Rechtsprechung
   BGH, 28.07.2020 - XI ZR 288/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,23149
BGH, 28.07.2020 - XI ZR 288/19 (https://dejure.org/2020,23149)
BGH, Entscheidung vom 28.07.2020 - XI ZR 288/19 (https://dejure.org/2020,23149)
BGH, Entscheidung vom 28. Juli 2020 - XI ZR 288/19 (https://dejure.org/2020,23149)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,23149) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 492 Abs 2 BGB, § 502 Abs 2 Nr 2 BGB, Art 247 § 7 Nr 3 BGBEG

  • IWW

    § 492 Abs. 2 BGB, Art. ... 247 § 6 Abs. 1 Nr. 1, § 3 Abs. 1 Nr. 14 EGBGB, § 309 Nr. 5 BGB, § 502 Abs. 2 Nr. 2 BGB, Art. 247 § 6 Abs. 1 Nr. 5 EGBGB, § 314 BGB, § 358 Abs. 3 BGB, § 495 Abs. 1 BGB, § 355 BGB, Art. 247 § 6 Abs. 2 EGBGB, Art. 247 § 6 Abs. 2 Satz 1 und 2 EGBGB, Art. 247 § 6 Abs. 2 Satz 3 EG-BGB, Art. 247 § 6 Abs. 2 und § 12 Abs. 1 EGBGB, § 495 BGB, Art. 247 § 6 Abs. 2 Satz 5 EGBGB, § 358 BGB, § 361 Abs. 2 Satz 1 BGB, Art. 10 Abs. 2 Buchst. p der Richtlinie 2008/48/EG, Richtlinie 87/102/EWG, Art. 247 § 6 Abs. 2 Satz 3 EGBGB, § 500 Abs. 2 BGB, Art. 247 § 7 Nr. 3 EGBGB, § 355 Abs. 2, § 356b BGB, § 502 Abs. 1 BGB, § 134 BGB, § 511 BGB, § 502 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 502 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 und 2 BGB, Art. 23 Verbraucherkreditrichtlinie, Art. 247 §§ 6 bis 13 EGBGB, § 492 Abs. 6 BGB, § 356b Abs. 2 Satz 2 BGB, Art. 267 Abs. 3 AEUV, § 500 Abs. 1 BGB

  • Betriebs-Berater

    Verbraucherdarlehensvertrag - Verlust des Anspruchs auf Vorfälligkeitsentschädigung

  • rewis.io

    Verbraucherdarlehensvertrag: Rechtsfolgen fehlerhafter Angaben zur Methode der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Kein Einfluss fehlerhafter Angaben zur Methode der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung in einem Verbraucherdarlehensvertrag auf das Anlaufen der Widerrufsfrist; jedoch Verlust des Anspruchs auf eine Vorfälligkeitsentschädigung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verlust des Anspruchs eines Darlehensgebers auf eine Vorfälligkeitsentschädigung bei Fehlerhaftigkeit der Angaben zur Methode der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung in einem Verbraucherdarlehensvertrag; Anlaufen der Widerrufsfrist

  • datenbank.nwb.de

    Verbraucherdarlehensvertrag: Rechtsfolgen fehlerhafter Angaben zur Methode der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Fehlerhafte Vorfälligkeitsentschädigungsberechnung - keine Vorfälligkeitsentschädigung!

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Anlaufen der Widerrufsfrist trotz fehlerhafter Angaben zur Vorfälligkeitsentschädigung in Verbraucherdarlehensvertrag

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (15)

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Verbraucherdarlehensvertrag - Verlust des Anspruchs auf Vorfälligkeitsentschädigung

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    Anlaufen der Widerrufsfrist trotz fehlerhafter Angaben zur Vorfälligkeitsentschädigung in Verbraucherdarlehensvertrag

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Fehlerhafte Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung ohne Auswirkung auf Lauf der Widerrufsfrist eines Darlehensvertrages

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Vorfälligkeitsentschädigung für vorzeitige Rückzahlung des Darlehens vermeiden

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Keine Vorfälligkeitsentschädigung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Vorfälligkeitsentschädigung entfällt bei Falschangaben zu dessen Berechnung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Keine Pflicht zur Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung bei fehlerhafter Information

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Kein Anspruch auf Vorfälligkeitsentschädigung, wenn die Angaben zur Berechnung fehlerhaft sind

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Vorfälligkeitsentschädigung - Darlehensnehmer müssen keineswegs immer zahlen!

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Kredite: Vorfälligkeitsentschädigung muss angemessen sein

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Banke: Vorfälligkeit oft unverständlich erklärt

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Vorfälligkeitsentschädigung steht der Bank nicht immer zu

  • der-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    Fehlerhafte Angaben zur Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung bleiben ohne Auswirkung auf den Lauf der Widerrufsfrist eines Darlehensvertrages

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Keine Vorfälligkeitsentschädigung bei fehlerhaften Angaben zur Berechnungsmethode

Sonstiges

  • anwalt.de (Äußerung von Verfahrensbeteiligten)

    Vorfälligkeitsentschädigung bei Verbraucherimmobiliendarlehen gekippt

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 226, 310
  • ZIP 2020, 1699
  • WM 2020, 1627
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (189)

  • BGH, 27.10.2020 - XI ZR 498/19

    Autokreditwiderruf mittels Widerrufsjoker

    Die Beklagte kann sich nicht auf die Gesetzlichkeitsfiktion des Art. 247 § 6 Abs. 2 Satz 3 EGBGB berufen (vgl. dazu Senatsurteil vom 28. Juli 2020 - XI ZR 288/19, WM 2020, 1627 Rn. 17 ff. und Senatsbeschluss vom 31. März 2020 - XI ZR 198/19, WM 2020, 838 Rn. 6 ff.).
  • BGH, 24.02.2021 - VIII ZR 36/20

    Kein Widerrufsrecht des Leasingnehmers bei Kilometerleasingverträgen

    Die richtige Auslegung dieser Norm (Herausnahme von Leasingverträgen, die keine Erwerbspflicht auslösen, aus dem Anwendungsbereich der Richtlinie) ist angesichts ihres Wortlauts und Regelungssystematik sowie des Regelungszwecks der Richtlinie derart offenkundig zu beantworten, dass für vernünftige Zweifel kein Raum bleibt ("acte claire"; vgl. etwa EuGH, Urteil vom 9. September 2015 - C-72/14 und C-197/14, juris Rn. 55 ff., BGH, Urteile vom 21. August 2019 - VIII ZR 263/18, WM 2019, 2078 Rn. 49; vom 28. Juli 2020 - XI ZR 288/19, BGHZ 226, 310 Rn. 31 mwN).
  • BGH, 27.10.2020 - XI ZR 525/19

    Widerruf eines mit einem Kfz-Kaufvertrag verbundenen Verbraucherdarlehensvertrags

    Die Beklagte kann sich nicht auf die Gesetzlichkeitsfiktion des Art. 247 § 6 Abs. 2 Satz 3 EGBGB berufen (vgl. dazu Senatsurteil vom 28. Juli 2020 - XI ZR 288/19, WM 2020, 1627 Rn. 17 ff. und Senatsbeschluss vom 31. März 2020 - XI ZR 198/19, WM 2020, 838 Rn. 6 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht