Rechtsprechung
   BGH, 20.03.2018 - XI ZR 309/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,5895
BGH, 20.03.2018 - XI ZR 309/16 (https://dejure.org/2018,5895)
BGH, Entscheidung vom 20.03.2018 - XI ZR 309/16 (https://dejure.org/2018,5895)
BGH, Entscheidung vom 20. März 2018 - XI ZR 309/16 (https://dejure.org/2018,5895)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,5895) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • IWW

    §§ 1, ... 3 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 UKlaG, § 307 Abs. 3 Satz 1 BGB, § 215 BGB, § 309 Nr. 3 BGB, § 307 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 BGB, § 307 BGB, § 307 Abs. 3 Satz 2 BGB, § 307 Abs. 1 Satz 2 BGB, § 387 BGB, § 355 Abs. 3 Satz 1, § 357a BGB, Abs. 2 Nr. 1 BGB, § 307 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 307 Abs. 2 Nr. 1 BGB, §§ 308, 309 BGB, § 361 Abs. 2 Satz 1 BGB, § 12 Abs. 1 Satz 1 GKG, § 361 Abs. 1 BGB, § 389 BGB, § 561 ZPO, § 563 Abs. 3 ZPO, § 314 ZPO, § 890 Abs. 2 ZPO, § 7 Satz 1 UKlaG

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 307 Abs 1 S 1 BGB, § 307 Abs 2 Nr 1 BGB, § 307 Abs 3 S 1 BGB, § 1 UKlaG, § 3 Abs 1 S 1 Nr 1 UKlaG

  • Wolters Kluwer

    Wirksamkeit einer Bestimmung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einer Sparkasse im Verkehr mit Verbrauchern bzgl. der Aufrechnung einer Forderung durch den Kunden gegen die Sparkasse; Unterlassung der weiteren Verwendung der Klausel

  • Betriebs-Berater

    Unwirksame Klausel zur Aufrechnung durch Bankkunden

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Unwirksamkeit der in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einer Sparkasse enthaltenen Bestimmung, wonach der Kunde Forderungen an die Sparkasse nur insoweit aufrechnen darf, als sie unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind

  • zvi-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Unwirksamkeit der in Sparkassen-AGB enthaltenen Beschränkungen der Aufrechnungsbefugnis des Kunden

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wirksamkeit einer Bestimmung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einer Sparkasse im Verkehr mit Verbrauchern bzgl. der Aufrechnung einer Forderung durch den Kunden gegen die Sparkasse; Unterlassung der weiteren Verwendung der Klausel

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Aufrechnungsverbot in Sparkassen-AGB ist unwirksam!

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Unwirksamkeit der in Sparkassen-AGB enthaltenen Beschränkungen der Aufrechnungsbefugnis des Kunden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (19)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Unwirksame Klausel zur Aufrechnung durch Bankkunden

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Bankrecht: Unwirksame Klausel zur Aufrechnung durch Bankkunden

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Unwirksame Klausel in fast allen Darlehensverträgen - Steht nun der Weg zum Widerruf dieser Verträge offen?

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Unwirksamkeit von Aufrechnungsklausel in Banken-AGB

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Unwirksame Klausel in Sparkassen-AGB wenn Kunde nur mit unbestrittenen und rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen darf

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    Klausel zur Aufrechnung durch Bankkunden ist unwirksam

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Aufrechnung durch Bankkunden

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Unwirksame Klausel zur Aufrechnung durch Bankkunden

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Unwirksame Klausel zur Aufrechnung durch Bankkunden

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Unwirksame Klausel zur Aufrechnung durch Bankkunden

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Unwirksame Sparkassen-Klausel zur Aufrechnung durch Bankkunden

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    Unwirksamkeit der in Sparkassen-AGB enthaltenen Beschränkungen der Aufrechnungsbefugnis des Kunden

  • versr.de (Kurzinformation)

    Unwirksame Klausel zur Aufrechnung durch Bankkunden

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Sparkassen-AGB: Unwirksame Aufrechnungsklausel

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Unwirksame Klausel zur Aufrechnung durch Bankkunden

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Unwirksame Klausel zur Aufrechnung durch Sparkassenkunden

  • hoffmann-christlein.de (Kurzinformation)

    Bankrecht: Unwirksames Verbot in Sparkassen-AGB der Aufrechnung für den Verbraucher

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Bankenklausel, die die Aufrechnungsmöglichkeit von Kunden einschränkt, bei Bankgeschäften mit einem Verbraucher ist unwirksam

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Sparkassen-AGB gekippt, diesmal wegen Widerrufsrechts-Einschränkung

Besprechungen u.ä. (2)

  • rae-oehlmann.de (Entscheidungsbesprechung)

    Das höchstrichterliche Verbot des Aufrechnungsverbots in Nr. 11 AGB-Sparkassen (Nr. 4 AGB-Banken)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Aufrechnungsverbot in Banken-AGB gegenüber Verbrauchern ist unwirksam! (IMR 2018, 307)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 218, 132
  • NJW 2018, 2042
  • ZIP 2018, 1067
  • MDR 2018, 753
  • VersR 2018, 1392
  • WM 2018, 1049
  • BB 2018, 1281
  • DB 2018, 1338
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (38)

  • LG Ravensburg, 21.09.2018 - 2 O 21/18

    Unwirksame Aufrechnungsklausel: Kreditwiderruf wirksam

    Durch diese unwirksame AGB-Klausel (vgl. Urteil des BGH vom 20.03.2018 - XI ZR 309/16 - juris Rn. 19)entsteht bei einem Darlehensnehmer der unzutreffende Eindruck, dass er nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen kann, so dass er nicht die Möglichkeit hätte, mit seinen sich aus dem Rückabwicklungsverhältnis nach einem Widerruf ergebenden Forderungen gegenüber den Forderungen der Beklagten aus dem Rückabwicklungsverhältnis aufzurechnen.
  • BGH, 05.11.2019 - XI ZR 650/18

    Widerrufsinformationen in mit Kfz-Kaufverträgen verbundenen

    Nach § 361 Abs. 2 Satz 1 BGB darf von den halbzwingenden gesetzlichen Regelungen über die Widerrufsfolgen zu Gunsten des Verbrauchers abgewichen werden (Senatsurteil vom 20. März 2018 - XI ZR 309/16, BGHZ 218, 132 Rn. 18 mwN).
  • OLG Hamm, 04.12.2018 - 19 U 27/18

    Darlehen

    Zudem ergibt sich die Wiederholungsgefahr daraus, dass die Beklagte die Wirksamkeit der Klausel verteidigt und die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung abgelehnt hat (vgl. hierzu BGH, Urteil v. 20.03.2018, Az. XI ZR 309/16 in BeckRS 2018, 9222, Rn. 23).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht