Rechtsprechung
   BGH, 18.02.2020 - XI ZR 196/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,8726
BGH, 18.02.2020 - XI ZR 196/19 (https://dejure.org/2020,8726)
BGH, Entscheidung vom 18.02.2020 - XI ZR 196/19 (https://dejure.org/2020,8726)
BGH, Entscheidung vom 18. Februar 2020 - XI ZR 196/19 (https://dejure.org/2020,8726)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,8726) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    GG Art. 103 Abs. 1
    Rückabwicklung der Beteiligung an Fondsgesellschaften im Wege des Schadenersatzes wegen fehlerhafter Anlageberatung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Anleger müssen über Verflechtungen der Beteiligung aufgeklärt werden

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 08.06.2021 - XI ZB 22/19

    MPC Rendite-Fonds Leben plus VI GmbH & Co. KG: Rechtsbeschwerde gegen

    Dazu gehören auch personelle Verflechtungen zwischen dem Treuhandkommanditisten und der Geschäftsführung der Fondsgesellschaft (vgl. BGH, Urteile vom 22. Januar 1979 - II ZR 178/77, BGHZ 73, 294, 298 f. und vom 17. Dezember 1979 - II ZR 240/78, WM 1980, 401, 402; Senatsbeschluss vom 18. Februar 2020 - XI ZR 196/19, juris Rn. 8).
  • BGH, 12.01.2021 - XI ZB 18/17
    Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs gehören zu den nach Treu und Glauben zu offenbarenden Tatsachen wesentliche kapitalmäßige und personelle Verflechtungen zwischen einerseits der Komplementär-GmbH, ihren Geschäftsführern und beherrschenden Gesellschaftern und andererseits den Unternehmern sowie deren Geschäftsführern und beherrschenden Gesellschaftern, in deren Hand die Publikums-Kommanditgesellschaft die nach dem Emissionsprospekt durchzuführenden Vorhaben ganz oder wesentlich gelegt hat (BGH, Urteil vom 6. Oktober 1980 - II ZR 60/80, BGHZ 79, 337, 345; BGH, Beschluss vom 4. Juni 2019 - II ZR 264/18, NZG 2020, 20 Rn. 12 mwN; vgl. Senatsbeschluss vom 18. Februar 2020 - XI ZR 196/19, juris Rn. 8 mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht