)
BFH, Entscheidung vom 03.09.2008 - XI R 54/07 (https://dejure.org/2008,1832)
BFH, Entscheidung vom 03. September 2008 - XI R 54/07 (https://dejure.org/2008,1832)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,1832) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    UStG § 4 Nr. 9 Buchst. a; GrEStG § 1 Abs. 1 Nr. 6 und Nr. 7, § 1 Abs. 2, § 9 Abs. 2 Nr. 3; Richtlinie 77/388/EWG Art. 5 Abs. 1, Art. 13 Teil B Buchst. g, Art. 33 Abs. 1; FGO § 74

  • IWW
  • openjur.de

    Entgeltlicher Verzicht auf das an einem Grundstück eingeräumte Ankaufsrecht kein steuerfreier Umsatz; grunderwerbsteuerliche Zusammenfassung von Leistungen nicht bindend für die Umsatzsteuer; Verzicht auf das Ankaufsrecht kein grunderwerbsteuerbarer Vorgang; ...

  • Simons & Moll-Simons
  • Judicialis

    Entgeltlicher Verzicht auf das an einem Grundstück eingeräumte Ankaufsrecht kein steuerfreier Umsatz - grunderwerbsteuerliche Zusammenfassung von Leistungen nicht bindend für die Umsatzsteuer - Verzicht auf das Ankaufsrecht kein grunderwerbsteuerbarer Vorgang -

  • Deutsches Notarinstitut

    UStG § 4 Nr. 9
    Entgeltlicher Verzicht auf das an einem Grundstück eingeräumte Ankaufsrecht kein steuerfreier Umsatz - grunderwerbsteuerliche Zusammenfassung von Leistungen nicht bindend für die Umsatzsteuer - Verzicht auf das Ankaufsrecht kein grunderwerbsteuerbarer Vorgang - ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Entgeltlicher Verzicht auf das an einem Grundstück eingeräumte Ankaufsrecht kein steuerfreier Umsatz; grunderwerbsteuerliche Zusammenfassung von Leistungen nicht bindend für die Umsatzsteuer; Verzicht auf das Ankaufsrecht kein grunderwerbsteuerbarer Vorgang; ...

  • datenbank.nwb.de

    Entgeltlicher Verzicht auf das an einem Grundstück eingeräumte Ankaufsrecht kein steuerfreier Umsatz

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Entgeltlicher Verzicht auf Ankaufrecht für ein Grundstück

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Entgeltlicher Verzicht auf ein Ankaufsrecht

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Umsatzsteuerfreiheit des entgeltlichen Verzichts auf das an einem Grundstück eingeräumte Ankaufsrecht; Auslegung des Begriffs "Kaufangebot"; Verzicht auf das Ankaufsrecht als grunderwerbsteuerbarer Vorgang; Grunderwerbsteuerrechtliche Gleichstellung des Verzichts auf das ...

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Entgeltlicher Verzicht auf das an einem Grundstück eingeräumte Ankaufsrecht ist nicht von der Umsatzsteuer befreit

  • steuerberaten.de (Kurzinformation)

    Der Verzicht auf ein Vorkaufsrecht an einem Grundstück ist nicht umsatzsteuerbefreit

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Verzicht auf ein Ankaufsrecht an einem Grundstück nicht umsatzsteuerfrei

Besprechungen u.ä.

  • haufe.de (Entscheidungsanmerkung)

    Keine Umsatzsteuerfreiheit bei Verzicht auf Ankaufsrecht

In Nachschlagewerken

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zur Entscheidung des BFH v. 3.9.2008 - XI R 54/07 (Entgeltlicher Verzicht auf Ankaufsrecht)" von Dipl.-Fw. Ralf Walkenhorst, original erschienen in: UStB 2009, 30 - 31.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 222, 153
  • BStBl II 2009, 499
  • BStBl II 2010, 499
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BFH, 09.12.2009 - II R 33/08

    Einheitlicher Erwerbsgegenstand: Überprüfbarkeit der Gegenleistung im

    Der BFH hat bereits entschieden, der nach deutschem Recht erhobenen Grunderwerbsteuer sei nicht der Charakter einer Umsatzsteuer beizulegen (vgl. BFH-Urteile vom 2. April 2008 II R 53/06, BFHE 220, 550, unter II.2.d aa; vom 3. September 2008 XI R 54/07, BFHE 222, 153, BStBl II 2009, 499, unter II.3.d).
  • FG Bremen, 18.08.2010 - 2 K 48/10

    Varieté-/Theateraufführung mit Bewirtung der Besucher "Dinner-Show") keine

    Sie wird bestimmt durch die Art. ihrer Ausführung, den Gegenstand, auf den die Ausführung gerichtet ist, durch die Beteiligten (Leistender, Leistungsempfänger) und durch ihre Entgeltlichkeit (vgl. BFH-Urteil vom 3. September 2008 XI R 54/07, BFHE 222, 153, BStBl II 2009, 499, m.w.N.).
  • BFH, 14.08.2009 - II B 43/09

    Fehlende Kenntnis des FG von Änderungsbescheiden - Umsatzsteuerbescheid kein

    Sowohl der EuGH (in DStR 2009, 223) als auch der BFH (vgl. BFH-Urteile vom 2. April 2008 II R 53/06, BFHE 220, 550, BStBl II 2009, 544, unter II.2.d aa; vom 3. September 2008 XI R 54/07, BFHE 222, 153, BStBl II 2009, 499, unter II.3.d) haben entschieden, der nach deutschem Recht erhobenen Grunderwerbsteuer sei nicht der Charakter einer Umsatzsteuer beizulegen.
  • BFH, 29.12.2010 - III R 30/09

    Aussetzung des Verfahrens

    Die Voraussetzungen dieser Vorschrift sind zwar auch dann erfüllt, wenn der Gerichtshof der Europäischen Union mit Fragen zur Auslegung des Gemeinschaftsrechts befasst ist, von deren Beantwortung die Entscheidung des Rechtsstreits abhängig ist (z.B. BFH-Urteil vom 3. September 2008 XI R 54/07, BFHE 222, 153, BStBl II 2009, 499).
  • FG Köln, 26.06.2014 - 3 K 2924/11

    Unterscheidung zwischen Eigen- und Vermittlungsgeschäft;

    Die Vorschrift des § 4 Nr. 9 a UStG schließt mithin nicht generell eine Doppelbelastung mit Grunderwerbsteuer und Umsatzsteuer aus, sondern verhindert diese allein in ihrem tatbestandsmäßigen Anwendungsbereich (vgl. BFH-Urteile vom 2. April 2008 II R 53/06, BStBl. II 2009, 544, vom 3. September 2008 XI R 54/07, BStBl. II 2009, 499, vom 27. September 2012 II R 7/12, BStBl. II 2013, 86; vgl. Pahlke, Kommentar zum Grunderwerbsteuergesetz, 5. Auflage 2014, Einleitung Rn. 22 sowie Fischer in Boruttau, Kommentar zum Grunderwerbsteuergesetz, 17. Auflage 2011, Vorbemerkungen Rn. 181 ff).
  • FG Hamburg, 19.12.2017 - 2 K 134/17

    Umsatzsteuer: Zimmerüberlassungen im Bordell sind keine Vermietungsleistungen

    Die Voraussetzungen dieser Vorschrift sind auch dann erfüllt, wenn der EuGH mit Fragen zur Auslegung des Gemeinschaftsrechts befasst ist, von deren Beantwortung die Entscheidung des Rechtsstreits abhängig ist (BFH-Urteile vom 03.09.2008 XI R 54/07, BStBl II 2009, 499, m. w. N.).
  • FG Bremen, 13.10.2009 - 2 V 115/09

    Teilweise ermäßigter Steuersatz bzw. Regelsteuesteuersatz bei einer einheitlich

    Sie wird bestimmt durch die Art. ihrer Ausführung, den Gegenstand, auf den die Ausführung gerichtet ist, durch die Beteiligten (Leistender, Leistungsempfänger) und durch ihre Entgeltlichkeit (vgl. BFH-Urteil vom 3. September 2008 XI R 54/07, BFHE 222, 153, BStBl II 2009, 499, m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht