Rechtsprechung
   BGH, 27.02.2018 - XI ZR 160/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,7314
BGH, 27.02.2018 - XI ZR 160/17 (https://dejure.org/2018,7314)
BGH, Entscheidung vom 27.02.2018 - XI ZR 160/17 (https://dejure.org/2018,7314)
BGH, Entscheidung vom 27. Februar 2018 - XI ZR 160/17 (https://dejure.org/2018,7314)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,7314) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • IWW

    § 358 Abs. 4 Satz 3 BGB, § ... 357 Abs. 1 Satz 1 BGB, §§ 346 ff. BGB, § 495 Abs. 1 BGB, § 355 Abs. 1, 2 BGB, Art. 229 § 9 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2, § 22 Abs. 2, §§ 32, 38 Abs. 1 Satz 1 EGBGB, § 355 Abs. 2 Satz 3 BGB, § 312d Abs. 2, letzter Halbsatz BGB, § 559 Abs. 1 Satz 1, § 540 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, § 313 Abs. 2 Satz 2 ZPO, § 312b Abs. 1 Satz 1 BGB, Art. 2 Nr. 1 der Richtlinie 97/7/EG, Art. 2 Buchst. a der Richtlinie 2002/65/EG, Richtlinie 90/619/EWG, Richtlinien 97/7/EG, 98/27/EG, § 312b Abs. 1 BGB, Richtlinie 2002/65/EG, § 355 Abs. 2 Satz 1 BGB, § 562 ZPO, § 561 ZPO, § 563 Abs. 3 ZPO, § 358 Abs. 5 BGB, § 358 Abs. 3 BGB, § 139 BGB, § 358 Abs. 3 Satz 2 Halbsatz 2 BGB, § 14 Abs. 1, 3 BGB-InfoV, § 358 Abs. 3 Satz 3 BGB, § 361a Abs. 1 Satz 4 BGB, § 492 Abs. 3 BGB, § 256 Abs. 1 ZPO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 312b Abs 1 S 1 BGB vom 02.12.2004, § 355 Abs 2 S 3 BGB vom 02.01.2002, § 358 Abs 3 BGB vom 23.07.2002, § 492 Abs 3 BGB, § 495 Abs 1 BGB

  • Wolters Kluwer

    Vorliegen eines Vertragsschlusses "unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln" bei persönlichem Kontakt des Verbrauchers zu einem Mitarbeiter des Unternehmers während der Vertragsanbahnung

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zum Begriff des Fernabsatzvertrages im Sinne des § 312b Abs. 1 Satz 1 BGB in der bis zum 12. Juni 2014 geltenden Fassung; zu den Anforderungen an die gem. § 355 Abs. 2 Satz 1 BGB a.F. geltende Widerrufsbelehrung; keine Anwendung von § 358 Abs. 3 BGB in der bis zum 3. August 2011 ...

  • kanzlei.biz

    Kein Fernabsatzvertrag bei persönlichem Kontakt

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vorliegen eines Vertragsschlusses "unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln" bei persönlichem Kontakt des Verbrauchers zu einem Mitarbeiter des Unternehmers während der Vertragsanbahnung

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Persönlicher Kontakt schließt Vertragsschluss "unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln" aus

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kein Vertragsschluss "unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln" bei persönlichem Kontakt zwischen Verbraucher und Unternehmen während Vertragsanbahnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Kein Vertragsschluss unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln wenn während Vertragsanbahnung persönlichen Kontakt zu einem Mitarbeiter oder Vertreter bestand

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Kein Fernabsatzvertrag bei persönlichem Kontakt

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    Kein Vertragsschluss "unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln" bei persönlichem Kontakt zwischen Verbraucher und Unternehmen während Vertragsanbahnung

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Widerruf von per Fernabsatz geschlossenen Immobiliendarlehen noch möglich

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Immobiliendarlehen mit der ING-DiBa per Fernabsatz geschlossen - Widerruf prüfen

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Per Fernabsatz geschlossene Immobiliendarlehen lassen sich noch widerrufen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Widerruf von per Fernabsatz geschlossenen Immobiliendarlehen noch möglich

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Darlehenswiderruf bei Fernabsatzverträgen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Rückabwicklung von Auto-Kreditverträgen - Die Rettung im Dieselskandal?

Sonstiges (2)

  • anwalt.de (Äußerung von Verfahrensbeteiligten)

    Per Fernabsatz geschlossene Immobiliendarlehen lassen sich noch widerrufen

  • anwalt.de (Äußerung von Verfahrensbeteiligten)

    Fernabsatz-Widerrufsjoker: Durch BGH-Urteil ist der Weg frei

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 1387
  • ZIP 2018, 774
  • MDR 2018, 539
  • WM 2018, 729
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (84)

  • BGH, 17.10.2018 - VIII ZR 94/17

    Kein fernabsatzrechtliches Widerrufsrecht des Mieters nach Zustimmung zu einer

    Persönliche, der Annahme eines Vertragsschlusses "unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln" entgegenstehende Kontakte (vgl. BGH, Urteil vom 27. Februar 2018 - XI ZR 160/17, NJW 2018, 1387 Rn. 20 f. mwN [zu § 312b Abs. 1 Satz 1 BGB in der bis zum 12. Juni 2014 geltenden Fassung]; Palandt/Grüneberg, BGB, 77. Aufl., § 312c Rn. 4) hat das Berufungsgericht nicht festgestellt.
  • LG Saarbrücken, 17.01.2019 - 1 O 164/18

    EuGH-Vorlage zu den erforderlichen Angaben in einer Widerrufsinformation zu einem

    Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes steht dem Anlaufen der Widerrufsfrist weder entgegen, dass die Beklagte eine Internetadresse angegeben hat (BGH, Beschluss vom 03.07.2018 - XI ZR 670/17 - ECLI:DE:BGH:2018:030718BXIZR670.17.0, juris), noch dass das dem Kläger überlassene Dokument die Unterschriften nicht abbildet (BGH, Urteil vom 27. Februar 2018 - XI ZR 160/17 - ECLI:DE:BGH:2018:270218UXIZR160.17.0, juris [Rn. 30]).
  • OLG Stuttgart, 28.05.2019 - 6 U 78/18

    Widerruf eines Allgemein-Verbraucherdarlehens zur Finanzierung eines damit

    Dass gerade das dem Verbraucher überlassene Exemplar seine Unterschrift trägt, ist dazu nicht erforderlich (BGH, Urteil vom 27. Februar 2018 - XI ZR 160/17 -, Rn. 30, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht