Rechtsprechung
   BFH, 03.07.2002 - XI R 80/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,1077
BFH, 03.07.2002 - XI R 80/00 (https://dejure.org/2002,1077)
BFH, Entscheidung vom 03.07.2002 - XI R 80/00 (https://dejure.org/2002,1077)
BFH, Entscheidung vom 03. Juli 2002 - XI R 80/00 (https://dejure.org/2002,1077)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,1077) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    EStG § 24 Nr. 1 Buchst. a, § 34 Abs. 2

  • Wolters Kluwer

    Steuerrecht - Ergänzende Zusatzleistungen - Voraussetzungen - Gründe der sozialen Fürsorge - Zusammengeballte Entschädigung - Unschädlichkeit - Bedürftigkeit des entlassenen Arbeitnehmers - Nachvertragliche Fürsorgepflicht des Arbeitgebers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 24 Nr. 1 lit. a § 34 Abs. 2
    Unschädliche Zusatzleistungen zu Abfindungszahlungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Geringe spätere Zusatzleistungen gefährden ermäßigten Steuersatz nicht

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 24 Nr. 1 Buchst. a, § 34 Abs. 2 EStG
    Lohnsteuer; ergänzende Zusatzleistungen bei Auflösung des Arbeitsverhältnisses

In Nachschlagewerken

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 199, 395
  • NJW 2003, 991
  • BB 2002, 2537
  • DB 2002, 2415
  • BStBl II 2004, 447
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (27)

  • BFH, 11.01.2005 - IX R 67/02

    Abfindung für vorzeitige Aufhebung des Mietvertrages

    Denn die ermäßigte Besteuerung nach § 34 Abs. 1 und Abs. 2 EStG bezweckt, die Härten auszugleichen, die sich aus der progressiven Besteuerung der Entschädigung ergeben (ständige Rechtsprechung; vgl. BFH-Urteile in BFH/NV 1994, 308; vom 3. Juli 2002 XI R 80/00, BFHE 199, 395, BStBl II 2004, 447).
  • BFH, 14.01.2004 - X R 37/02

    Ablösung einer betrieblichen Veräußerungsleibrente bei Zuflussbesteuerung

    Zudem wird nach der neueren Rechtsprechung des XI. Senats die Anwendung der Tarifbegünstigung auf eine Entschädigung nicht dadurch ausgeschlossen, dass in einem anderen Veranlagungszeitraum aus sozialen Gründen eine Zusatzleistung gewährt wird, deren Größenordnung sich deutlich unterhalb der Hauptentschädigung bewegt (BFH-Urteile vom 14. August 2001 XI R 22/00, BFHE 196, 500, BStBl II 2002, 180 unter II. 2.; vom 24. Januar 2002 XI R 43/99, BFHE 197, 522; vom 6. März 2002 XI R 16/01, BFHE 198, 484; vom 3. Juli 2002 XI R 80/00, BFHE 199, 395; vom 14. Mai 2003 XI R 23/02, BFHE 202, 491).
  • BFH, 15.10.2003 - XI R 17/02

    Steuerbegünstigte Abfindung

    Ob der Arbeitgeber zu der Fürsorge arbeitsrechtlich verpflichtet ist, ist unerheblich (vgl. BFH-Urteil vom 03. Juli 2002 XI R 80/00, BFHE 199, 395, BFH/NV 2002, 1645).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht